-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: tiny2313 und external clock

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    50

    tiny2313 und external clock

    Anzeige

    Moin,
    ich habe meinen neuen tiny2313 ausprobiert. Funktierte auch alles gut. Dann habe ich die fusebits auf external clock umgestellt und ein 16MHz quarz angeschlossen.
    jetzt erkennt Bascom den chip nicht mehr...

    die schaltung müsste eigentlich stimmen, es ist die selbe, an der vorher ein mega32 war. wo kann der fehler liegen oder kann man die fusebit einstellung rückgängig machen?

  2. #2
    Du hast ihn irgendwie tot gegkriegt, ich glaube jetzt wäre der Zeitpunkt um einen Quarzoszillator anzuschließen.
    Kaum macht mans richtig, schon klappts!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    50
    nur zum verständnis:
    ein Quarzoszillator ist also nicht so ein teil, dass ich angeschlossen habe(16 mhz quarz, mit dem auch schon der mega32 lief)??

  4. #4
    ich glaube die erzeugebn von sich aus einen takt und müssen nicht zum schwingen gebracht werden, womit man dann seinen µC wieder zum rennen bringt.....
    Kaum macht mans richtig, schon klappts!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    50
    das klingt doch schon mal gut
    vielleicht antwortet ja noch jemand, der das bestätigen kann oder eine andere lösung hat...

  6. #6
    Vorsicht: Vor der Übertragung darauf achten dass die richtigen Quarzeinstellungen gewählt wurden. Man kann den Controller dort nämlich auch auf aktive externe Taktgeneratoren umstellen. Wenn man dies versehentlich tut und keinen echten Taktgenerator hat, dann ist der Controller quasi tot und muss gewechselt werden.
    Das ist aus dem RN-Wissen, genau das scheint dir passiert zu sein.


    Gruß
    zebrafalke
    Kaum macht mans richtig, schon klappts!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    verträgt der tiny überhaupt 16mhz vom externen quarz ? schau mal im datenblatt.
    wenn du es bei atmel nicht findest, dann geh bei Reichelt und schaus dir das datenblatt mal da an.
    ich glaub tinys können nur bis 8mhz oder 6 mhz (hab so was im kopf)
    gruß
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!

    Also 'external clock' erwartet an einem Pin ein sauberes Taktsignal, z.B. von einem Quarz-Oszillator. Das sind diese Dinger mit 4 Pins
    Nicht zu verwechseln mit 'External Crystal/Resonator Oscillator', das bedeutet, einen Quarz (2 Pins) und zwei Kondensatoren.
    Da mein ISP-Programmer in letzter Zeit zweimal seinen Treiberbaustein zerschossen und dabei die Fuses auch lustig gesetzt hat, habe ich mir eine kleine Platine gelötet, auf der nur Stromversorgung, ISP-Anschluß und ein 4MHz Quarz-Oszillator drauf ist, anscheinend funktioniert so ein Atmel Prozessor auch mit einer 'external clock', wenn er eigentlich auf 'External Crystal/Resonator Oscillator' steht.

    Also im Zweifel ISP und Taktsignal an Xtal1, dann sollte das wieder hinhauen. Als Takt kann man z.B. vorübergehen auch einen anderen Prozessor nehmen, der z.B. immer einen Portpin an und ausschaltet.

    MfG Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    50
    kann gut sein, man sollte sich vorher informieren... ^^

    heißt das denn, dass der controller ganz tot ist oder reicht es, einen "aktiven Taktgenerator" anzuschließen?

    wäre schön, wenn jemand kurz den unterschied zwischen einem aktiven Taktgenerator (Quarzoszillator?) und einer Quarzschaltung, wie sie im "AVR-Einstieg leicht gemacht"-Artikel beschrieben ist, erklären kann.

  10. #10
    Zitat Zitat von steveLB
    ich glaub tinys können nur bis 8mhz oder 6 mhz (hab so was im kopf)
    gruß
    Er schafft 20Mhz
    Kaum macht mans richtig, schon klappts!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •