-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 0...10 V in 0,01 V Schritten am Atmel messen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.06.2005
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    360

    0...10 V in 0,01 V Schritten am Atmel messen

    Anzeige

    Gibt es ADC Wandler welche eine so große Auflösung haben um im 10-tel Volt Bereich zu messen?

    Welche Auflösung hat der größte (bezahlbare) ADC...ich red von den den Dingern die in den Messgeräten eingebaut sind...sind ja auch sehr genau.

    Mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    der interne adc der megas hat ja schon 10bit, dadurch erhälst du eine auflösung von: 10V/1023=0.0098V. natürlich musst du die 10V noch mit einem spannungsteiler auf 5V teilen sonst misst der atmega nicht sehr lange

    gruss bluesmash

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Ohne es nachgesehen zu haben nur als Denkanstoß: reicht die Linearität von dem Ding zum Messen oder reichts doch nur zum Schätzen? Wie genau muss die Messung sein? Hast Du eine geeignete Referenz zur Hand? Immerhin verlangst Du nach einer Auflösung von 1 Promille des Endwertes, wenn Du eine ebensolche Genauigkeit haben möchtest und auch korrekt gerundet werden soll, brauchst Du mindestens 11 bit "echte" Auflösung, da kommt ohne externe Kalibrierung nicht einmal jeder 16bit-ADC hin. Schwacher Trost dabei: 14- oder 16bit-ADCs sind, wenn sie nicht schnell sein müssen, inzwischen recht günstig zu haben, netterweise auch meistens als Sigma-Delta-Wandler, somit werden Rauschen und periodische Störungen schon ganz gut eliminiert. MAX110 wäre so ein Kandidat, aber es gibt auch ganz putzige von Maxim und TI (uvam), bis runter zum SOT23-Gehäuse.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Hi!
    Kommt natürlich auch noch auf die Höhe der Spannung an, die Du messen willst. Bluemash hat es ja schon vorgerechnet. Prinzipiell musst Du Deinen Messbereich auf 1V runterbrechen und kannst dieses mit 10 Bit-Genauigkeit darstellen (+-1digit)
    Gruß Gock

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •