-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 2x I2C Bussystem koppeln

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2004
    Ort
    Brandenburg
    Alter
    32
    Beiträge
    34

    2x I2C Bussystem koppeln

    Wenn ich das richtig entnehme kann ich an einem AVR nur ein Bussystem führen. Mein Roboter hat mitlerweile mehrere davon. Ansich nicht das Problem jedoch würde ich einige gerne verbinden, mit einem Chip der eine art brücke darstellt. Geht das? da ich sämtlichen Daten meine ATmega169 nur entnehmen kann das ich eins betreiben kann.

    MFG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    178
    Warum hast Du mehrere Bussysteme ?
    Wie viele Master-Prozessoren hast Du denn ?

    Es gibt I2C Mulitplexer-Chips: http://www.semiconductors.philips.com/pip/PCA9540D.html
    http://www.semiconductors.philips.co...9541PW_01.html

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Mir fällt da nur eine Lösung ein. Du müsstest dir eine Art Repeater bauen mit einem eigenen µC der diesen Job erledigen kann damit er in Echtzeit die Daten hin und herschaufeln kann auf den I²C-Bussystemen die an ihm angekoppelt sind. Ist sicher nicht leicht zu realisieren. Aber ich denke mit einem Bus ist es einfacher zu fahren. Da kann man ja bekanntlich 127 Slaves und einen Master auf einen I²C-Bus setzen kann. Man hat nur ein Zeitproblem durch den dauernd zugemüllten Bus der Peripherie. Ich denke das wolltest du umgehen durch mehrere Bussysteme.

    Grüsse Wolfgang

    Grüsse Wolfgang

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2004
    Ort
    Brandenburg
    Alter
    32
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von BlueNature
    Mir fällt da nur eine Lösung ein. Du müsstest dir eine Art Repeater bauen mit einem eigenen µC der diesen Job erledigen kann damit er in Echtzeit die Daten hin und herschaufeln kann auf den I²C-Bussystemen die an ihm angekoppelt sind. Ist sicher nicht leicht zu realisieren. Aber ich denke mit einem Bus ist es einfacher zu fahren. Da kann man ja bekanntlich 127 Slaves und einen Master auf einen I²C-Bus setzen kann. Man hat nur ein Zeitproblem durch den dauernd zugemüllten Bus der Peripherie. Ich denke das wolltest du umgehen durch mehrere Bussysteme.

    Grüsse Wolfgang

    Grüsse Wolfgang
    Ja die geschwindigkeit ist schon wichtig, deshalb den I2C bus und nur einige slaves.


    Zitat Zitat von Freiheitspirat
    Warum hast Du mehrere Bussysteme ?
    Wie viele Master-Prozessoren hast Du denn ?

    Es gibt I2C Mulitplexer-Chips: http://www.semiconductors.philips.com/pip/PCA9540D.html
    http://www.semiconductors.philips.co...9541PW_01.html
    Mehrere enstanden mit der Zeit. Ich wollte nicht ansteuerung des Roboters mit der Bewegung zusammen auf eine Leitung bringen und auch nicht erst ewig nen umschalter bauen der die Master Chips umschaltet. ZZ habe ich 9, dauert nicht lange kommen noch 2, ATmega169 drinn. 2 Für die Bewegungssteuerung sind 5 davon zuständig, wovon 4 die arbeiten erledigen und ein 5er der Master ist. Nun habe ich auch den Atmel WLAN chip auf dem I2C bus sowie die RS 232. Demnächst die steuereinheit auch noch. Dann will ich wie gesagt so eine art Bridge bauen damit ich zB von der steuereinheit zum I2C bus der Bewegungseinheit komme.... hoffe ihr wisst was ich will ^^

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Ich hätte vieleicht eine Anregung für dich parat. Aber dazu müsstest du vermutlich sehr viel umbauen und umprogrammieren. Wäre es denn nicht sinnvoll einen I²C-bus für langsame Aktionen und zeitunkritische Aufgaben zu verwenden und einen I²C-Bus für die Echtzeit-Funktionen im Roboter? Damit hättest du alles unwesentliche an einem langen Strang und alles kritische an einem schenllen System. Dann kann man den schnellen Strang auf maximale Clock-Rate fahren und die langsamen Teilnehmer auf niederer Rate fahren.
    Grüsse Woflgang

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2004
    Ort
    Brandenburg
    Alter
    32
    Beiträge
    34
    naja... soweit sind sie ja deshalb getrennt. Es ist auch aus diesem grund in diese Sektionen unterteilt.. ich sage es mal anders. Ich will jetzt alle Master Chips der sektionen verbinden um diesen Befehle zu geben die sie dann an ihre Slaves weiter geben....

  7. #7
    t.e.c.
    Gast
    Darf man fragen, welchen Namen dieser iic-wlan-chip hat ??

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von BlueNature
    Aber ich denke mit einem Bus ist es einfacher zu fahren. Da kann man ja bekanntlich 127 Slaves und einen Master auf einen I²C-Bus setzen kann.
    127 Slaves an 1 I²C-Bus geht. Nur dafür benötige ich doch dann auch wieder mehrere Portexpander oder kennst du Bausteine die komplett und nicht nur in 3-Bit Adressiert werden können wie die PCF8574(A)

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2004
    Ort
    Brandenburg
    Alter
    32
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von t.e.c.
    Darf man fragen, welchen Namen dieser iic-wlan-chip hat ??
    Der hängt mit einem I/O Expension am I2C Bus... ist nicht direkt anschließbar... leider

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2004
    Ort
    Brandenburg
    Alter
    32
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von t.e.c.
    Darf man fragen, welchen Namen dieser iic-wlan-chip hat ??
    Mir gerade aufgefallen das ich noc nicht gesagt habe welcher das ist

    Atmel AT76C509

    http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ents/2392s.pdf

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •