-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ganz einfache schrittmotoransteuerung???

  1. #1
    Gast

    ganz einfache schrittmotoransteuerung???

    hallo leute

    ich hab ne ganz dumme frage:
    wie kann man mit möglichst einfachen mitteln einen Schrittmotor (bipolar) ansteuern? als eingang hab ich einen takt und einen richtungsangeber.
    eine Endstufe wollt ich mir aus vielen vielen transistoren zusammen löten.
    bisher hab ich es mit einer schaltung aus einfachen logic ics versucht. hatte aber keinen erfolg, da die ics noch nichteinmal das getan haben was im datenblatt angegeben war ...
    eine externe stbilisierte 5v spannungsversorgung ist vorhanden.

    vielen dank schon mal für antworten
    m.arnold

  2. #2
    Gast
    Besonders einfach geht es z.B. mit RN-Motor ST, schau mal hier:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2741

  3. #3
    Gast
    danke für den tip
    aber das ist nicht ganz das was ich such
    ich such nach einer möglichkeit die sache mit ics zu lösen und selbst zu bauen. auserdem muss es komplett vom computer getrennt sein, da ich des ganze am ende mit einer fräßsoftware betreiben möchte (soll ne eigenbau cnc-fräße werden).
    da ich 3 stück davon benötig is mir ein preis von 50 euro n bischen hoch ...
    trotzdem danke
    m.arnold

  4. #4
    Gast
    3 Stück würdest du vermutlich nicht benötigen, da jedes Board schon 2 Motoren ansteuern kann. Auch unabhängig vom PC mittels Controller.

    Beschreibe doch mal genauer was du suchst? Hast Du einen Controller oder wie willst du Schrittmotoren ansteuern? Hier schon geschaut http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html

  5. #5
    Gast
    ok ich versuchs genauer zu erklären:
    ich bekomm vom computer am lpt für jeden der 3 motoren 2 ausgabesignale:
    1. einen takt
    2. high oder low als richtungsangabe
    was ich als ausgabe aus dem ic brauch ist eine signal folge die auf 4 kanälen den stromfluss zum motor angibt.
    ich hab mir die seiten mal angeschaut und bin auf den controller l297 gestossen. der macht glaub ich genau das was ich brauch, allerdings verwirrren die vielen ein und ausgänge mich ein bischen. ich hab auch überall nur schaltbeispiele gesehen in kombination mit dem l298 endstufen baustein, der viele signale zurückschickt. wenn ich aber eine endstufe aus transistoren zusammenlöt wie ich es vorhatte hab ich ja diese vielen signal rückgaben nicht. (zb die sens eingänge)
    kann man die dann einfach unbeschaltet lassen oder geht das nicht? und was brauch ich sonst noch so an bausteinen auserum (zb widerstände kondensatoren ...)?
    danke schon mal für antworten
    m.arnold

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Also doch nicht vom Computer getrennt! Du widersprichst Dir irgendwie.
    Ok, wenn du es doch mit PC steuern willst und nur Takt und Richtung hast, dann brachst du die komplette L297/L298 Schaltung wie die auf de roben genannten Seite abgebildet ist. Alleine mit dem L298 kannst du nichts anfangen. Also so:



    Die Schaltung wurde schon hundertfach hier im Forum beschrieben, auf der genannten Seite sind die Eingänge ja auch erklärt. Schlag mal mit der Suchfunktion nach L297 nach.
    Du müsstest Takt auf Clock geben und Richtung auf CW

    Wenn du keine Leitungen zum einschalten hast, dann müsstest du Enable (Einschalten) und Vollschritt/Halbschritt manuell auf Masse oder 5 V legen.
    Für 3 Schrittmotoren gibt es solche Steuerkarten auch schon fertig zu kaufen. Preis liegt so um die 100 Euro. Schau auch mal bei Ebay.
    Billiger wirst du bei Fräsmaschinen kaum kommen.


    Gruß Frank

  7. #7
    Gast
    mit vom computer getrennt meinte ich eigentlich dass ich eine ganz bestimmte software verwenden muss und nicht wie bei der karte die mir vorhin gesagt wurde eine extra software verwenden kann.
    danke für den schaltplan
    geht es wirklich nicht von dem l298 getrennt? (dann hab ich mir die ganzen transistoren umsonst geholt )
    wie groß muss ich den widerstand rs wählen wenn ich einen motorstrom von max 0,5 A und eine Spannung von ca. 8,8 V habe?
    danke für die hilfe
    m.arnold

  8. #8
    Gast
    Mit Transistoren wird das ganze wesentlich aufwendiger. Du bräuchtest dann die selbe Schaltung mit L297. Nur der L298 müsste dann noch duch mehrere Transistoren ersetzt werden. Davon würde ich abraten.
    Die Widerstände sind immer 0,5 Ohm oder 1 Ohm. Du musst den Strom mit einem Spannungsteiler einstellen. Das wird aber hier näher beschrieben: http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html
    Da ist auch noch ein Schalbild wo man es genauer sieht
    http://www.roboternetz.de/bilder/schaltungstep298.gif

  9. #9
    Gast
    ok vielen dank für die ganze hilfe
    ich glaub ich hab jetzt genug informationen um morgen mal loszuziehen und die l297, l298 und co zu besorgen.
    vielen dank nochmal
    m.arnold

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •