-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Problem mit RN-Schrittmotor und Sanyo Stepper

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    6

    Problem mit RN-Schrittmotor und Sanyo Stepper

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich hab ein Problem mit dem RN-Schrittmotorboard und 2 Stk. Sanyo 103-770-1640 (3.6V, 1.4A) bei den ich nicht mehr weiterkomme (ich bin kein elektroniker):

    also:
    - ich kann mich zum board per RS232 connected, "RN-Schrittmotot Steuereung V1.0 verbindet zum board und bekommt auch version und status, kann die motoren auch zum drehen veranlassen.

    allerdings:
    - motor1 hat ein sehr ungweöhnliches verhalten: anstatt bei endlosdrehung einfach zu drehen macht er periodische mini-pausen und macht dabei ein etwas komisches geräusch (siehe audio-file). immer wenn man dieses "krk" hört scheint es als ob der motor nicht, oder sogar in die falsche
    richtung dreht, danach dreht er wieder recht normal bis zum nächsten "krk" ( in etwa im 1sec takt )

    - der wicklungstest beim boot schlägt sehr oft fehl, teilw. muss ich schon 10x resetten damit beide motoren erkannt werden, das tritt vor allem beim einstecken des netzteils auf, nach ein paar resets wirds dann

    - LED1 blinkt beim reset nicht (was mich an sich nicht wirklich stört...)

    - ich hab mal die eingangsspannung gemessen (an den schrauben der klemmen) (ich verwende 1 netzteil, habe also + von Motorpower mit + von BoardPower verbunden):
    - wenn nur motor2 (der gute) aktiv ist: recht konstant auf 7V
    - wenn nur motor1 (der schlechte) aktiv ist: variiert zw. 10.1V und 14.2V (periodisch)
    - wenn beide aktiv sind: zw. ca. 6 und 7V
    die gemessene spannung ist (wie erwartet) aber abhängig von der gewählten geschwindigkeit.

    irgendwie scheints mit als ob beim "krk" der motor nicht weiterdrehen kann, viell. weil er ein falsches ansteuerungssignal bekommt.
    das ganze ist übrigens kein problem des motors, ich hab probiert die motoren zu tauschen, das problem macht immer der motor an anschluss1

    nachdem ich auch schon ein wenig vermute dass das netzteil nicht passt, hier die netzteildaten:
    universal-steckernetzgerät "modell mw9210gs - mehr steht zum hersteller nicht dabei", eingestellt auf 12V (!!! -> siehe eingangsspannungsmessungen), bei 12V soll es max 900mA können.
    kanns sein dass das netzteil einfach zu wenig strom liefert (900mA das netzteil, die motoren haben 1.4A "Nennstrom"( nennt man das so? ) ??

    Ich hab das Board jetz sicher schon 3x nachkontrolliert und nachgelötet, glaub irgendwie nicht mehr so recht dass es an lötstellen liegt, gebe allerdings zu dass ich sicher kein lötprofi bin ;-( , d.h. ihr könnt mich auch überzeugen nochmal zu checken

    achja: beim zusammenlöten ist mir RN1 gebrochen, ich hab mir im elektrohandel ersatz gekauft, 10poliges widerstandsnetz mit 4.7kOhm, ich hoff mal RN1 ist nicht sonstwie irgendwie speziell, das teil
    hat zwischen pin 2-9 jeweils so an die 9kOhm und zw. 1 und dem rest jeweils 4.7kOhm, wenn ich mich nicht vermessen hab und richtig erinnere

    und: die motoren sind sicher richtig angeschlossen (v.l.n.r: blau, blau/weiss, rot, rot/weiss), wie in der "aufbauanleitung" zu sehen

    Besten Dank im Voraus
    lg
    manfred

    anhang: ich hab die motorgeräusche mal mit meinem mp3-player aufgenommen, viell. hifts..
    (recht leise, sorry beim mp3-player kann nicht lauter aufnehmen)
    VOC001.WAV - Beide Motoren gleichzeitig
    VOC002.WAV - Nur Motor1 (der schlechte)
    VOC003.WAV - Nur Motor2 (der gute), am schluss hab ich die geschw. etwas geändert


    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Hi,
    leider kann ich aus der Schilderung auch nicht so genau erahnen wo da der Wurm bei dir steckt. Allerdings scheinen es einige Würmer zu sein, denn zum einen muss die grüne LED1 immer bei RESET kurz blinken. Tut sie das nicht dann stimmt da schonmal was nicht, vielleicht falschrum drin!
    Zweitens ist es nie erforderlich das mehrfach RESET gedrückt werden muss damit Board startet, einmal muss genügen! Könnte aber am Netzteil liegen.
    Auch sollten der Wicklungstest immer OK sein, wenn also das Board Motorwindungsfehler meldet dann stimmt was nicht. Dein Netzteil ist schon sehr schwach und wird keineswegs optimal für die Motoren gehen, allerdings scheint da noch was falsch zu sein. Entweder Motor doch nicht ganz korrekt angeschlossen, Bauteil verwechselt (z.B. Widerstand) oder irgendwo Lötfehler. Alle Dioden richtig rum unterm Külhlkörper?
    Dein Ersatz-Widerstand scheint allerdings korrekt zu sein. Aber darauf achten das er auch richtig herum eingelötet wird, der kleine Punkt muss bei der 1 sein, nicht andersrum!!!
    Ansonsten hilft nur nochmal Bestückung checken, die eine Seite (Motor) geht ja offenbar bei dir, also vergleich mal beide Seiten. Schaltplan zu hilfe nehmen.

    Gruß Frank

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    6
    hi,
    danke für die reply, also
    >Zweitens ist es nie erforderlich das mehrfach RESET gedrückt werden muss >damit Board startet, einmal muss genügen! Könnte aber am Netzteil liegen.
    das board an sich startet ja eh immer nach dem reset (kann mich darauf verbinden), allerdings schlagen die wicklungstest fehl...

    >Dein Netzteil ist schon sehr schwach und wird keineswegs optimal für die >Motoren gehen, allerdings scheint da noch was falsch zu sein. Entweder >Motor doch nicht ganz korrekt angeschlossen, Bauteil verwechselt (z.B. >Widerstand) oder irgendwo Lötfehler. Alle Dioden richtig rum unterm >Külhlkörper?
    ich werd als nächsten schritt mal ein tischnetzteil nehmen, das sollte so an die 60W max liefern können, wenn das nicht reicht dann weis ich nicht mehr..

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    6
    so, habs jetzt mit einem tischnetzteil 4.2A max probiert, am Ergebnis hat sich nicht wirklich was geändert ausser dass jetzt IC1 (neben dem spannungswandler) sehr schnell heiss wird, allerdings nur wenn der motor eingeschaltet wird

    weiters hab ich das problem mit der LED1 gelöst: der jumper 4 auf JP1 war nicht gesetzt, blöder fehler
    was bedeutet eigentlich jumper 3 ("MyOKInt") sollte ich den vielleicht auch setzten ?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    6
    update (falls noch jemand mitliest):
    ich hab jetz mal ein wenig nachgemessen, anscheinend scheint entweder ein oder 5 meiner widerstönde kaputt zu sein. R3 liefert bei einem durchgangstest einen "pieps" jedoch 0 Ohm als widersand, die anderen Widerstände machens genau umgekehrt (test im eingelöteten zustand).
    ich vermute deswegen mal dass R3 kaputt ist (weil die LEDs mit R5/6 ja funktionieren, deswegen diese R's auch ok sein sollten).

    mal schaun wie das verhalten dann ist, wundern würds mich aber wenn das auswirkung auf motor 2 hat. ein kollege meint dass es aber sein könnte das der stromkreis woanders geschlossen wird.

    btw: wie testet man kondensatoren mit einem multimeter ?

    lg
    manfred

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Widerstände und Kondensatoren innerhalb der Schaltung lassen sich nicht so einfach mit Multimeter messen, die äußere Beschaltung verändert ja die Werte erheblich.
    Es ist allerdings äußerst unwahrscheinlich das Widerstände oder Kondensatoren defekt sind, sowas kommt in der Regel nur vor wenn diese mechanisch oder löttechnisch gesehen, äußerst stark "misshandelt" wurden.
    In der Regel findet man die meisten Fehler wenn man erst mal optisch alle Bauelemente und Lötungen wirklich genau untersucht und insbesondere auch auf Verpolungen und Verwechslungen achtet.
    Erst wenn das alles nicht hilft, kann man ans nachmessen gehen. Wobei man hier am besten den Controller rausnimmt und im Schaltplan schaut wo die Pin´s hin gehen müssten. Zum Beispiel die Verbindungen von der Controllerfassung zum L298. Auch sollte man naheliegende Pin´s / Lötungen dann auf Kurzschluss durchmessen, wobei man vorher im Schaltplan schaut ob da eine Verbindung sein darf oder nicht.
    Wenn eine LED nicht leuchtet dann nicht den Widerstandsohmwert messen sondern die Spannung die an der LED anliegt bzw. die die am Widerstand abfällt.

    Aber wie gesagt, in ca. 90% der Fälle finden man bei Bausätzen den Fehler allein durch optische Kontrolle.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    6
    lol, hab zumindest mal einen fehler gefunden:
    r3 war an einem ende im falschen loch ! (das ende zum uC hin), da sind 3 dicht beieinander und ich hab anscheinend beim löten das falsche erwischt

    (verbesserungsvorschlag: das loch zwischen den beiden anschlüssen von R3 entfernen ...)

    bin schon gespannt obs heut abend besser läuft ....

    lg
    manfred

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    6
    hab jetz das gleiche problem noch mal mit R2 gehabt (falsches loch), behoben, den motorstrom per software raufgedreht und das teil tut perfekt, vielen dank!

    \/ \/ \/ \/

    vielleicht hilfts andern ja, wenn der wicklungstest oft fehlschlägt: bei mir waren das R2 und R3 die im falschen loch eingelötet waren !

    lg
    manfred

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Na ich sags ja, genaue Sichtkontrolle ist oft der Shclüssel zum Erfolg!
    Du hast offenbar ein Via (Kontaktverbindung von ober und Unterseite) mit dem Bauteileloch verwechselt.
    Beim Bestücken immer genau den Bestückungsdruck (Platinenaufdruck) beachten. Wenn man darauf achtet und beachtet das Löcher genau gegenüber liegen müssen als auch gleichen Durchmesser haben, kommt sowas eigentlich nicht vor. Also nie überhastet zusammenbauen, Zeit lassen spart manchmal Zeit


    Aber schön das es nun alles klappt! Viel Spaß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •