-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Motor ansteuern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    224

    Motor ansteuern

    Anzeige

    Hi,

    Ich baue mir bald meinen eigenen Roboter und hab noch ein paar Probleme mir die Motoransteuerung vorzustellen, ich kenn mich da nicht so aus.

    Ich hab den Twin Doppelmotor von Robotikhardware auf meiner Einkaufsliste und hab jetzt fragen zur Ansteuerung.
    Also es fängt schon an bei der Stromversorgung, ich brauch erstmal ein Akku, also die Schaltung mit dem AVR benötigt ja 5V und die Motoren eigentlich auch. Was soll ich da jetzt für ein Akku benutzen? Weil die Motoren brauchen ja eine bestimmte Leistung.
    Und jetzt die zweite Frage, Wie soll ich die Motoren an den AVR bringen? Die Motoren sollen Vorwärts und Rückwärts (Und natürlich stoppen können) fahren, PWM ist dabei nicht nötig.

    Mfg

    Elektronik303


    EDIT: Hab grad das IC L293 D endeckt, das geht ja aber nur bis 600mA reicht das für meinen Motor?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    37
    Laut Angabe auf Robotikhardeware haben die Motoren ne Stromaufnahme vom 0,5 A, also 500mA... od das jetzt für einen der beiden Motoren gilt oder für beide zusammen kann ich jetz auf die schnelle auch nich erkennen...
    also für einen reichts auf jeden fall, zur not musst für den 2. Motor noch nen zusätzlichen 293 nehmen... dann bist jedenfalls auf der sicheren Seite...
    Lasst mich Arzt, ich bin durch...

    http://www.pennergame.de/change_please/9251940/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    222
    Hallo!
    Man kann mit dem L293D 1 Schrittmotor oder 2 DC-Motoren ansteuern.
    Die beiden Treiber können auch parallel geschlossen werden, somit ist es
    möglich Motoren bis 1200mA zusteuern, und wenn dass nicht reicht packs´de
    noch n L293D drauf = 2400mA.
    --------------

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    224
    Also geht das damit? Und die Akkus? Reichen dafür einfach 3 normale Akkus?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    222
    Ich weiss nicht ob 3 Akkus reichen, immer hin möchtest du ja 5V verwenden.
    Ein Akku hat eine Spannung von 1,2V und nicht 1,5V wie bei Batterien, so mit
    sind dass bei 3 Akkus 3,6V. Du musst schon min. 4 Akkus verwenden und auf annähernd 5V zu kommen.
    --------------

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    224
    Oh das wusst ich nicht, dann reichen 3 natürlich nicht. Aber 4,8 V reichen ja, ist ja fast das gleiche, der Motor arbeitet ja zwischen 3 und 4,5 Volt (Ich denke also 4,8 gehen auch oder?).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    222
    Ja, aber wenn der µC 5V brauch und nur 4,8V sind und an dem Akku noch Motoren, könnte die Spannung noch mehr in die Kniehe gehen. Ausserdem musst du wenn die Motoren an der gleichen Spannungsquelle sind wie die µC die Entstören.
    --------------

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    224
    naja Mega32 arbeitet ja eig. auch mit 4,5 Volt also das sollte schon gehen denke ich, aber wie soll ichs sonst machen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    222
    Nagut, dann müsste dass gehen. Probiers aus
    --------------

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Hi, mit 4,8V sollte es prima gehn. Aber ich würde unbedingt zwischen Microcontroller und Akku eine Filterung bauen, z.B. einen Tiefpass aus einer kleinen 100µH - Drossel und einem 10µF Tantalelko ll 100nF Keramik-Kondensator nach Masse.

    Falls von den Motoren mal Peaks über 6V kommen, verabschiedet sich der Mega32 sofort, oder wird zumindest "vergesslich".

    Sigo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •