-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Problem der Ansteuerung des Faulhaberschrittmotors AM1020

  1. #1

    Problem der Ansteuerung des Faulhaberschrittmotors AM1020

    Anzeige

    Hallo


    wie mein Titel schon sagt, habe ich ein Problem mit der Steuerung für meinen Schrittmotor.

    Ich habe mich jetzt vorerst einmal für die RN Schrittmotor Steuerplatine entschieden weil ich gerne über I2C das ganze ansteuern würde.

    Anfangs sollte die Ansteuerung über einen Pc kommen und anschließend dann über ein weiteres Controllerboard über I2C, woran dann ein pc loser betrieb läuft, wo ich geschwindigkeit und position per externe knöpfe regeln könnte.

    Ich wollte dazu fragen, ob das ganze realisierbar ist? Das ganze soll möglichst einfach und kompakt sein. Dazu habe ich ein 0,45A Phasenstrom bei meinem Schrittmotor. Es reicht mir schon Voll- / Halbschrittbetrieb. Es geht in erster linie darum, das ganze Projekt möglichst einfach zu initialisieren ist.

    kann mir dabei einer helfen, eine lösung zu finden, oder zu sagen wo die schwachstellen an diesem plan liegen und was man besser machen könnte.

    Ich bedanke mich schon einmal im voraus für jeden Kommentar und Infos.

    Grüße
    Daniel

  2. #2
    hi....

    da leider noch keine antwort kamen, war wohl meine kleine Ausführung ein wenig zu unspezifisch, so dass man genau weiss, um was gehen sollte.

    DAs ganze Projekte bezieht sich auf eine Spritze, die ich meinem Roboter anbauen möchte. d.h. er sollte bei gewissen gegebenheiten, bis zu einem gewissen grad wasser spritzen und entsprechend stark eben. Dazu soll er sich auch wieder selbstständig wasser laden können.

    DAs wäre mit der EN Schrittmotor Steuereinheit zu konzipieren, so dass ich zuerst über einen I2C - USB Adapter einen Rechner als Ansteuereinheit beischalte, und wenn das gut laufen sollte, mit einem entsprechenden Controller, das ganze verselbstständige. Controller und EN-Schrittmtor sollen wieder rum über I2C geschaltetet werden.

    es sollte trotzdem alle ziemlich kompakt bleiben und der programmier Aufwand in grenzen gehalten werden, was durch den EN-Schrittmotor ja weniger ist, als bei anderen Boards.

    DAher wollte ich aml allgemien meinungen und infos hier einholen, wie ich da am besten vorgehe... es sollte halt einfach im ganzen keine riesen Steuerung ergeben, weil das einfach nicht bruachbar wäre.

    Problem:
    Geht die Steuerung der entsprechenden Teile zusammen?
    Wer hat mit EN-Schrittmotor sich schon genauer befasst und praxis Erfahrung gesammelt?


    danke für eure hilfe....

    mfg daniel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    124
    Der Titel bringt einen bestimmten Motor ins Spiel, was genau ist denn dein Problem:
    willst du wissen ob der Motor mechanisch / elektrisch geeignet ist?

    robotronix

  4. #4
    ob das gesamte zusammen passt, und ob das ganze rein technisch gesehen umsetzbar ist, mit diesen Komponenten eben.

    Den motor habe ich eben schon bekommen, also das war meine Basis und ich konnte keinenn anderen haben, und darauf aufbauen brauch eine möglichst einefahc Ansteuereinheit....

    und da owllt ich so wissen, ob das meinige konzept einfach zu realisieren ist und so

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •