-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie Bremst man am schnellsten?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.11.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    54

    Wie Bremst man am schnellsten?

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich bastel zur Zeit an einem Fahrzeug, welches insgesamt bis zu 100 kg (eigen Gewicht + Nutzlast) wiegen soll. Dabei habe ich mich gefragt wie man am effektievsten eine solche Masse von etwa 10km/h schnellst möglich zum stehen zu bekommen.

    Ich benutze zwei 200W 24V DC-Motoren und als Treiber das RN-VN2 DualMotor Board.

    Daher meine Fragen:
    1.) kann ich bei laufenden Betrieb einfach den Mototren die enable eingänge (IN11,IN12) nehmen, oder muss ich einen Kurzschluss gegen Masse oder UB machen?

    2.) Sollte ich eine weitere mechanische Bremse einbauen, und wenn ja wie ist diese am besten zu realisieren?

    Also, da meine Sensoren etwa 4-5 Meter im voraus erfassen, sollte der Bremsweg nicht mehr als 3,5 Meter betragen.
    Ich benutze einen Kettenantrieb.
    Wenn es möglich wäre, würde ich mich über ein paar mathematische Formeln zu diesem Problem freuen, um Variablen zu verändern, um ein wenig rum spielen zu können.

    Besten Dank.
    Micha

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    wenns um den kürzesten Bremsweg geht, hilft nur eine Vollbremsung. Also Räder, oder was da Kontakt mit der Fahrbahn hat, blockieren.
    Bei Kettenfahrzeugen solls ja noch kürzer gehen, als bei 4 Rädern.

    Ein Startpunkt könnte das hier sein:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bremsweg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    143
    Hängt auch vom Getriebe und den Motoren ab...
    Versuch mal als erstes, beide Pole des Motors auf Masse zu ziehen (Kurzschliessen). Sollte dies nicht ausreichen, kannst auch mal versuchen, den Motor umzupolen. Aber Vorsicht, da ist gewaltig was am reissen. Du solltest dir sicher sein, dass dein Motor und das Getriebe das auch packen...

    Mechanisch bremsen ist relativ aufwendig... Das einfachste ist, wenn du dir eine bremsscheibe besorgst ( Modellbau ), diese auf der Welle befestigst. Dann zwei platten, die mit einer kleinen feder auseinandergehalten werden, und mittels einer Welle mit exzenter oder einer Nase dran zusammengedrückt werden können.... Durch stapeln dieser Sache kannst du die Bremswirkung erhöhen...

    Wenn du reich bist, kannst du auch fertige Scheibenbremsen ausm Modellbau kaufen, die sind dann Hydraulisch, werden mit Servos bepumt. Die holen dann aber auch noch 25kg Modelle aus weit höheren Geschwindigkeiten wie deinen sicher zum Stand.

    Ich weiß nicht, wie dein Getriebe Dimensioniert ist, aber die Platzierung der Bremse macht auch nen Unterschied (Drehmoment). Allerdings geht beim Bremsen die Last dann aufs Getriebe

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    124
    um 100kg (verlustfrei) innerhalb 3,5m auf eine Geschwindigkeit von 10km/h zu beschleunigen ist eine Leistung von 155 W erforderlich, die dann für 2,5s wirkt und bei 24V-Motoren einen Strom von 6,4A fließen lässt.
    Damit sind doch schonmal die Größenordnungen klar und das sollte mit (notfalls strombegrenztem) Motorkurzschließen gehen
    Bremsen ist schließlich auch nur Beschleunigen mit negativem Vorzeichen :-)

    robotronix

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    143
    wenn dus dann noch schaffst, diese 6,4 A als Ladestrom zu verwenden, hast du deinem Akku auch noch was Gutes getan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •