-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ntc

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    5

    ntc

    Anzeige

    hilfe,bitte,ich bin in der 10.klsse realschule und brauche dringend eine schaltung mit dem bauteil ntc,wenn ich eine kerze drunter tue soll meine syrene losgehen,dies ist die einfahe schltung und jetzt als 2. brauche ich noch eine 2. schaltung auch wieder mit dem bauteil ntc,aber bei dieser schaltung soll die syrene weiterhin läuten,auch wenn ich später die kerze wegnehme,hilfe bitte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Kissing bei Augsburg
    Alter
    27
    Beiträge
    443
    Hallo,

    was für bauteile dürfen da vorkommen? DÜrfen auch Mikrokontroller vorkommen?
    Was für eine Sirene ist das?

    mfg
    Michael
    Besuch mal meine HP: www.highcurrent.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Geislingen a. d. Steige
    Alter
    26
    Beiträge
    344
    Hi,
    lass mich raten du brauchst die schaltung für die jahresarbeit in technik oder?
    Hab mal nen schaltplan angehängt.
    Die led+vorwiderstand musst du durch deine sirene erstezen.


    MfG Martin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ntc.png  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Kissing bei Augsburg
    Alter
    27
    Beiträge
    443
    Hallo,

    hab jetzt zwei Schaltpläne erstellt.
    Vielleicht musst du den NTC mit dem 10 Kohm Widerstand austauschen. Wenn du den 10 Kohm der mit dem NTC in reihe geschaltet ist als Poti machst kann du die "Anschalttemperatur" einstellen.

    mfg
    Michael

    PS: ICh würde keine kerze unter die Dinger halten, mir sind solche teile schonmal durchgebrannt (Draht abgegangen)

    edit: zu langsam (warum muss der blechdepp auch so lange hochladen und dann auch noch das bild nicht ahnnehmen?)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken sireneanuaus.gif   sirenedaueran.gif  
    Besuch mal meine HP: www.highcurrent.de

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Michael 123
    Hallo,

    hab jetzt zwei Schaltpläne erstellt.
    Vielleicht musst du den NTC mit dem 10 Kohm Widerstand austauschen. Wenn du den 10 Kohm der mit dem NTC in reihe geschaltet ist als Poti machst kann du die "Anschalttemperatur" einstellen.

    mfg
    Michael

    PS: ICh würde keine kerze unter die Dinger halten, mir sind solche teile schonmal durchgebrannt (Draht abgegangen)

    edit: zu langsam (warum muss der blechdepp auch so lange hochladen und dann auch noch das bild nicht ahnnehmen?)

    hey vielen dank,
    ja des mit der kerz, da werd ich schon aufpassen,jetzt kommen wir mal zum hauptproblem,sorry aber ich hab von deiner scchaltung fast nix verstanden,wieso zeichnet ihr die batterie nicht, usw,ich häte eine bitte, konntest du deine schaltung wie martin funk seiner zeichnen,seins konnte ich nämlich verstehen.und bitte noch eine sehr gute erklärung,das ist nur eine bitte,danke

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Michael 123
    Hallo,

    was für bauteile dürfen da vorkommen? DÜrfen auch Mikrokontroller vorkommen?
    Was für eine Sirene ist das?

    mfg
    Michael
    achso,da dürfen regelbare widerstände vorkommen,normale wiederstände,led,ganz normale syrene,die soll halt los gehen,ich wollte am anfang summer nehmen,doch dann entschied ich mich für syrene,dann darf da halt batterie (nicht mehr als 6 v) vorkommen,transisor,fertig

    ps:wie zeichnet ihr die schaltungen auf dem computer,ich hab eine modellschaltung,doch ich weis nicht ob es richtig ist

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von MartinFunk
    Hi,
    lass mich raten du brauchst die schaltung für die jahresarbeit in technik oder?
    Hab mal nen schaltplan angehängt.
    Die led+vorwiderstand musst du durch deine sirene erstezen.


    MfG Martin
    hey danke man,und noch was,du kannst echt gut raten,stimmt, ich brauch des für mündl. prüfung,ich mach die verbesserte Alarmanlage und noch so n feuermelder,oder sag mam mal temperaturmelder.jetzt noch paar fragen,da unten am regelbaren wiederstand,da hab ich des net so richtig gececkt,durch den wiederstand geht da n strich,und diesen strich verbindest du mit em stromkreis,2. wozu ist dieser regelbare wiederstand,3. was für eine batterie brauch ich,mir wärs lieber wenn ich 4.5 v batterie benutzen dürfte,4.da nach dem transistor ,unten rechts,da hast du geschrieben gnd,was bedeutet das?,5. der wiederstand nah dem led,der isch ja dafür, dass led net kaputt geht,aber was bringt des denn, wenn ich den wiederstand nach dem led einbaue,der mus doch vor dem led eingebaut sein,und 7. wie zeichnest du deine schaltungen,hast du ein programm dafür,in der schule benutzen wir für schaltungen crocodile clips,doch dieser programm ist voll teuer,kann ich mir nicht lesiten,ich würde dir gerne meine schaltung zeigen,doch ich weis nicht wie, ich hab auch kein scanner,ich hab beim feuermelder schaltung hab ich fast gleiche schaltung wie die dämmerungsschaltung genommen,du weist ja bestimmt wie die dämmerungschaltung aussieht,ich hab da den wiederstand vor dem transistor mit dem ntc ersetzt,und den fotowidertand hab ich mit nem 10 kilo ohm widerstand erstetzt,der ntc hat ja bei 20 grad ungefähr 20 kilo ohm,und bei 40 grad sinkt er auf 8.6 kilo ohm oder so,dann ist der widerstand vom ntc bei 40 grad weniger als der normale 10 kilo ohm widerstand,also fließt der strom über ntc und der transistor schaltet durch,und die syrene geht los,stimmts,also des isch gleich zeitig auch die darlinktonstufe,und jetzt das größte problem für mich,muss die syrene weiterhin läuten oder summen oder was auch immer,wenn ich die kerze wegnehme,??danke
    ähm ps,da war noch was,es wäre sehr aber sehr nett, wenn du deine schaltung mir auch noch erklären würdest,denn deine schaltung kommt mir sehr sinnvoll vor,und alleine kann ich keine erklärunfg machen,bitte bitte schreib mir noch eine erklärung,ich weisss bist du meine ganzen fragen beantwortest,dauert es ewig,du wirsch vllt auch drauf scheissen,aber trotzdem,vllt hilfst du mir ja doch weiter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Geislingen a. d. Steige
    Alter
    26
    Beiträge
    344
    Hi,

    ich hab es auch nur erraten weil ich selber dieses jahr mündliche prüfung machen muss und mir solche fragen von meinen mitschülern bekannt vorkommen.

    zu 1.: Der strich durch den regelbaren widerstand(auch potentiometer genannt) ist der schleifer ohne ihn wär er nicht regelbar.

    zu 2.: Der regelbarewiderstand ist dazu da das du einstellen kannst bei wie viel Grad deine Sierene anfängt zu summen.

    zu 3.: Du kannst eine 4,5 V Batterie verwenden!

    zu 4.: GND bedeutet Minus/Masse und der VCC bedeutet Plus!

    zu 5.: Es ist egal ob der Widerstand vor oder nach der LED eingebaut wird.
    siehe hier: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31164

    zu 6.: warum kommt bei dir nach 5, 7 und nicht 6?

    zu 7.: Ich zeichne meine schaltpläne mit EAGLE.
    http://www.cadsoft.de/cgi-bin/downlo...le/program/4.1

    MfG Martin[/quote]

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von MartinFunk
    Hi,

    ich hab es auch nur erraten weil ich selber dieses jahr mündliche prüfung machen muss und mir solche fragen von meinen mitschülern bekannt vorkommen.

    zu 1.: Der strich durch den regelbaren widerstand(auch potentiometer genannt) ist der schleifer ohne ihn wär er nicht regelbar.

    zu 2.: Der regelbarewiderstand ist dazu da das du einstellen kannst bei wie viel Grad deine Sierene anfängt zu summen.

    zu 3.: Du kannst eine 4,5 V Batterie verwenden!

    zu 4.: GND bedeutet Minus/Masse und der VCC bedeutet Plus!

    zu 5.: Es ist egal ob der Widerstand vor oder nach der LED eingebaut wird.
    siehe hier: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=31164

    zu 6.: warum kommt bei dir nach 5, 7 und nicht 6?

    zu 7.: Ich zeichne meine schaltpläne mit EAGLE.
    http://www.cadsoft.de/cgi-bin/downlo...le/program/4.1

    MfG Martin
    [/quote]


    asoo sory mit 5 und 7,egal, ja bei egale,welchen programm muss ich runterladen,und kann ich meine schaltungen damit auch ausprobieren,weil ich will gucken ob die shaltungen au funktionieren,und ndann will ich meine schaltungen dir zeigen,was du davon hälst,vllt kannst du ja paar fehler korrigieren,ja und jetzt wieder mein hauptproblem,wenn du den regelbaren widerstand regelst sag ma mal auf 0.9 kil ohm,der strom fließt über ntc auch wenn er 10 kil o´hm hat,er muss ja durchfließen könne,wenn er nirgendwo durch kann dann wird er doch warm,wie regelt der widerstand,bei wie viel grad der summer summen soll,eine frage hast du kwick oder msn,gib mal deine adresse bitte ,falls es dir nicht sausmacht

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Geislingen a. d. Steige
    Alter
    26
    Beiträge
    344
    Hi,
    ich hab nur ICQ und IRC, du kannst ja in den roboternetz chanal kommen.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/chatroom.php

    In Eagle kannst du nur zeichenen und ein platinen layout entwerfen. Testan kannst du die schaltung damit nicht.
    ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/4...ger-4.16r2.exe

    Wenn dein Widerstand so groß ist fliest da kein großer strom!!
    wenn der regelbarewiderstand 0 ohm hat fliesen nur 0,369 mA!

    MfG Martin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •