-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ultraschallbausatz vom YETI am ASURO!

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    62

    Ultraschallbausatz vom YETI am ASURO!

    Anzeige

    Wer Probleme beim Aufbau des US-Moduls für den ASURO hat (Platinenverdrahtung), kann ja als Alternative das US-Modul vom YETI aufbauen und am ASURO anschließen! Die Platine hat die Maße: H=53,5mm x B=64mm und passt damit sehr gut zum ASURO. Den Bausatz gibt es bei Conrad für ca. 20 Euro:

    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...max_results=10

    Peter (Ronny10)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    man kann keine Links direkt in den Conrad Shop angeben, [-X
    die laufen dann nur bei Dir, und auch nur solange die Cookies aktuelle sind.
    Auf der rechten Seite des Artikels gibts aber einen Link "Link auf diesen Artikel", aus dieser Seite kann man dann den Link kopieren und hier einfügen:
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=191147

    PS:
    bei Reichelt würd's den für 19€ geben:
    http://www.reichelt.de/?ARTICLE=67330

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2007
    Alter
    26
    Beiträge
    183
    Mann kann prinzipiell aber auch jeden anderen US-Sensorbausatz nehmen, den man findet, vorausgesetzt, er ist für die entsprechende Spannung ausgelegt. Ich hätte die Idee, parallel zu einem von den Tastern ein Relais zu schalten, das vom US-Sensor angesteuert wird. Denn die meisten Bausätze sind darauf ausgelegt, eine LED aufleuchten zu lassen, wenn sie ein Objekt im Radius entdeckt haben. Einfach den Kollektorwiederstand ändern und anstelle der LED die Relaisspule einsetzen.
    Wenn man dann noch den Bausatz per Schalter oder Jumper von der Stromversorgung klemmen kann, kann dieser dauerhaft auf dem Asuro bleiben, denn das Relais wird nie durchschalten UND der Sensor verbraucht nicht unnötige Batterie-Energie.
    Bei dieser Lösung muss auch nicht der Liniensensor dran glauben, ebenfalls sehr vorteilhaft.

    mfg,
    Bääääär

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    mmh.. das ne ganz schöne lösung. aber ein relais zieht kräftig strom. ausserdem wären dann die tasterwerte unbrauchbar.

    schöner ist es schon den prozessor auswerten zu lassen, und die liniensensoren taugen eigentlich nur zu einem zweck.. linien zu verfolgen. und das ist irgendwann auch nciht mehr so interessant =)
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •