-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Eagle verpolt mir ICs und Transistoren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311

    Eagle verpolt mir ICs und Transistoren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Forum,
    nachdem ich mir gestern nach einem Schaltplan ein Layout erstellt und geätzt hatte funktionierte erstmal nix. Mein IC (TBA820M) wurde auch schlaartig heiß und ich musste schnell die Stromversorgung wegnehmen. Nach längerer Analyse des Platinenlayouts und des Schaltplans ist mir aufgefallen, dass mir Eagle nicht nur das IC, sondern auch die Transistoren verpolt hat.
    Schaldbild und Layout sind angehängt.
    So und jetzt zum Fehler:
    1) Das IC habe ich ansich nicht in Eagle gefunden, daher habe ich aus dem IC-Package einfach den DIL8 gewählt. Pin 4 beim IC liegt auf Masse. Wenn ich das IC aber von der Rückseite durchstecke und festlöte, dann liegt der Pin 5 aber auf Masse. Oder die Brücke zwischen Pin 6 und 7 liegt nach dem Festlöten des ICs von der Rückseite zwischen Pin 2 und 3! Das ist aber falsch.

    2) Pin 1 der Transistoren wird gnadenlos (über einen Widerstand) auf Masse geleitet. Pin 1 ist der Collektor. Es sollte aber Pin 3 auf Masse geleitet werden.

    Welchen Fehler mache ich (oder evtl. das Programm)? Mir ist das noch nie passiert.
    Vielen Dank, und viele Grüße,
    Simon
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken layout_252.jpg   scheme.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    könnte es nicht einfach sein dass du die folie spiegelverkehrt ausgedruckt oder verkehrt auf die platine zum belichten gelegt hast? deiner beschreibung nach könnte ich mir das gut vorstellen... ist mir leider auch schonmal passiert

    gruss bluesmash

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi,
    hoho, hm das ist eine sehr gute Idee. Ich habe mir auf dem Layout aber ein paar Markierungen mit dem Dimension-Layer angebracht (GND, SP, µC). Wenn das ausgedruckt ist, lege ich die Folie so auf die Platine, dass ich diesen Schriftzug lesen kann. Ist das der Fehler? Womit sollte ich stattdessen die Markierungen vornehmen?
    Viele Grüße,
    Simon

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    das Layout stimmt aber mit dem Schaltplan überein.
    Pin 4 ist Masse(Massefläche) Pin 8 ist nicht angeschlossen etc.
    passt doch...

    Gruß
    Christopher

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Ja, das passt im Schaltplan. Wenn ich das IC aber von der Rückseite durchstecke, dann ist es eben nicht mehr der Pin 8 der nicht angeschlossen ist, sondern der Pin 1! Ich löte nicht SMD, also nicht direkt auf die Kupferleitbahn, sondern stecke durch.
    vG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Klar,
    aber deine Leiterbahnen sind auf der Unterseite der Platine.
    Du guckst im Layout ja von oben auf die Platine und "durch die Platine durch" auf die Leiterbahnen, und nicht von unten!
    Also doch falschrum belichtet

    Gruß
    Christopher

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Okay, ich glaube Bluesmash hat Recht: es müsste falsch herum ausgedruckt sein. Die Markierungen auf der Platine gehören wohl auch nicht mit dem Dimension Layer, sondern mit dem Bottom Layer gemacht.
    Danke vielmals

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    ich bin mir nicht mehr ganz sicher (muss auch immer wieder ausprobieren) aber ich glaube wenn du das layout normal ausdruckst und dann die bedruckte seite gegen den print legst stimmt es... sonst halt spiegelverkehrt etwas auf den print schreiben (siehst ja von oben auf den print) und wenn du es unten auf der kupferseite lesen kanst stimmt es

    gruss bluesmash

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Nochmal ne andere Frage zur Schaltung: wenn ein Signal vom µC kommt, sollen die Transistoren durchschalten. Der Widerstand am Emitter stellt die Frequenz ein, mit der am Speaker ein Signal ertönt. Die Schaltung funktioniert, wenn ich C und E an den Transistoren überbrücke. Wenn ich aber versuche über einen Basisstrom was zu schalten, hört man nur ein leises knacken. Sind die Transistoren zu schwach? Oder sind sie vielleicht kaputt (beachte, dass ich sie einmal falschrum eingelötet hatte wegen der verkehrten Schaltung zuvor. Gehen die bei einer Fehlpolung kaputt?)
    Viele Grüße.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •