-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: LED-Matrix mit 256 LEDS

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    22

    LED-Matrix mit 256 LEDS

    Anzeige

    Hallo,
    Ich habe folgende Platine

    http://img508.imageshack.us/img508/2519/70389707oc4.jpg
    bzw.
    http://img530.imageshack.us/img530/7527/35358376fy7.jpg

    Grundaufbau:
    Atmega8 mit RS232 schnittstelle,
    hierbei werden von 2 Ports je 2 Seriel-Parallelregister angesteuert somit ergibt sich 2x 16 Bit.
    Aus dies habe ich mir eine LED-Matrix gebaut.

    Für diese Schaltung habe ich nur nun 1 Hürde.

    Die Leiterplatte für die LEDS da diese so ungünstig liegen dass ich diese einseitig nicht verlegen kann ? Könnte sich viel. jemand kurz den platinenplan ansehen und darüber urteil ob es eine bessere lösung gibt ?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Erlangen
    Alter
    23
    Beiträge
    322
    Ich seh bei dir nichts verlegt....
    Ich schau mal, wie ichs machen würde.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ein Platine für die Spalten ätzen, auflöten. Die Pins für die Zeilen überstehen lassen. Zweite Platine für die Zeilen darüber stecken und anlöten. So liegen dann die Bahnen auf den beiden Platinen um 90° versetzt.
    Nachteil: quasi nicht mehr zu reparieren.

    Alternativ könnte man auch die zweite Platine durch Drähte für die Zeilen ersetzen. So wie hier: http://www.kiu.weite-welt.com/de.sch...e/dscf0958.jpg
    Ich persönlich würde das Ganze aber lieber auf Lochraster packen. So viele Locher von Hand zu bohren, macht noch mehr Arbeit als die Drähte auf Lochraster zu ziehen... und wenn man fertigen lässt, lohnt sich der Preisunterschied zu doppelseitig nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Erlangen
    Alter
    23
    Beiträge
    322
    Zweiseitig ätzen geht schon...
    Einseitig verlegen geht nicht...
    Also ich würde wirklich zweiseitig ätzen oder ätzen lassen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    arg ich kann dir nen Max6960 ans Hertz legen :P bereinigt zwar nicht den kabelmüll aber vereinfacht die Schaltung angesteuert wird er seriell und sind beliebig kaskadierbar bis 256stk.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    ich hab auch ne 16x16 marix gelayoutet , zeilen schon parallel auf dem bottom layer damit man das auch löten kann, und spalten so wie auf dem pic, damit ich die auch gut löten kann (von einer seite)

    hier hab ma einen auschnitt in der galerie geladen, ein teil mit led-umrissen ein teil ohne
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...hp?pic_id=1591

    Gruß
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Abgesehen vom Layoutproblem...
    Da Du ja die Led's multiplexen musst um etwas darauf darstellen zu können, bekommst du da noch genügend Helligkeit her, damit man was erkennen kann?

    LED's haben bekanntlich kein Nachleuchtverhalten, wie z.B. Glühlampen (Glühfaden) oder Phosphor (Oszilloskop-Bildschirm).

    Auch wenn du sehr hoch takten solltest, eine einzelne Led hat dann ein TI/TP Verhältniss von höchtsens 1:256 (wenn übergangslos umgeschaltet wird).
    Ich glaube nicht dass das ausreicht auch wenn superhelle, teuere und auch Stromfressende Led's verwendet werden.

    QED.
    Muss wohl experimentell ermittelt werden.

    Ich befürchte du müsstest mit kleineren Arrays arbeiten, welche simultan betrieben werden (z.B.: 4 Quadranten mit je 8x8 Matrix oder 16 Quadranten mit 4x4 Matrix )dies dürfte wesentlich heller (für's Auge)werden.

    Klar Layouttechnisch noch viel komplexer, vermutlich mit "normalen" Mitteln nicht zu realisieren.

    Ich will Dir auch nur klarmachen, dass ggf. nicht das rauskommt, was Du erwartest.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •