-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Viele Fragen zum ersten eigenen Projekt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    177

    Viele Fragen zum ersten eigenen Projekt

    Anzeige

    Hallo,

    Ich beschäftige mich seit etwa zwei Jahren mit dem Roboterbauen, und habe schon Erfahrungen gemacht mit löten bauen und programmieren. Das war aber im Team, und deshalb habe ich das verstehen von allem etwas weniger in den Vordergrund gerückt. Jetzt möchte ich aber meinen ersten eigenen bauen, und da das Projekt das ich mir vorgenommmen habe etwas umfangreicher ist, habe ich eine ganze Menge fragen.

    1.
    Es gibt ja Servo-Motoren, feine Sache, aber gibt es auch sowas wie "Servo-Sensoren"? Heißt nicht das man ein PWM Signal schickt, und der Motor sich dann stellt, sondern das irgendein Gewinde oder so gestellt wird (von äußeren Einflüssen die ich auswerten will), und man dann die Position dieser Stellung rauskriegt. Also so etwas ähnliches wie ein Poti, nur das sich dann anstatt das sich der Wiederstand ändert, ein erkennbares Signal ausgegeben wird.

    2.
    Bei Servomotoren gibt es verschiedene Stecksysteme, warum? Muss man da auf irgendetwas achten?

    3.
    Es gibt ja Funkmodule, wenn man Informationen drahtlos übertragen will, die sind aber relativ teuer. Kann man sich sowas nicht selbstbauen, einfach einen Schwingkreis, und dann nutzen. Eine weite Entfernung braucht es nichtmal, mir würden schon ein paar Meter genügen.

    4.
    Lassen sich Daten von einem Mikroprozessor irgendwie speichern? Wenn der Strom weg ist, werden ja alle Variablen und Speicherungen gelöscht.

    5.
    Ich möchte das ein Motor (hochkant an irgendwas befestigt) etwas umsich herum bewegt, also praktisch wie wenn der Motor die Sonne ist, und das Ende der Stange die an der Motorwelle befestigt ist die Erde. Der Motor soll sich mehrmals drehen können, heißt Servos fallen erstmal raus. Der Motor soll eine gute beschleunigung haben, und auch sehr schnell abbremsen können. Ich würde sagen Schrittmotoren würden sich da eignen, habe aber mit den Dingern noch überhaupt keine Erfahrung, was meint ihr?

    Danke für evtl. Antworten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.07.2005
    Beiträge
    232
    1.
    Servo Motoren sind aus Servos extrahierte Motoren.
    Servos stellen sichso wie du das mächtest. Wenn du eine hohe Genauigkeit benötigst dann sind Hitec Servos zu empfehlen. Die sind sehr Stellgenau. Wenn du da einmal weißt welche Position du möchtest fährt das Servo dort immer wieder hin. Du bruachst dazu kein Getriebe auslesen.
    2.
    Verschiedenen Stecksystem gibt es, weil Servos nicht für Roboterbastler gemacht sind. Diese sind für und kommen aus dem Modellbau.
    Die 3 großen konkurierenden Firmen (Graupner/JR, Multiplex und Robbe/Futaba) haben entsprechend unterschiedliche System, dass man auch zu den Servos der Firma greiftvon der man die Fernsteuerung hat. Fremdhersteller wie Hitec entscheide sich für ein System und bauen das ein. Vermutlich fließen da auch Lizentgebühren
    3.
    Gehe wird das bestimmt, aber das darf man nicht in Deutschland.
    4.
    Klar z.b. mit einer Speicherkarte
    5.
    Da kann ich dir jetzt nichts zu sagen.
    Servos fallen auch nicht unbedingt raus. die sind nur wenn sie richtig Stark sind auch richtig teuer.

    Gruß TIm

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Such für deinen Motor mal nach Encodern oder Resolver..sowas in der art denk ich suchst du?
    Wenn du von Modellbauservos Sprichst, da kommen die verschiedenen Stecker von den Herstellern..
    Bis du das know how hast um dir nen Transceiver zu bauen hast du dir 50 gekauft, abgesehen davon dass der Betrieb dann Verboten wäre ohne Zulassung.
    Zum speichern von Daten kannst du einen eeprom nehmen, schau in dem Datenblatt deines controlers, vllt hat er genug internen. Externe sind aber auch nur cent-bauteile
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    177
    Danke für die Antworten.

    Das mit den Encodern sieht gut aus.
    Der unter:
    http://www1.conrad.de/conrad/layout2...refview=search
    sieht gut aus, ist auch schön günstig da ich mehrere davon brauche.

    Wie funktioniert eigentlich so ein Encoder. Ich schätze mal die zwei äüßeren Verbindungen werden Plus und Minus sein, aber wozu sind die drei ind der Mitte? Wahrscheinlich für das Signal, aber wie wird es ausgegeben?

    Der Encoder hat 24 Rastungen in den gesamten 360°. Ich möchte eigentlich aber nur 90° auswerten und wenn möglich etwas genauer als mit nur 6 Rastungen, ich werde also ein 1:4 Getriebe brauchen, aber wo krieg ich das möglichst Preisgünstig her?

    Bei den Technischen Daten steht noch Wiederstand: 10 MΩ. Fließst da überhaupt Strom durch?

    Außerdem steht noch bei Lebensdauer: 30000 Zyklen x 2/Taster Min.20000 Zyklen.
    Damit kann ich überhaupt nichts anfangen, was heißt denn das.

    Nochmal zu meiner fünften Frage: Servos können sich ja nur in einem Spielraum von 360° Grad drehen, und machen keine ganzen Umdrehungen wie normale Motoren, also fallen Servos da doch raus oder?

    Nochwas, wo kriegt man eigentlich noch Elektronische Bauteile her? Ich kenn nur Conrad, gibts da noch andere Seiten?

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47
    Reichelt ist noch eine gute Adresse.

    www.reichelt.de

    Ist oft etwas günstiger wie Conrad. Bestell ich auch gerne.


    Und bei Pollin gibts oft günstige Sortimente und haufen Kram für bastler. Ist mehr ne Elektronik Fundgrube aber günstig. Lohnt sich mal vorbeizuschaun. Gibt zB auhc günstig Motoren.

    www.pollin.de

    Hab ich auch schon bestellt und war zufrieden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo,
    auf der Seite http://www.domnick-elektronik.de/lnklft.htm#ElekLFT findest noch viel mehr Elektronik-Lieferanten, für private und 'säuberlich getrennt' auch für gewerbliche Besteller.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Zum Funk: für kurze Strecken zu überbrücken kann mitunter auf Infrarot-
    Datenübertragung zurückgegriffen werden.

    Dur Datenspeicherung: Dauerhaf kann man eben in nichtflüchtigen Speicher
    Daten ablegen. Bei low cost bietet sich eeprom an, das entweder extern
    an den µC dran muss oder bei verschiedenen Controllern schon fest
    in der Hardware vorhanden ist.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    177
    Danke für die Links.

    Ich hab nochmal sechs Fragen

    1.
    Bei Pollin gibt es eine "Entstördrossel". Kann man die auch als einfachen Elektromagnet benutzen?

    2.
    Infarot wird nicht richtig gehen, da sich der Sender sowie der Empfänger in allen drei Richtungen des Raumes ausbreiten können sollen. Welche Variante würdet ihr mir empfehlen (Preis/Leistungsverhältnis)?

    3.
    Gibt es eigentlich einen Baustein der das Erdmagnetfeld auswertet, also als eine Art Kompass? Da sich der Sender selbst durch Fremdeinwirkung sehr schnell drehen kann, geht so was, und wenn ja, wo gibts die?

    4.
    Gehen Schrittmotoren für schnelles Beschleunigen und Bremsen, und wenn ja, wie stark sollten die dann etwa sein?

    5.
    Kann man irgendwie die Stromstärke messen? Also z.B. wenn man den Wiederstand eines Potis messen will, der sich während des Betriebs ändert.

    6.
    Was hat es mit "Entstören" auf sich?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Rohbotiker!

    Ich habe erst jetzt das Thema gelesen. Wenn ums nichtflüchtiges Speichern von Daten in Mikrokontrollern geht, da haben sie dafür EEPROM und Flasch Speicher. Dort kann man geringe Datenmenge (z.B. Einstellungen) abspeichern.

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Zitat Zitat von Rohbotiker
    Danke für die Links.

    Ich hab nochmal sechs Fragen

    1.
    Bei Pollin gibt es eine "Entstördrossel". Kann man die auch als einfachen Elektromagnet benutzen?
    Ne drossel wird nicht genug Windungen haben für ein vernünftiges Magnetfeld. Ich wilckel mir gerne selbst passendes mit normalem Lackdrat.

    2.
    Infarot wird nicht richtig gehen, da sich der Sender sowie der Empfänger in allen drei Richtungen des Raumes ausbreiten können sollen. Welche Variante würdet ihr mir empfehlen (Preis/Leistungsverhältnis)?
    Das billigste dürften IR Dioden sein, aber auch am anfälligsten bei Bots die ständig ihre position ändern.
    Funkmodule sind auch recht billig zu haben und du hast gute Reichweite und mußt dir keinen Kopf über Sichtlinie machen.

    3.
    Gibt es eigentlich einen Baustein der das Erdmagnetfeld auswertet, also als eine Art Kompass? Da sich der Sender selbst durch Fremdeinwirkung sehr schnell drehen kann, geht so was, und wenn ja, wo gibts die?
    Sowas? http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=137

    5.
    Kann man irgendwie die Stromstärke messen? Also z.B. wenn man den Wiederstand eines Potis messen will, der sich während des Betriebs ändert.
    Mit dem uC? Du kannst ihn dir aus der Spannung U und dem Strom I berechnen.. R = U / I

    6.
    Was hat es mit "Entstören" auf sich?
    Beim Entstören willst du allgemein gesagt Störsignale die diverse Bauteile beim Betrieb erzeugen in deiner Schaltung vermeiden..Spannungsspitzen von Motoren oder Relais z.B.
    Nam et ipsa scientia potestas est..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •