-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Welcher Sensor und welche Bauteile?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    5

    Welcher Sensor und welche Bauteile?

    Anzeige

    Hallo,
    dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum und ich habe auch gleich ein Problem wobei ich Hilfe gebrauchen könnte.

    Ich bin momentan in einer Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme, jetzt das Problem. Wir haben ein Projekt bekommen einen Roboter zu bauen. Roboter ist vielleicht etwas übertrieben, denn in diesem Projekt dürfen KEINE Microcontroller/prozessor verwendet werden.

    Meine Idee:

    -Ich habe mir gedacht ein Infrarot-Sensor oder ein Ultraschall-Sensor zu benutzen, denn der "Roboter" soll wenn ein Hinderniss im Weg ist, es früh genug erkennen und umfahren.
    -Das gefährt soll 3 Räder haben, die im Dreick angeordnet sind

    Könnt ihr mir vielleicht ein paar Ideen geben und/oder Beispiele geben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    schau mal da:
    http://www.roboternetz.de/wissen/in....obotikeinstieg
    http://www.roboternetz.de/wissen/in....in_die_Robotik
    http://www.roboternetz.de/robotertutorial1.html

    und da:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind.../Bezugsquellen

    da noch:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...3%B6t-Tutorial

    noch mehr:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...gorie:Mechanik

    nun ist genug:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind.../Roboter-Typen

    zumindest könnt Ihr euch hier, was die Mechanik angeht, was abschauen.

    Das dritte Rad könntet Ihr anstatt starr zu lassen, als lenkendes Rad benutzen. z.B: über einen Servo.

    Wenn eure Schaltung über z.B: IR / US Sensor ein Hindernis erkennt, lenkt das dritte Rad 45 Grad nach rechts. Dort wird so lange im Kreis gefahren, bis der IR Sensor wieder "freie Fahrt nach vorne" ausgibt.

    Ihr könnt es auch so machen, daß das dritte Rad nur nachläuft. Dann wird bei der Hinderniserkennung einfach nur ein Rad angetrieben, bis der Weg frei ist. Er würde dann nahezu auf der Stelle drehen.

    viel Spass beim lesen.



    Gruß, Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Roboter ohne µC werden im Amerika meist als BEAM bezeichnet. Dort sind sie auch viel weiter verbreitet als hier in Deutschland. Schau mal bei http://solarbotics.org/ vorbei, da gibts viele Bauvorschläge und Schaltpläne für Steuerungen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    5
    Das mit dem dritten Rad habe ich mir auch so gedacht, dass es zum lenken benutzt wird. Bei vier Rädern wäre es schon problematischer, ich denke das 4. Rad ist überflüssig.

    Aber bekomme ich das denn auch mit dem IR / US Sensor ohne Microcontroller hin?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Du brauchst z.B. nen Sensor, der ein digitales Signal (Hindernis/kein Hindernis) ausgibt. Wenn du nen GP2D12 nimmst, kannst du sein Analogsignal über einen einstellbaren Komparator digitalisieren. Du hättest dann ein Poti, an dem du die Schaltschwelle einstellen kannst.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    5
    ok, danke für die HIlfe

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    5
    Ich habe hier ein Ultraschallmodul gefunden: http://www.krause-robotik.de/Shop/k002u007s001.htm

    Das Modul hat ja schon einen digitalen Ausgang, könnte ich den verwenden?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Das würde viel schwieriger werden. Man muss bei diesem Sensor die Länge eines Impulses messen, um die Entfernung zu bestimmen. Geht zwar in diskreter Logik auch, ist aber ne Menge mher an Aufwand.

    Welche Schaltentfernung hättest du denn gerne?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    5
    ich würde sagen 15-20 cm.
    Der Roboter soll sobald er das Hinderniss erkannt hat, es umfahren. Also am einfachsten 45° nach rechts oder links drehen kurz fahren und dann in die alte Richtig zurück. ( wieder 45° zurück )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •