-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: AT Mege 8535 vs AT Mega 16

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    24

    AT Mege 8535 vs AT Mega 16

    Anzeige

    Hallo und guten Morgen,,
    habe mir beim Fusen einen Mega 16 abgeschossen.
    Nun habe ich nur noch einen Mega 8535 rumliegen , kann
    ich denn auch benutzen.

    Habe mir das Board Mega 16/32 von Darvin Nuerberg nachgebaut,
    darauf soll der 8535 laufen.

    Muß ich noch irgentwas beachten?????

    Danke für eure Hilfe

    Aegis

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Schon mal mit externen Takt an XTAL1 probiert? Genügt von eine 555. Sonst kann man es sich kaum zerstören.
    Hubert

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    24
    Hallo Hubert,

    meinst du etwa ich könnte den Mega 16 noch Retten.

    Verstehe das nicht so ganz.

    Mit was fur einen Mc kann ich den 8535 vergleichen.

    Danke

    Aegis

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Da gibts von Atmel ne Appnote (AVR088, http://atmel.com/dyn/resources/prod_...ts/doc2537.pdf ). Die beschreibt die Unterschiede zwischen Mega8535 und Mega16.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wenn du dir den Mega beim fusen abgestellt hast, dann hast du dir warscheinlich den Takt auf extern umgestellt, ist zumindest der übliche Fehler. Zu beheben wie schon beschrieben.
    Hubert

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    24
    Erst mal vielen Dank für die Hilfe!!!!!

    Seid jetz nicht böse,
    aber wie geht das mit den externen Takt anlegen.
    Habe schon in Forum gesucht , aber irgentwie komme ich nicht so richtig klar.

    Ich hoffe ich nerve nicht!!!

    Gruß
    Aegis

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Du erzeugst dir nen ordentlichen Takt (anderer AVR, Funktionsgenerator, Quarzoszillator, NE555,...) und speist ihn beim Patienten an XTAL1 ein.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    24
    Hallo,,

    super , habs hinbekommen..
    Danke für die Hilfe..

    Bis denn

    Aegis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •