-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fotolack auftragen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Alter
    29
    Beiträge
    80

    Fotolack auftragen

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte eine doppelseitige Platine ätzen. Dazu muss ich jedoch noch Fotolack auf die Platinen auftragen, da diese unbeschichtet sind. Hierfür habe ich mir Positiv 20 besorgt.

    Nun habe ich aber Probleme, das richtig aufzutragen. Ich weiß zB nicht, wie viel da drauf soll. Soll es eine deckende dunkle Schicht sein (also mehrmals drübersprayn) und nur eine ganz dünne Schicht.
    Bei mir ergibt sich im Moment auch keine homogene Schicht, sondern ehr so ein Wolkengebilde mit teilweise noch Sprenkler. Wie hält man also am besten das Spray zur Platine und in welchem Abstand?

    Wäre nett wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet.

    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Ist schon lange her, aber der Lack ist eigentlich problemlos. Eine quer liegende Europa-Karte wird aus 20-30cm Entfernung wie ein Z eingesprüht. das war es schon. Leider sprühen die Dosen unterschiedlich. Wenn die Platine waagerecht liegt verläuft der Lack gleichmäßig. Wenn sich an den Rändern der Platine ein 2-3 mm breiter "Stau" bildet (dunklere Farbe) war es schon fast zu viel. In absoluter Dunkelheit tocknen lassen, Backofen ca. 1 Std bei max. 50°C. Platine muss allerdings sehr sauber sein. Ich habe immer ATA Scheuerpulver genommen (viel ATA, wenig Wasser) und mit der Pampe die Platte gescheuert, danach mit scharfen Wasserstrahl abspritzen und zum Trocknen zwischen Zeitungspapier. Nicht mehr mit den Fingern anfassen (Fett).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •