-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: rfm01, Rfm02 Rfm12 Pollin Funkmodul mit bascom

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Beiträge
    44

    rfm01, Rfm02 Rfm12 Pollin Funkmodul mit bascom

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leudee,

    kennt Ihr die Funkmodule RFM01 RFM02 RFM12 von Pollin? Hat jemand von euch das RFM01 und das RFM02 mit nem AVR (Mega8 oder so)zum Laufen gebracht? Und wenn ja habt ihr ein wenig Code dazu?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Kennst Du schon die tolle Suchfunktion hier im Forum?

    Die würde dich zu dem hier führen... http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=29202

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Beiträge
    44
    Die Suchfunktion kenne, hab ich auch benutzt ... den von dir genannten Thread kenne ich natürlich und nen Quellcode für rfm01 und rfm02 gibts da trotzdem nicht. Ich habe auch schon auf mircocontroller.net geschaut da gibts momentan nur was für rfm12. Ich weiss nicht ob man den für rfm01 rfm02 umbauen kann.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    26
    Beiträge
    62
    Ich hab mal ein bischen im I-Net gestöbert. Dabei bin ich auf das hier gestoßen:

    Programm für RFM01 ---> http://freenet-homepage.de/florian0/rfm01.zip

    Programm für RFM02 ---> http://freenet-homepage.de/florian0/rfm02.zip


    Is alles in C Programmiert


    Original ---> http://www.mikrocontroller.net/topic/67273#new
    (Man muss ein bischen suchen)


    Ich hab das auf meinen WebSpace geladen da ich den Dateiort nicht gefunden habe.

    Der Autor von den Programmen (benedikt) hat noch was geschrieben. Ich weis net ob das wichtig ist:

    Zitat:

    Hier nun dasselbe für den RF02 Sender. Funktioniert ähnlich, ist aber
    etwas einfacher (da nur Senden), und kleiner (rund 650Bytes inkl main).
    Ein Nachteil hat das ganze aber: Während die Senderoutine läuft, darf
    kein Interrupt auftreten, also Interrupts während dem Senden abschalten.
    Eine bessere Lösung wäre, die Senderoutine selbst teilweise in einen
    Interrupt zu packen (USI, SPI, INT), aber das würde dann nicht mit allen
    AVRs funktionieren, daher erst mal die einfache Lösung.


    Ich höffe das hilft euch.


    Gruß

    Spanky

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    67
    Hat schon jemand ein Script laufen mit dem RFM12 und dem Eval-Funk-Borad von Pollin?
    Ich möchte versuchen, mit 2 Boards und RFM12 eine Kommunikation aufzubauen. Hat sich schon jemand die Mühe gemacht?
    Laut der Suche gibt es noch nicht viel.

    Grüße Eisbaeeer

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    26
    Beiträge
    62
    Ich hab das angeschlossen.
    Seit dem kann ich mit dem Board nix mehr Programmieren.

    Gut das ich zwei hab :P

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    118
    Hallo Eisbaeeer,
    jou hab ich , seh mal unter

    http://www.comwebnet.de/

    nach.

    Hallo Spanky,
    kann es sein das Du den Optokoppler eingebaut hast.
    Erst mal Spannungsbrücke einsetzen.
    Der RFM12 muss beim ISP-Proggen eingeschaltet bleiben.

    Wigbert

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    26
    Beiträge
    62
    @Picht:

    Jo,
    den Optokoppler hab ich eingebaut. Da muss ich das mal irgentwie überbrücken. Mal sehen was ich machen kann

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Picht
    Hallo Eisbaeeer,
    jou hab ich , seh mal unter

    http://www.comwebnet.de/

    nach.
    Ja da war ich schon. Ich hab versucht, das Script für einen Atmega32 - 16MHz anzupassen. Bisher ohne Erfolg.

    Das Problem mit dem Optokoppler hatte ich anfangs auch. Ich habe alles über ISP programmiert. Später dann ein Modul aufgelötet, dann ging nichts mehr bzw. war es sogar so, dass es mir einen Atmega32 zerhauen hat. Meine damit, dass es einfach die Fuse Bits zerbogen hat. Leider ließ sich der eine Atmega dann auch nicht mehr durch einen externen Takt am XTAL beleben. Lösung des Problems --> Bootloader und alles klappt wieder. Das hätte Pollin auch noch erwähnen können, nachdem eh schon ein extra Zettel wegen eines Routingfehlers auf der Platine vorlag.

    Auf jeden Fall muss ich mich da noch reinarbeiten, in das Modul. Ich hatte bisher noch keine Muße, das Datenblatt durchzuarbeiten. Vieleicht ist ja doch noch jemand schneller

    Grüße Eisbaeeer

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    118
    Hallo Eisbaeer,
    der Code von Bastelbär ist doch für m32
    Achtung! Irgendwie hat er Pinb.6 als MOSI Pin erklärt.
    Ist natürlich MISO
    Ich hoffe der Link geht.

    http://www.mikrocontroller.net/topic/67273#new

    Ja mit den Pollinboard hab ich nicht schlecht gestaunt.
    Ich hatte zum Glück den Optokoppler draussen gelassen,
    um erst mal arbeitsfähig zu sein.Muss man wirklich erst drauf
    kommen.

    Wigbert

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •