-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Hilfe bei ner kleinen Schaltung!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    8

    Hilfe bei ner kleinen Schaltung!

    Anzeige

    Hi...
    Erst einmal eins vorweg!
    Ich bin normalerweise kein Elektroniker! Ich Baue grad nur für die Abschlussarbeit ein Interface (Weil man da Programmieren kann ) und hab dazu nen Schaltplan und da muss ich jetzt was verändern!

    Also hier mal ein kleines Bild zu Veranschaulichung:



    Das ganze war mal ohne Relais... Was muss da jetzt für ein Relais und was für ein Widerstand rein?

    Nochmal ich bin eigentlich kein Elektroniker !!!!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    43
    Beiträge
    39
    Hi bin auch kein Experte, habe allerdings ein Problem ein Relais mit zufinden, welches sich mit ca. 2V betreiben lässt. Ausserdem wäre die an der Schalterseite notwendige Schaltleistung interessant ( Spannng und Strom ). Ich würde an dieser Stelle ein Reedrelai einsetzten, da es dort mehrr auf die Versorgung durch den nootwendigen Stromankommt. Schau mal hier rein....

    http://www.hamlin.com/product-detail.cfm?productid=99
    Eine GUTE Messung am Morgen ... vertreibt Dir die SORGEN !!!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    8
    OK...
    Ich hab jetzt das nochmal überlegt und es würden auch 9V gehen!
    Also das ich oben 9V anlege!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Ich würde das Relais und die LED parallel schalten.
    Alles andere macht eigentlich keinen Sinn.
    Dann kannst Du auch bei Deiner ursprünglichen Versorgungsspannung bleiben.

    Der Vorwiderstand der LED berechnet sich dann ganz einfach mit

    R = (4,5V - 1,4V)/20mA = 155 Ohm -> 180 Ohm einsetzen
    Das gilt allerdings jetzt für eine Standard-LED mit
    Uf = 1,4V und If = 20mA
    Die Werte findest Du im Datenblatt zur LED.

    Welches Relais Du einsetzen kannst, hängt ganz davon ab, welche Schaltleistung es haben muss. Was kommt denn an den Schließerkontakt dran?

    Gruß,
    askazo

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    8
    Also auf der andren Seite sollen so ca 10V anliegen!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    @FFM
    Alter
    41
    Beiträge
    402
    nun mußt du noch sagen wieviel Ampere dein Relais schalten soll
    oder Wieviel Watt der Verbraucher am Relais hat.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    8
    Ahm... Es sollen nur Lichtchen oder kleine Motoren sein!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Hallo,
    ich würd parallel zur Relaisspule noch eine Freilaufdiode schalten, da die Induktionsspannungen beim Schalten sonst deinen Transistor zerstören können.
    Mfg franz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Warum nicht so? Da ist ein jedes 5V Relais verwendbar solange es der Transistor schafft.
    Hubert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rel_508.gif  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Hi,
    genau so wie hubert hab ich das auch gedacht. So funktioniert das wunderbar.
    mfg franz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •