-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: DotMatrix LED Anzeige

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    29
    Beiträge
    10

    DotMatrix LED Anzeige

    Anzeige

    Hi Leute,

    ich habe heute in einem Haufen von elektronik Teilen eine Dot Matrix mit 5x7 Leds gefunden. Ich habe mir auch gleich das Datenblatt dazu besorgt und das LTD1557AHR angeschlossen.

    Leider musste ich feststellen, dass ich nur Zeilen und Spalten darstellen kann und ich nun das DotMatrix nicht für die Anzeige von Zahlen oder Buchstaben verwenden kann.

    Hat jemand von euch eine Ahnung, was man 1) mit so einem Teil überhaupt machen kann bzw. wozu man sowas braucht und 2) kann man da vielleicht doch Zahlen und Buchstaben anzeigen lassen?

    lg
    pete

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Bei "so nem teil" musst du alle ports nacheinander ansteuernt, z.b. mit nem demultiplexer und zwar ziemlich schnell, also mit mindesten 50hz, weil sonst flimmerts. dann is es auch möglich buchstaben anzuzeigen, indem du die werte an den ports veränderst.

    mfg. robin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Oder du machst dir die Mühe wie ich bei eines meiner Projekt, du setzt die hinter jeder Spalte nen IC mit Flipflops, dann kannst du dir genug Zeit lassen, und es werden nur die Punkte beim durchlauf geschaltet, die sich verändern \/
    * Da geht noch was *

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47
    hatte mir spontan mal selbst eine gebastelt und an einen atmega8 gehängt. jedes der 54 LED ist einzeln ansteurbar. wenn ich zeit habe programmier ich mir mal nen lauftext oder sowas. Ziel war eigentlich ein spektrometer. aber das konnte ich programmtechnisch in kurzer zeit nicht realisieren.


  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    @flexxo: gemultiplext ? kannst du mir was über die ansteuerzeiten sagen ? wie hast du die vorwiderstände der leds berechnet ? auf datenblatt-normalbetrieb (20mA) oder evtl impulsströme (teilweise >100mA) ?
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    weist du nicht was ein multiplexer bzw. ein demultiplexer ist?
    ein multiplexer macht mehrere datenleitungen zu "einer"(werden nacheinander gesendet) und ein demultiplexer gerade andersterum, eine zu mehreren.

    und für die vorwiderstände sind nich die mA entscheidend, sondern die Volt. und so wie es im datenblatt steht, kannst du direkt 5V anschliesen.

    und was willst du über die ansteuerzeiten wissen? da kann man nur sagen, je schneller, desto besser.

    mfg. robin

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    @robin
    In welchem Datenblatt steht, daß eine rote LED, 7-Segment-Anzeige oder Dot-Matrix-Anzeige im Multiplex-Betrieb an 5V angeschlossen werden kann ?
    Bei welchen optischen Anzeigen ist statt dem Strom die Spannung maßgeblich ?

    Im Multiplexbetrieb wird mit dem Peak-Current gearbeitet, da immer nur eine Reihe der Dot-Matrix für 1ms ein und 5...9ms aus ist (da sind die anderen dran).
    Trotzdem muß der Strom begrenzt werden, es sei denn, der Treiber-Baustein hat Strombegrenzungen für seine Ausgänge.
    Die Begrenzungs-Widerstände werden im Multiplex-Betrieb für den Peak-Current berechnet, der in der Tat 100mA und mehr betragen kann; nicht für das "Absolute Maximum".
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    18
    Hi,
    Du kannst auch immer nur eine LED nach der anderen ein/ausschalten, also praktisch Pixelweise. Dabei brauchst Du nur ein Widerstand pro Spalte. Das ganze muß halt nur entsprechend fix gehen (~200us). Der Vorteil ist, daß die LEDs immer gleichmäßig hell leuchten egal wieviele eingeschaltet sind.

    Wie man Buchstaben und Zahlen anzeigen lassen kann, findest Du unter http://www.braindrum.de/tools/leddot...ddotmatrix.htm

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Das sind doch ganz normale LEDs, bei denen eine bestimmte schwellenspannung notwendig ist, aber auch eine bestimmte maximalspannung, weil sonst das LED kaputt geht. und der vorwiderstand is doch dazu da um die maximal spannung nich zu überschreiten, oder nicht?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von robin
    weist du nicht was ein multiplexer bzw. ein demultiplexer ist?
    klar weiß ich das. das war keine frage was das ist, sondern ob es so ist

    und für die vorwiderstände sind nich die mA entscheidend, sondern die Volt. und so wie es im datenblatt steht, kannst du direkt 5V anschliesen.
    5V direkt an einer LED ? integrierte vorwiderstände ?

    und was willst du über die ansteuerzeiten wissen? da kann man nur sagen, je schneller, desto besser.
    mir gehts um die helligkeit. wen die led ihre maximalen 20mA (bei dauerbetrieb) hat, bleibt bei einer ansteuerung von x% nicht mehr viel davon übrig




    @kalledom: du sprichst mir aus der seele nur bei den angaben der datenblätter hab ich so meine probleme. die dort angegebenen bedingungen (z.b. Peak Current 150mA, 1/10 Duty Cycle, 0.1ms Puls Width) sind meiner meinung nach schwer einzuhalten - der µC soll nebenher noch was anderes machen: in meinem aktuellen fall sind es 4 stück 7-segment (SA39-11 SRWA) ansteuern, 2 ADs auslesen/verarbeiten/anzeigen.
    hier sind es nur 4 7-segment-anzeigen, also entsprechend einer 4x8er led-matrix - wie schaut das aus bei z.b. 8 stück 5x7-matrix (40 spalten). wie wird sowas gemacht, daß die leds auch noch gut sichtbar sind ?
    Ich programmiere mit AVRCo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •