-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Flugmodell per RS232 steuern

  1. #1

    Flugmodell per RS232 steuern

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Bisher habe ich leider noch keine praktischen Erfahrungen in diesem Bereich machen können, würde aber schon gerne wissen ob mein geplantes Projekt realisierbar ist.
    Die Idee ist es ein Flugzeugmodell per PC möglichst günstig fernsteuerbar zu machen. Alle Teile stammen von robotikhardware.de.

    Folgender Aufbau:

    PC - RS232 - RN-Funk - [highlight=yellow:e2c0c5f4c0][glow=red:e2c0c5f4c0]Funk[/glow:e2c0c5f4c0][/highlight:e2c0c5f4c0] - RN-Funk - RS232 - Servoboard - Servos




    Ist das sinnvoll (machbar), oder total Unfug???
    Reagieren die Servos z.B. per Funk schnell genug?

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

    Viele Grüße
    Christian

    Bildnachweis:

    Funkantenne für 433 und 868 Mhz Funkboards
    RN-Funk (Bausatz)
    Micro Servoboard (Fertigmodul)
    Universellles Standard Servo
    (c) by robotikhardware.de

    Multiplex Easystar
    (c) by Multiplex Modellsport GmbH & Co.KG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Du musst auf jeden Fall zw. den Servocontroler einen µC schalten. Sonst klappt das nicht.
    Als Servos brauchst du schnelle Servos.
    Ich bezweifle aber, dass so ein Fluggerät so eine Last tragen kann. Die Platinen sind doch recht schwer.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Wow, danke für die schnelle Antwort!
    Das Modell besteht aus einer Art Styropor und wiegt nur sehr wenig, kann also viel "tragen".

    Wozu den Mikrocontroller? Das Servoboard kann man ja direkt per RS232 am PC betreiben. ("direkter Anschluß an PC")
    Und das Funkboard sorgt sich (so wie ich das verstehe) um eine RS232-Verbindung auf einer Ebene die den Nutzer nicht interessier ("Nun kann die RS232-Schnitstelle so genutzt werden als wenn ein Kabel vorhanden wäre. ")

    Für das Servoboard sollte es doch so aussehen, als würde es direkt mit dem PC "reden", oder?

    Oder meinst du das "RT868F4 High-End FM-Transceiver-Modul"? Klar, das muss natürlich auf das Funkmodul, sonst kann es ja nicht funken

    Viele Grüße
    Christian

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Stimmt. Da hatte ich etwas falsches im Kopf. Also brauchst du den µC nicht.
    Wie viel kann der Fleiger denn tragen? Das ist ja nicht nur vom Eigengewicht abhängig, sondern auch von dem Antriebsmotor. Wenn der nicht kräftig genug ist, dann hast du ein kleines Problem.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    522
    Warum so kompliziert? Kauf Dir doch einfach einen normalen RC-Empfänger und -Sender und schließ dann den PC an den Sender an. Der Sender muss nur eine sogennante Lehrer-Schüler-Buchse + Schalter dafür haben. Dann muss Du nur noch ein PPM-Signal für den Sender erzeugen (was aber auch ein Controller machen kann). Oder willst Du auch Daten vom Flieger zum PC senden?

    MfG Mark

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.07.2005
    Beiträge
    232
    wofüer denn überhaupt das ganze. Ich glaube kaum dass man am PC schnell genug so ein Modell überhaupt steuern kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •