-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: frage zu schnittstellenpegel der einzelnen ccontrols

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    105

    frage zu schnittstellenpegel der einzelnen ccontrols

    Hallo.
    Für mein neues Projekt benötige ich kurrz ein paar infos von euch.

    Ist es richtig das die Schnittstelle der M - Unit mit den Pegeln 0 und 5V arbeitet?

    Zusätzlich habe ich infos über eine Main Unit gefunden. Ist das nicht die M unit?
    Dort heist es das diese main unit einen extra RS232 treiber besitzt der die pegel auf 12v -12volt holt und das die Pegel im Vergleich zu jenen der M-Unit noch dazu invertiert werden.

    Ich benötige eine CControl die 0 + 5volt pegel an der schnittstelle hat und nicht invertiert wird.
    Zuhause habe ich einmal den CControl Basic Steuercomputer (der wohl ausfällt? wegen rs232treiber?) und einmal die micro ohne zusätze (natürlich Progadapter) und die micro mit kabelanschlüssen...
    Erfüllt eine dieser cc`s diese Ansprüche?

    0v 5v pegel der schnittstelle, nicht invertierte signale, 9600bps

    [b]Richtig?[/b]Da die micro ja nach dem programmieren über den adapter nur mit 5v läuft können die pegel der schnittstelle ja auch nur die von mir gewünschten 5v 0v pegel annehmen. Sollte also ja genau das sein was ich haben will. Nun steht in dem Zusatzbuch drinne, das man RXD (port2) und TXD (port1) nur als serielle schnittstelle nutzen kann wenn man sie vorher mit der BOUD Anweisung initialisiert..
    Heist das ich muß vor jedem print befehl sagen BOUD 9600 oder gebe ich es einmal am Anfang des Programms an und die CControl nutzt port1 und port2 dann durchgehend als RXD und TXD?

    Frage zu einem Programmteil:

    define character byte

    if RXD then goto zaehlschleife

    #zaehlschleife2
    for n = 1 to 8
    if rxd then get character
    if character = 71 then gosub test1

    was bedeutet die 71?
    for n = 1 to 8

    Danke für eure hilfe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Ich benötige eine CControl die 0 + 5volt pegel an der schnittstelle hat und nicht invertiert wird.
    Das ist die M-Unit. Die hat einen externen Programmieradapter den man nur zum Programmieren braucht mit einem RS232-Pegelwandler für COM-Pegel.

    Die Unit hat einen RS232-IC auf der Platine. Da bekommt man nur einen COM-Pegel heraus. Um das zu umgehen muss der Pin 50 und 52 (RxD und TxD) direkt am PLCC52-Sockel oder am 14-Pol Sockel abgenommen werden. Siehe dazu auch meine Seite http://www.wieselsworld-online.de/themen/px01x006.htm, da steht alles genau beschrieben.

    was bedeutet die 71?
    Die 71 bedeutet nichts anderes wie das ASCII-Zeichen "G" von der seriellen Schnittstelle.

    Noch etwas, das Programmteil ist recht wirr und sinnlos. For ohne Next ist nichts wert. Und das mit RxD sollte man auch anders schreiben, sonst bringt das auch recht wenig. Vor allem sollte man in dieser Anordnung eher Get Charakter schreiben weil sonst der Variableninhalt von Charakter der irgendwann vorher mal geschreiben wurde ausgewertet wird.

    Grüsse Wolfgang

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •