-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Was muss man wissen?

  1. #1
    MasterMelo90
    Gast

    Was muss man wissen?

    Hallo,
    Ich bin recht neue in der Thematik und wollte mal wissen was man so können muss u mit dem Robby rumzuexperimentieren. Gibt es ein bestimmtes Mindestalter in dem man sein sollte um Rboter zu bauen? Ich bin nämlich erst 14 aber sehr interessier in der Technik und ich kann auch schon gut programmieren. Werden beim Robby eigentlich Sensoren und alles andere wie Motoren mitgeliefert?

    MFG MastreMelo

  2. #2
    Es werden alle Sensoren und Motoren mitgeliefert, du brauchts nur noch Akkus und ein Ladegerät.
    Wenn du schon Programmieren kannst dürfte es kein Problem für dich sein.
    http://www.c-robotics.de/

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.08.2004
    Beiträge
    34
    Was kostet denn dieser Robby bzw. gibts ihn wirklich nur von Conrad?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    96
    in Deutschland gibt es ihn nur bei Conrad für 99,- EUR

  5. #5
    Guten Abend,
    Ich habe jetzt meinen Roby bekommen und möchte nach einer ausgibigen Testphase ein paar sachen an dem Roboter verändern. Ich habe da die Ideeen:
    Ich möchte ein neues Charistik weil Robby durch das allte nicht richtig gerade aus fahren kann (hat das Problem hier noch jemand) und dann würde ich gerne (wenn sowas geht)(keine Sorge mein Opa ist Maschinenprogrammierer und wird mir bei vielen Sachen helfen) ein Dünamo anbauen und damit meinen bei Conrad bestellten Bausatz LaufLED anschliesen und versorgen. Oder kann ich das auch irgenwo Strom abschneiden? Außderdem würd ich gerne neue Sensoren anschliesen damit mein Robby mehr sehen kann. Was muss ich dafür kaufen/basteln?

    Danke für Antworten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich möchte ein neues Charistik weil Robby durch das allte nicht richtig gerade aus fahren kann
    Was ist ein "Charistik" ? Oder meinst du "Chassis"?

    ein Dünamo anbauen und damit meinen bei Conrad bestellten Bausatz LaufLED anschliesen und versorgen. Oder kann ich das auch irgenwo Strom abschneiden?
    Naja, da der Robby mit Elektromotoren fährt und ne Menge Elektronik an Board hat, wird es da wohl auch irgendwo Strom geben
    Am einfachsten und gefahrlosesten für Robby wird es wohl sein, wenn du den Strom für dein LED-Lauflicht direkt an den Akkus abzwackst.
    Je nachdem welche Spannung das LED-Lauflicht braucht, musst du die Spannung voher aber noch etwas reduzieren, z.B. mit einem Spannungsregler, Dioden oder Widerständen.

    Der Umweg über Robbys Elektromotoren und einen Dynamo wäre weinig sinnvoll, weil die Energie für das LED-Lauflicht dann ja trotzdem aus den Robbys Akkus kämen und bei dem Umweg ein Grossteil der Energie als Reibung und Wärme verloren geht.
    Ausserdem ist die Spannung die so ein Dynamo liefert abhängig von der Geschwindigkeit, d.h. wenn Robby zu langsam fährt funktioniert das Lauflicht gar nicht und wenn er zu schnell fährt musst du die Spannung runter regeln.

    Außderdem würd ich gerne neue Sensoren anschliesen damit mein Robby mehr sehen kann. Was muss ich dafür kaufen/basteln?
    Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B. Infrarot oder Ultraschall, selbstgebaut oder fertig gekauft. Fertige Sensoren sind aber zum Teil ziemlich teuer und bevor du da viel Geld in den Sand setzt, würde ich mir erst mal ansehen, was die anderen Robby Besitzer für Erfahrungen mit zusätzlichen Sensoren gemacht haben.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.788

    Experimente mit Robby

    Hallo MasterMelo90,

    ...zum neuen Chassis:
    Es gibt kaum ein Ketten- oder Raupenfahrzeug, das genau geradeaus fährt. Sicher ist der Antrieb des Robby da keine Ausnahme oder sogar Spitze. Vor dem Umbau auf ein neues Chassis (der ja einiges an elektronischem und mechanischem Wissen erfordert) probier doch 'mal die "Software-Lösung": Lass den Robby auf dem Boden, auf dem er meistens fährt, z.B. 3 m geradeaus fahren. Weicht er nach links ab, erhöhst Du den Wert für SPEED_L um 2 (SPEED_R bleibt gleich!) und läßt ihn noch einmal fahren. Damit findest Du für Deinen Robby einen Wert heraus, um den man korrigieren muß, um geradeaus zu fahren. Wenn Du ganz genau sein willst, mußt Du das gleiche noch für die Rückwärtsfahrt machen. Die beiden Werte legst Du z.B. als Konstanten in jedem Programm fest.

    ...zum Bausatz LaufLED:
    Für Experimente mit dem Robby gibt es die Experimentierplatine 190315, die man auf die Basiserweiterung 190310 stecken kann. Darauf kann man fast alles montieren, also auch das Lauflicht. Hier sind dann auch Anschlüsse für die Spannungsversorgung. Denk bei allen Dingen, die Du zusätzlich am Robby anbringst daran, dass sie Strom brauchen! Der Robby selbst braucht auch viel Strom, so dass zusätzliche Verbraucher nicht so gut sind. Nimm lieber z.B. eine 9V-Blockbatterie für Beleuchtungs-Teile!

    ...zu Sensoren:
    Auch sie solltest Du auf der Experimentierplatine anschließen! Wenn Du eine bestimmte Idee hast, was die Sensoren bei Dir messen sollen, melde Dich doch hier im Forum! Die beste Antwort bekommst Du, wenn Du schon weisst, welchen Sensor Du einbauen willst.

    Gruß Dirk

  8. #8
    Also ich würde am liebsten selbstgebaute oder auch gekaufte Infrarot LEDs anschließen, um das ACE zu erweitern. Weil der Robby kann zur Zeit nur gerade aus sehen und stöst so noch an so manche Kante... ICh habe jetzt schon öffters hier gelesen das man die CC2 Unit in C bzw. C++ programmieren kann, stimmt das denn weil ich bin ein eingefleischter C++ programmierer. (soll nicht heißen das ich was gegen ccbasic hab (die cc2 Unit ist sowieso sehr teuer).

    danke schon aml für eure Antworten

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.788

    Besseres ACS durch IR-Distanzsensor

    Hallo "MasterMelo90",

    zur Verbesserung des ACS kann man z.B. einfach analoge IR-Distanzsensoren nehmen.
    Gut sind die Sensoren von SHARP GP2Y0A02YK (CONRAD 185364) für ca. 30 Euro. Wenn man die Basiserweiterung und Experimentierplatine hat, ist der Anschluß (+5V und ein A/D-Wandler) und die Montage auch für Laien ohne elektronische Zusatzteile möglich, man sollte nur etwas löten können.
    2 davon etwa 25° nach rechts/links ausgerichtet können bis 1,5 m weit sehen. Der Robby fährt kaum noch irgendwo gegen.

    Die CC2 ist dafür nicht nötig. Die Sprache C2 ist kein C oder C++, aber Du wirst gut klar kommen, wenn Du C++ kannst.

    Gruß Dirk

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •