-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Manchaster Code

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473

    Manchaster Code

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich hab jetzt den RN Bereich, Wiki und das "übrige" Internet nach einer Funktionserklärung für den Manchaster Code durchsucht. Mein Problem ist, das alle Erklärungen mit dem Satz enden, dass man den Takt aus den Flanken zurückgewinnen kann. Nur wie? Ist das ein Echtzeitvorgang, oder wird das Eingangssignal gespeichert und dann verarbeitet? Und wie man ihn wirklich generiert hab ich auch nicht so ganz verstanden. Bisher weiß ich nur, dass dafür die xor Verknüpfung genutzt wird. Nur ist das bei mir vom Verständnis her noch nicht mehr als ein Schlagwort (ich weiß, was xor ist). Weiß jemand, ob es ein Bsp. gibt, wo der gesamte Vorgang anhand eines Paketes vom modulieren übers senden bis zum demodulieren beschreiben wird?

    Danke,
    The Man

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Es gibt genug Erklärungen im Netz, aber es könnte hilfreich sein, bei der Suche die richtige Schreibweise zu benutzen: Manch_e_ster.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Ich hab´s schon mit "e" geschrieben war jetzt nur hier falsch getippt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Hi, guckst du hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Manchester_code
    http://www.erg.abdn.ac.uk/users/gorr...ages/dpll.html

    Schau dir auch mal das an: http://en.wikipedia.org/wiki/Differe...ester_encoding

    Zur Bestimmung der Bitzeit haben die Datenobjekte immer eine Präambel, die eine einfache Bestimmung der Bitzeit erkaubt, sodass man sich auf das Singal einsynchronisiert hat, wenn die Nutzdaten kommen:

    Sigo

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Moin Moin,

    ich hab jetzt mal einen Assemblercode erstellt, mit dem ich auf dem PORTB eines Mega8 eine änderbare Frequenz ausgeben kann.
    Code:
    .include "m8def.inc"
    
    .org	0
    	rjmp	reset
    .org	3
    
    	rjmp	interrupt
    
    
    reset:	ldi	r16,low(RAMEND)
    	out	SPL,r16
    	ldi	r16,high(RAMEND)
    	out	SPH,r16
    	ldi	r16,0b11111011
    	out	DDRB,r16
        ldi r16,0b00000011
    	out PORTB,r16
    	ldi	r16,0b00001111	;CTC - PRS 8
    	out	TCCR2,r16
    	ldi	r16,0b10000000	;Interrupt enable
    	out	TIMSK,r16
    
    	sei		;global int. enable
    
        ldi	r16,0b01100010
    	out	ADMUX,r16
    	ldi r17,0b10101010
    
    
    
    	;Hier Init-Code eintragen.
    ;------------------------------------------------------------------------
    
    mainloop:	wdr
     
    	
    	rjmp	mainloop
    
    interrupt:
    ;toggle Port B
    	in	r16,PINB
    	com r16
    
    out PORTB,r16
    ldi	r16,0b11000010
    	out	ADCSRA,r16
        bis_converted:
    	in	r20,ADCSRA
    	ori	r20,0b11101111
    	cpi	r20,0b11111111
    	brne	bis_converted
    	
    in r25,ADCH
    ori r25,1
    	out	OCR2, r25
    reti

    (Könnte man ja auch fix programieren). Angenommen, diese Frequenz ist mein Taktsignal, auf das ich die Daten draumodulieren will, kann mir jemand sagen, an welcher stelle ich das wie im Code machen müsste, um ständig eine 1 zu übertragen?
    Und wodurch wird die Frequenz des Taktsignals bestimmt?

    Danke

  6. #6
    Murus
    Gast
    Hallo,

    im Anhang mal eine kleine Dokumentation zu einem meiner ersten Projekte... Da hab ich den Manchestercode verwendet und auch etwas beschrieben.. (das File ist uuralt und stammt noch aus den "Anfängen")

  7. #7
    Murus
    Gast
    Hmh, verflixt "ich hab meine maximale Upload Quota Grenze von 3MB erreicht".. und jetzt? Das File ist 379kB gross...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    jetzt suchst am besten ältere beiträge von dir, und löscht die entsprechenden bilder raus, indem du auf edit drückst
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  9. #9
    Murus
    Gast
    so, jetzt gehts
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    da gibt´s nicht viel zu sagen, als

    KRASS DANKE MANN!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •