-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Vier gewinnt Spielsystem

  1. #1
    Murus
    Gast

    Vier gewinnt Spielsystem

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Sodele,

    die Hardware meines neuesten Projektes steht.
    Es ist ein Alugehäuse, das "vier gewinnt" gegen einen Menschen spielen kann (können soll )

    Als Anzeige dienen 42 Duo-Leds (Rot/Grün/Orange), die gemultiplext von einem ATmega8 angesteuert werden. Dazu wurden 19 Transistoren verbaut.
    Zusätzlich gibt es für jede Spalte eine kleinere Led oberhalb, die die momentane Position des "Spielsteines" markiert
    Zudem gibt es 4 Taster, mit denen gesteuert wird. (weitere Spiele wie Snake etc. sind also auch möglich)
    Darunter zwei LEDs, die für irgendwas zu gebrauchen sind.

    Das Gehirn ist ein Mega32 (TQFP), er macht die ganzen Berechnungen. Er wertet Taster aus und steuert die 7 kleinen LEDs. Er läuft mit 16MHz.
    Die Daten für die Leds werden per UART zum Mega8 transportiert, der dann die Lämpchen anmultiplext

    Beide Platinen sind PCBs, selbst gemacht.

    Die Stromversorgung funktioniert aus dem Stromnetz. Habe ein Steckernetzteil in ein Plastikgehäuse umtransplantiert, das mir 12V, 12W rauslassen kann. ein 7805 im TO3 macht daraus was brauchbareres.

    Das Gehäuse wurde aus einem Block Alu (4Kg) hergestellt, zuerst halbiert, dann ausgefräst. Die Lackierung nach der Politur ging leider daneben (bin zu ungeduldig), ansonsten wär das Ding ein (fast) perfekter Spiegel gewesen.

    Die Software muss ich noch schreiben, kann aber ein paar Monate dauern, da ich etwas ausgelastet sein werde.

    Hier ein kleines Video zur Matrix:
    http://www.youtube.com/watch?v=BbB1SOGoRuw

    Im Anhang ein paar Fotos. (hab zu den PCBs grad keine auf diesem PC, kommt evtl. noch)
    Im Link der Signatur weitere Fotos (MSN Space... )


    Herzlichen Gruss
    Mario
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken innenleben_871.jpg   gr_ne_led.jpg   spielw_rfel.jpg  

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    45
    Hey, das sieht gut aus. Auch mal ne ganz nette Idee. Gibts sowas schon? Wenn nicht, kann man sicher ne Menge Geld machen.

    Dann wünsch ich dir noch viel Efolg beim Programmieren.

    Nur dass du das ganze aus nem Block ausgefräst hast, finde ich etwas sinnlos. Ist nicht bös gemeint, aber es ging auch einfacher und sicher billiger.
    ...

  3. #3
    Murus
    Gast
    Also teuer wars nicht... das Kilo Alu kostet 9 Franken... Gut, Zeitaufwand halt.. Und Geld damit machen wollen? Wos doch PCs zum spielen gibt.. *ganzskeptischguck*

  4. #4
    Murus
    Gast
    So, hier noch ein paar weitere Fotos.

    Die Matrixplatine ist eine halbe Eurokarte, Doublelayer. Trotzdem hat es nicht gereicht, alles zu routen (Platzmangel wegen der Matrix). Drum mussten halt noch die guten alten Drähte angebraten werden

    Das Ganze zieht etwa 0.6W, wenn alle LEDs leuchten.

    Die Software soll 8 Ebenen tief "Vorausdenken" könnnen, mal sehen, ob ich es in 32kB unterbringen kann...

    Herzlichen Gruss
    Mario
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pcb.jpeg   mega32.jpeg   leds.jpeg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    und wieviel sind 9 Franken?
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  6. #6
    Murus
    Gast
    Der Block (roh) hat mich 22 Euro 50 gekostet. (Restekiste beim Metallhändler)

    Klar, billiger wär auch gegangen, dann hätts (bei mir) aber eher nach McGyver ausgesehen
    So ist das doch viel eleganter

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    45
    Und Geld damit machen wollen? Wos doch PCs zum spielen gibt.. *ganzskeptischguck*
    Stimmt, da lohnt das nicht. Und wenn, stellt sich die Frage ob man Hobby zur Arbeit machen will...

    Was genau heißt 8 Ebenen voraus denken? Meinst du damit jetzt, dass das Programm dann 8 weitere Züge denken kann, um zu sehen was gut ist und was nicht? So könnte man raltiv leicht verschiedene Spielstufen einstellen, indem man einfach einstellt, wie weit der Prozessor denken soll.
    ...

  8. #8
    Murus
    Gast
    Ja, genau so. Es wird ein Spielbaum aufgestellt, der alle möglichen Züge enthält, die während den 8 (oder n) Folgezügen erreicht werden können. Die unterste Ebene wird dann bewertet. Dann noch den geschicktesten Weg durch den Baum suchen und man hat den optimalen Zug. Je tiefer er sucht, umso effizienter ist er.

    Minimax-Algorithmus heisst das:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Minmax-Algorithmus

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    BA-Wü
    Alter
    25
    Beiträge
    165
    Es ist ein Alugehäuse, das "vier gewinnt" gegen einen Menschen spielen kann
    Cool, wo gibt's denn solche Gehäuse ?

    Sorry, musste sein.
    Viele Grüße,
    Michael

    Sn60Pb40 Rulez
    www.silvestercountdown.de.vu- Dein Countdown bis Neujahr!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Merseburg
    Alter
    36
    Beiträge
    130
    hi! sieht ja richtig gut aus

    Eine Frage, wäre das Bild mit dem titel "Electronic Arts" auch mit höherer Auflösung zu kriegen? ich find das ist ein tolles desktop wallpaper

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •