-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Dot-Matrix Anzeige

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    22

    Dot-Matrix Anzeige

    Anzeige

    Hall,
    Ich habe momentan folgende Grund-Schaltung für einen AtMEGA8 (8 MHZ ist geplant)
    so nun möchte ich dort gerne
    4 Dot-Matrix-LED anzeigen anschließen...



    Diese möchte ich gern quadratisch anordnen (2x2 Feld sozusagen)

    Diese ganze Schaltung ist mit einer RS232 schnittstelle ausgerüstet und diese möchte ich gerne programmieren damit ich über die Schnittstelle text auf die LEDS ausgeben kann.

    Nun hat mein AtMEGA nur 4 Ports, nun habe ich bisschen gegoogelt und bin auf sog. Schieberegister gekommen..
    Könnte mir das eventuell wer genauer erläutern ?

    danke
    http://www.reichelt.de/?SID=29iEMg4a...rtnr;OFFSET=16
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1_990.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Schieberegister könnte auch gehen.
    Kann aber eventuell passieren, dass man es da flackern sieht, wenn du schiebst. Kommt aber auf die Geschwindigkeit drauf an.
    Ich würde wahrscheinlich pcf857 Porterweiterungsbausteine für I²C Bus benutzen. Wenn du schon mal mit I²C gearbeitet hast, ist das ziemlich einfach.

    MfG ACU
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    22
    naja ist ja mal ein versuch wert
    Doch momentan stell ich mir folgende frage:

    Wie beschalte ich diese Dioden ?
    waagrecht sind insgesamt 10 Anschlüsse
    Senkrecht sind 14 Anschlüsse

    mit 4 Schieberegister ist das relativ einfach 2 für senkrecht 2 waagrecht...ok
    doch wenn ich mich richtig errinere wenn ein Port auf HIGH geschalten ist liegt VCC an (+5V) wenn ich nun diese dioden durchschalte dann wäre ja senkrecht und waagrecht +5V und passieren würde rein gar nichts ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    113
    Naja aber wenn du einen port oft LOW schaltest schaltet er auf GND
    Stell dir vor es ist krieg - und keiner geht hin.
    Gewinner des Roboterwettbewerbs "Zukunft durch Innovation" des Bundeslandes NRW in Aachen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    22
    Soweit so gut
    meine Schaltung sollte soweit schon funktionieren,
    nun stellt sich die frage..

    wenn ich nun eine 2x3 Anreihung mache der LED-Matrizen
    habe ich auf einer Matrix(5x7= 35 LED) und auf allen 6 Panelen (35 x 6 = 210 LED)

    Nun stellt sich noch die Frage der spannungsversorgung ? bzw. wie diese Matrizen angeschlossen werden ?
    Könnte sich mal wer die mühe machen und mir hierbei helfen ? ein link auf reichel habe ich in meinem 1. Beitrag hier dort findet man das Datenblatt ich werde daraus aber nicht schlau ?
    Habe ich nun 35 Pins für jede matrix ? Brauche ich hierbei einen vorwiderstand für die gesamten LEDs ? Wie groß sollte der gewählt werden ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •