-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 1-Kanal DA-Wandler gesucht (Anschluss an Mega8)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.01.2007
    Alter
    46
    Beiträge
    60

    1-Kanal DA-Wandler gesucht (Anschluss an Mega8)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    kennt jemand einen günstigen 1-Kanal DA-Wandler, Auflösung von 8 Bit ist ausreichend, den man einen Atmel Mega8 anschließen kann?

    Die Ausgangsspannung sollte zwischen 1 und 5 Volt liegen.

    Ich möchte ihn statt einer PWM verwenden umd damit einen Mosfet (IRLZ34N) auszusteuern.

    Grüße,
    Jörg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hi Jörg,
    du könntest ein R2R-Netzwerk mit OPAMP als Impedanzwandler nehmen... dürfte die preiswerteste Alternative zur PWM sein.
    http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_de/avr_dac.html

    Gruß,
    SIGINT

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    nen schöner DA Wandler is z.b. ein AD5310 wär halt nen 10 Bitler aber .. sollte nicht das problem sein...

    http://www.analog.com/UploadedFiles/...ets/AD5310.pdf

    kost auch nur irgendwas um die 2€ eher sogar weniger ...

    nur nen Fet Linear Ansteuern ? *augenverdreh* ?!? Ähm ich frag da mal nicht weiter nach *g*

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.01.2007
    Alter
    46
    Beiträge
    60
    Hallo,

    danke erstmal für die Antworten.

    Bezüglich hinter dem DA-Wandler:

    Welches Bauteil könnte ich anstelle des FETs nehmen?

    Ich möchte einen Hubmagneten mit 12V und 13 Watt ansteuern.

    Grüße,
    Jörg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    124
    @ jörg9:
    was spricht gegen PWM zur quasi stufenlosen Ansteuerung eines Elektromagneten?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    hehe .. wenn du einen fet nimmst -> machs per pwm

    vorteil :

    Minimalste Verlustleistung

    nachteil :

    du brauchst nen relativ großes C das du die Störungen wegbekommst...sonst brummt dir jedes radio in der nähe :P

    Wenn du es Linear machen willst machs per Transistor

    vorteil :

    kannst halt Lineare Spannungen nutzen
    keinerlei EMV Störungen

    nachteil :

    Verlustleistung wird über den Transistor Abgebaut -> der Transistor wird sehr warm ...


    Mal Grundlegend ...

    nen FET Als Linearregler zu nutzen ist recht Tötlich für 99% der Fets ..

    ein Fet kann auch nur soviel Strom weil er einen sehr kleinen Ron(Übergangswiderstand) hat und sehr schnell Schalten kann nen Fet sehr langsam zu Schalten würde ihn auch töten ...

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.01.2007
    Alter
    46
    Beiträge
    60
    Ich hab das ganze bereits mit PWM, FET, 1000uF-Elko und Freilaufdiode aufgebaut - brummt leider immer noch ein wenig. Bei höheren PWM-Frequenzen wird der Hubmagnet heiß.

    Welchen Transistor-Typ könnte ich in Kombination mit einem DA-Wandler nehmen um den Hubmagneten anzusteuern?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    hi,

    naja ich würd z.b. nen bd239 nehmen sowas in der klasse irgendwie .. hehe zu deinem brummen .. ja .. da spielt dir halt das l ein bisschen entgegen *gg*

    nur dass trotz freilaufdiode und 1000µF nichts ging hmm wundert mich gefühlsmähsig .. aber ok ^^

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948

    Re: 1-Kanal DA-Wandler gesucht (Anschluss an Mega8)

    Zitat Zitat von Jörg9
    Hallo zusammen,

    kennt jemand einen günstigen 1-Kanal DA-Wandler, Auflösung von 8 Bit ist ausreichend, den man einen Atmel Mega8 anschließen kann?

    Die Ausgangsspannung sollte zwischen 1 und 5 Volt liegen.

    Ich möchte ihn statt einer PWM verwenden umd damit einen Mosfet (IRLZ34N) auszusteuern.

    Grüße,
    Jörg

    MAX517BCPA.
    8 Bit Rail2Rail im DIP8
    4.95 bei CSD
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Man kann jeden MOSFET im linearen Bereich benutzen, solange man die Verlustleistungshyperbel an keinem Punkt schneidet und das Ding entsprechend kühlt. Probleme gibt es nur mit MOSFET-Modulen aus mehreren Chips oder Parallelschaltung diskreter MOSFETs, weil die gleichmäßige Stromverteilung dann nicht gegeben ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •