-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gibt es Reedkontakte/Reedrelais mit codierten Magneten?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389

    Gibt es Reedkontakte/Reedrelais mit codierten Magneten?

    Anzeige

    Hallo,

    in der Industrie werden Sicherheitsschalter verwendet, die mit codierten Magneten funktionieren.

    Gibt es auch Reedkontakte bzw. Reedrelais mit codierten Magneten, sodass ich mir einen Sicherheitsschalter selbstbauen kann?

    Ich möchte für ein Projekt (Wasserstand eines Behälters messen) erkennen, wann der Deckel des Behälters aufgeht (Deckelmechanik selbst gebaut).

    Damit nicht andere Personen bei geöffneten Deckel mit Schlüssel oder ähnlichem den Schalter beeinflussen können, Suche ich nach einer Lösung mit codierten Magneten zum Selbstbauen, da die Sicherheitsschalter doch sehr teuer sind.

    Danke und

    LG
    Georg!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    69
    Da zu kann ich nicht fiel sagen, aber ich glaube das die Codeschlösser mit einem RFID genannten Verfahren arbeiten. ich meine in der Elektor davon gelesen zu haben. http://www.elektor.de/Default.aspx?t...=9&art=5550889

    Mit freundlichen Grünen
    Das Novj

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Die einzige "Codierung", die mit Reedschaltern möglich ist, wäre die Verwendung vormagnetisierter Reeds, die dann je nach Einbaulage nur durch Nord- bzw nur durch Südpol betätigt werden können (wenn man ein Notebook-Display einmal komplett zusammen hatte um dann festzustellen, dass der Magnet für den Deckelschalter falsch herum drinnen ist, lernt man die Dinger zu schätzen )
    Alles andere erfordert aktive Auswertung, zB wie schon erwähnt wurde mittels RFID.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.371
    Wenn von der vorübergehenden Beeinflußbarkeit der Wasserstandsanzeige in der Kaffemaschine kein Gefahr ausgeht, dann kann man wohl doch ein Reed Relais nehmen, das mit einem Magneten im Deckel betätigt wird.

    Der Vorteil am Magneten ist, dass es ein Element ist das ohne Energiezufuhr und auskommt robust ist und gleichzeitig auch kaum in der erreichbaren Stärke zufällig vorkommt.

    Allenfalls könnte man ein Warnschild im Deckel anbringen damit nicht jemand (ggf. eine "hilflose Person" während eines Social Events) dem Magneten zu nahe kommt, wenn versucht wird mit einer Kreditkarte verlorene Gegenstände wie Erdnüsse aus dem Wasser-Behälter zu fischen.
    Sonst sehe ich eher keine Bedrohung.
    Manfred

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    69
    Mir ist noch was eingefallen, man könnt eine Hallsensor und eine Spule benutzen das dürfte auch gehen spule drauf und taste drücken Code rüber und gut ist. Aber möchtest du nur wissen obs geöffnet wurde (kann man mit nem Permmagneten) oder auch nur Öffnen wens der richtige oder Beziehungsweise wers war?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hallo!

    Zitat Zitat von Manf
    Allenfalls könnte man ein Warnschild im Deckel anbringen damit nicht jemand (ggf. eine "hilflose Person" während eines Social Events) dem Magneten zu nahe kommt, wenn versucht wird mit einer Kreditkarte verlorene Gegenstände wie Erdnüsse aus dem Wasser-Behälter zu fischen.
    Sonst sehe ich eher keine Bedrohung.
    Manfred
    Ich sehe eher nicht die Bedrohung für die Personen, welche die Kaffeemaschine bedienen, sondern eher von den Personen

    Sprich, wenn ich einen auf magnetbasis funktionierenden Schalter verwende, dass dieser bei offenen Deckel durch Schlüsselbund, etc. beeinflußt werden könnte.

    Daher Suche ich nach einer mehr satisfied Lösung, alias codierte Sicherheitsschalter (sind gar nicht so teuer), allerdings habe ich hier noch keine optimale Montagemöglichkeit gefunden.

    Hier mal das Photo von der Deckelmechanik (selbstgebaut):


    Detailphoto von der Scharniermechanik:


    Am liebsten wäre mir so ein Schalter bzw. Sensor:


    Es gibt codierte Magnetschalter, wie zB diese hier:
    http://www.elobau.de/produkte.php4?IDD=366

    Ideal wären Magnetschalter in zylindrischer Bauform, aber da ist der Durchmesser wieder zu groß (30 mm, habe aber max. 20 mm Platz)
    http://www.elobau.de/produkte.php4?IDD=367

    Ich habe mir auch schon einen Schalter überlegt, dessen Betätiger mit dem Deckel mechanisch fix verbunden ist, damit er nicht manipuliert werden kann.

    Irgendwie so:


    Tsja, kommt davon wenn man sich immer solche Herausforderungen sucht

    Bin schon auf die nächsten Ideen gespannt...

    Danke und

    LG
    Georg!

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.371
    So einen Schalter kann man doch nur mit einem kräftigen Magneten betätigen, das sollte eigentlich erst einmal als Sicherheit gegen unbeabsichtigte Fehlbedienung ausreichen. http://www.conrad.de/goto.php?artikel=753360
    Wenn er zu groß ist kann man noch nach einer kleineren Ausführung suchen. http://www.conrad.de/goto.php?artikel=503711
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    es gibt unipolare Hallsensoren.
    Wenn Du z.B . zwei (oder auch mehr) Halls miteinander verknüpfst und den Schlüssel mittels Magneten gestaltest (z.B zwei Magneten mit dem Südpol in einem bestimmetn Abstand anordnest)
    , hast Du einen Schlüssel, der einen gewissen Grad von Sicherheit bietet(1 zu 4 ist nicht viel, mögen die Statistiker noch ein Wort dazu verlieren)


    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hallo!

    Danke für eure Antworten.

    Zum Magnetschalter habe ich folgende Frage:
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es beim Magnetschalter das Problem mit der Prellung, oder?
    Wie kann ich das Ausschließen? Gibt es eine Entprellschaltung (mit diskreten Elementen) dafür (Eventuell Bausatz für Fensteralarmanlagen)?

    Zum Scharnierschalter: Mit dem könnte man ja das Prellen ausschließen, da der auf mechanischer Basis arbeitet, ist aber nicht gerade billig (ab €75 aufwärts).

    Daher meine Idee, den selber nachzubauen, zB mit Kippschalter, die mechanisch mit der Scharniere verbunden sind. Wenn ich mir aber die Kippschalter anschaue, dann haben die max. einen Schaltwinkel von etwa 45°.

    Habe schon wie der Böse nach verschiedenen Schalterarten gegoogelt, aber nix perfektes gefunden...

    Danke und

    LG
    Georg!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389

    Lösung gefunden

    Hallo Manf,

    deiner Idee folgenden habe ich mich nach geeigneten Magnetschalter umgeschaut und einen Magnetschalter für Alarmanlagen gefunden. Der hat den Vorteil, dass er schon fertig konfektioniert ist.

    Wenn ich den Magnet und den Reedkontakt knapp nebeneinander montiere, funktioniert das ganze sogar auf Metall (ein Teil der Deckelkonstruktion ist aus Metall):



    Danke und

    LG
    Georg!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •