-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kabel beim Schrittmotor?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    84

    Kabel beim Schrittmotor?

    Anzeige

    Ich habe hier einen Schrittmotor und wollte fragen, ob irgendwer weiß, welches Kabel ich an welchen eingang des ULN2804A löten muss.

    Also, drauf stehen tut folgendes (leider auf english):

    Stepper Type 17PS-C007-05 REV
    12V/PH 0,16A/PH 3,6 DEG/ Step rated Temperature rise 70°C
    Mineba Co. LTD.
    Made in Singapore

    Das Ohmmeter gab folgende Ergebnisse:



    Leider hilft mir das nicht viel, bin halt noch ein Anfänger.

    Würde mich sehr über Hilfe freuen,

    LPW

    Edit: Weiß jemand wie man hier Tabellen gescheit einfügen kann?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2005
    Beiträge
    195
    <table cellspacing=2 cellpadding=2>
    <tr>
    <td bgcolor=#FFFFFF>1</td>
    <td bgcolor=#FFFFFF>2</td>
    </tr>
    <tr>
    <td bgcolor=#FFFFFF>3</td>
    <td bgcolor=#FFFFFF>4</td>
    </tr>
    </table>

    so kann man tabellen einfügen (einfach mal diesen beitrag hier zitieren, dann siehst du es)


    zu deinem schrittmotor: evtl. kannst du irgenwo eine kappe vom Schrittmotor nehmen und sehen wie er verdatet ist? so habe ich das mal gemacht. aber nicht öffnen, da verliert er angeblich magnetischen fluss. oder so

    SEIDL.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Das ist der erste Schritt, jetzt ist schon mal klar, dass schwarz der gemeinsame Anschluss ist.
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...l.C3.BCssen.3F
    Die Reihenfolge der Spulen erhält man am einfachsten durch einen Test mit Anlegen einer Spannung bis 12V an weiss, rot, grün braun gegen schwarz und der Beobachtung des Drehwinkels.

    Man kann die Anschlüsse auch solange Vertauschen bis sich der Motor gleichmäßig dreht. Gegenüberliegende Spulen kann man auch vorher dadurch ermitteln, dass sie sich in der Wirkung auf das Haltemoment kompensieren. Dann ist nur noch die Richtung zu ermitteln.

    Eine weitere Möglichkeit (mit Oszilloskop) ist die Beobachtung der Phasenlage der induzierten Spannungen an den Spulenenden gegen schwarz beim Drehen des Motors per Hand.
    Manfred

    Tabellen kann man auch per "code" Feld einfügen.
    ohne blank in der Klammer
    [ code]1 2 3 4 5
    a b c d e[ /code]
    Code:
    1   2   3   4   5
    a   b   c   d   e

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    84
    Danke.
    Gibt also keine Faustregel? (Immer z.B. Rot-Weiß-Braun-Grün?)
    Warum einign sich die Hersteller nicht mal auf einen Standard?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •