-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Roboter mit PC-Mainboard im Mini-ITX Format

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    62
    Beiträge
    674

    Roboter mit PC-Mainboard im Mini-ITX Format

    Anzeige

    Mir schwebt der Bau eines Roboters mit PC-Mainboard im Mini-ITX Format vor. Konkretes Beispiel: EPIA CN 10000 EG http://www.itx-warehouse.co.uk/Produ...-CN10000EG.jpg
    Dieses Mainboard habe ich selbst schon in Serie in einem "geschlossenen" PC ohne Bildschirm und mit Spezialtastatur verbaut. Daher kenne ich die Vorteile. Man kann es bei 1 GHz z.B. lüfterlos betrieben.

    Der Energieverbrauch beträt etwa 50 Watt, die Spannungsversorgung 12 Volt. Welchen Akku nimmt man dafür? Hat jemand so etwas schon praktisch umgesetzt oder Kommentare hierzu? Welches Controllerboard verwendet man als Schnittstelle zwischen Mainboard und Aktoren/Sensoren? Über welche Anschlüsse koppelt man PC Mainbaord und Controllerboard?
    Programme und Daten könnte man über eine Notebook-Festplatte oder einen USB-Stick vorhalten. Mit einem Verstärker und Mittelton-Lautsprechern könnte man Sprache (SAPI) oder Sounds ausgeben. Eine Kamera könnte man an das PC-Mainboard anschließen. Über WLAN könnte man mit stationären Computern oder weiteren Robotern dieser Art kommunizieren. Welche Module könnt ihr empfehlen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ein Controllerboard für Sensorik und Aktoren schließt man in solchen Robotern üblicherweise bei RS232 an, wenn nötig über USB-RS232-Wandler.

    50W bei 12V sind knapp über 4A. Um vernünftige Laufzeiten zu erreichen, sollte der Akku also einige Ah an Kapazität haben. Ausschalggebend für die Akkuwahl ist aber auch der Antrieb, der in dieser Größenordnung auch einges an Strom zieht. Viel kleiner als 5-10kg wirst du wohl nicht kommen können.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    62
    Beiträge
    674
    Danke, das bestärkt meine Überlegungen. Welchen Akku-Pack würde man konkret empfehlen?

    Das EPIA 10000 EG hat folgende Daten:
    http://de.wikipedia.org/wiki/EPIA#EPIA_CN

    EPIA CN

    * Prozessor: 1 × VIA C3 (1,0 GHz mit rein passiver Kühlung!)
    * Chipsatz: VIA CN700 Northbridge + VIA VT8237R Southbridge
    * VGA: VIA UniChromeTM Pro mit MPEG-2-Dekoder
    * Hauptspeicher: 1 × DDR2 SDRAM, 533 MHz (bis 1 Gb)
    * Sonstiges:
    2 × Serial ATA
    1 × S-Video
    1 × Cinch (für S/P-DIF oder Composite)
    1 × LAN
    8 × USB
    1 × COM (RS232 also vorhanden!)

    Hat jemand so etwas (oder ähnlich) schon umgesetzt und kann mir praktische Tipps geben?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Markus (RN-Nick just4fun, http://www.direcs.de/) hat nen Bot mit nem Laptop als Steuerung. Ist quasi dasselbe Prinzip, nur mit anderer PC-Hardware.
    Hardwarecontroller ist ein Mega2560-Board von Robotikhardware. Das ist für diese Aufgabe allerdings etwas überdimensioniert. Ein Mega8 hätte es wohl auch getan...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    62
    Beiträge
    674
    OK, danke, werde ihn kontaktieren. haltet ihr diesen Akku für sinnvoll oder gibt es da etwas besseres?

    http://www.blei-akku.de/index.htm

    S312/7 S VDS

    POWERFIT S312/7 S 12V, 7,0Ah VDS
    L/B/H - 151/65/97,5 mm
    WEIGHT - 2500g
    Anschluss: Faston 4,8
    VDS Zulassung: G101125

    Exide Powerfit S300: Verschlossene, wiederaufladbare VRLA Batterien, Wartungsfrei in denen der Elektrolyt in einem Glasfaser Viles festgelegt ist
    Lebensdauer - bis 5 Jahre bei einer Umgebungstemperatur von 20°C. Kap. Bereich: 1,2 - 65 Ah.
    Applikationen: Gefahrenmeldeanlagen, USV, Sicherheitsbeleuchtungen, Energiespeicher in der Sicherheitsstromversorgung, Modelbau und Luftsport (Segelflug)
    Keinerlei Transportbeschränkungen betriebsbereiter BLöcke, weder auf der Schiene, auf de Straße, zu Wasser und in der Luft
    Vollständig recycelbar
    VDS-Zulassung


    Auch, wenn man ein Notebook verwendet, benötigt man ja zusätzlich Energie für Motoren und sonstige Aktoren. Das PC-Mainboard, einen Verstärker für den Sound usw. könnte man ja direkt am 12-Volt-Akku betreiben. Welche Vorkehrungen muss man treffen, damit es zu keinem Kurzschluss kommt?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    62
    Beiträge
    674
    just4fun verwendet ja auch einen ziemlich gewichtig aussehenden Akku für die Motoren. Das Notebook hat den Vorteil, dass man direkt einen Bildschirm, einen Massenspeicher und eine Tastatur dabei hat, sieht aber irgendwie "komisch" aus. Hat jemand ein Beispiel mit einem Mainboard in Eigenbau realisiert?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    mit ein wenig STFW findet man einges, z.B. http://robofriend.de/

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.03.2007
    Alter
    31
    Beiträge
    81
    bist du dir sicher dass das mobo 50 W verbraucht ? ich hab irgendwas mit 20W im kopf. kann mich aber auch irren.

    mfg dave

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    62
    Beiträge
    674
    bist du dir sicher dass das mobo 50 W verbraucht?
    Du hast Recht. Bei 50 Watt (gemessen) waren noch eine Festplatte und ein 5-Watt-Verstärker dabei. Also dürften es so um die 35 Watt für das Board sein. Das Board ist wirklich Spitze, kann ich für leistungsarme, leise PCs nur empfehlen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    62
    Beiträge
    674
    Danke! Unter diesem Aspekt eine sehr interessante Seite.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •