-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Funkmodul zum Anschluss an serielle Schnittstelle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674

    Funkmodul zum Anschluss an serielle Schnittstelle

    Dieses Thema ist, um erlich zu sein eine kleine Anlehnung an das Thema, "Addlink bestellen?", zu finden unter:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2859

    Nachdem es so aussieht, dass es wohl keine Addlinks mehr gibt habe ich ein wenig rumgegoogelt, und ein Modul gefunden, was meinen Anforderungen genau entgegenkommt, allerdings preislich etwas über meinem Limit liegt und da ich sowiso nciht einfach irgendwas kaufen wollte, ohne mich vorher erkundigt zu haben, wollte ich wissen ob sich schon jemand mit folgenden Funkmodulen beschäftig hat:

    RT433F4



    oder RT868F4



    Laut beschreibung:
    10-Kanal-FM-Transceivermodul zur Eigenentwicklung von FM - Funksystemen im 433MHz..434MHz-Band. (bzw. 868MHz..869MHz-Band)
    Versorgung 3V;
    Ansteuerung und Datenübertragung über serielle Schnittstelle. Kein eigenes Funkprotokoll erforderlich!
    Leider sind die Module mit einem Preis von 50 Euro nicht gerade Schnäpchen, aber die angebliche "Einfachheit" überzeugt mich bisher.

    Links zur Seite:
    http://www.funkmodul.com/

    Preisliste:
    http://www.funkmodul.com/Download-Fi...lar/plfunk.pdf


    Daten:
    http://www.funkmodul.com/Download-Fi...433F4-info.pdf
    http://www.funkmodul.com/Download-Fi...868F4-info.pdf

    Bitte um Antwort,

    MFg Moritz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Re: Funkmodul zum Anschluss an serielle Schnittstelle

    Zitat Zitat von RCO
    Dieses Thema ist, um erlich zu sein eine kleine Anlehnung an das Thema, "Addlink bestellen?", zu finden unter:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2859
    Nachdem es so aussieht, dass es wohl keine Addlinks mehr gibt habe ich ein wenig rumgegoogelt, und ein Modul gefunden, was meinen Anforderungen genau entgegenkommt, allerdings preislich etwas über meinem Limit liegt und da ich sowiso nciht einfach irgendwas kaufen wollte, ohne mich vorher erkundigt zu haben, wollte ich wissen ob sich schon jemand mit folgenden Funkmodulen beschäftig hat:
    ....
    Bitte um Antwort,
    MFg Moritz
    Ich hab mir die auch gerade angeschaut. 2X50€ ist schon happig. dazu kommen ja auch noch 2 Aufsteckantennen....

    Ich hab gerade noch nach drahtlosen USB Kabelverlängerungen gesucht aber nix gefunden ;-( es gibt doch diese USB->Rs232 IC, das wäre doch gar nicht schlecht...

    Gruß, Sonic

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo,

    eine Alternative zu den hier gezeigten Funkmodulen sind auch die in der Elektor 12/2003 vorgestellten LPRS-Transceivermodule ER400TRS und ER900TRS.
    Die Funkdatenrate liegt bei 19200bps, die genutzte Frequenz bei 433MHz (ER400TRS) und 868MHz (ER900TRS). Bei Anschluss an die serielle Schnittstelle werden die Daten transparent übertragen, die gesamte Ablaufsteuerung, Fehlersicherung, Modulation wird vom Modul übernommen (Easy-Radio-Protokoll).
    Die Module lassen sich über ein einfaches ASCII-Protokoll programmieren (gibt auch ne WIN-Software auf der Herstellerseite dafür), das ER400TRS lässt sich auf 10 verschiedene Frequenzen einstellen.

    Für die Leute, die das Teil direkt an USB anschließen wollen gibt es das RF04,

    Über einen FTDI-Treiber (verfügbar für WIN32, LINUX, MAC) wird ein virtueller COM-Port zur Verfügung gestellt, auf der Gegenseite findet ein "normales" ER400TRS (oder ER900TRS) Verwendung. Die Stromversorgung des Moduls erfolgt dabei über den USB-Port.

    Zu den Preisen, die Transceivermodule kosten 46,40EUR, das RF04 kostet (inkl. montiertem Transceiver) 74,52EUR.

    Viele Grüße
    Jörg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also eigentlich wollte ich das ganze ja direkt für die RS232-Schnittstelle, von wegen C-control-verbindung...
    Aber bei solchen preisen ist mir das doch zu krass, da versuch ich vielleicht lieber nen Addlink aufzutreiben..

    MFG moritz

  5. #5
    Hallo,

    die Addlink Module gibt es durchaus noch ... Die Dinger nennen sich jetzt TinyOne und werden von one-rf (www.one-rf.com) hergestellt.

    Einziges Problem ist, einen deutschen Distributor zu finden.....


    Gruss,
    Ben

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Allerdings sind die da teurer, hab ich zumindest gehört...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393
    Ich habe gerade mal bei One-RF angefragt nach deutschen Distributoren und nach der Möglichkeit ein Distri zu werden. Bin mal gespannt was da noch kommt.

    Gruss LuK-AS

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von RCO
    da versuch ich vielleicht lieber nen Addlink aufzutreiben..
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2859

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Jaja, schon klar layne, hab ich ja selber in meinem ersten Artikel geschrieben (1. und 2. Zeile) Aber angeblich hat one-rf ja noch welche. Es muss doch noch mehr module geben, die sowas können.
    Für C-control gabs auch mal ne Funkübertragung, kann sie aber nicht mehr finden.

    MFg Moritz

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •