-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Konstantstromquelle 80mA mit LM317LD

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    31

    Konstantstromquelle 80mA mit LM317LD

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    Ich habe die Konstantstromquelle wie in
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/konstantstrom.php
    beschrieben plus Brückengleichrichter aufgebaut.
    Die Konstantstromquelle soll 80mA liefern, deshalb habe Ich einen 15 Ohm Widerstand genommen.
    Der Kondensator hat 220 µF/35V.
    Wenn Ich jetzt die Konstantstromquelle anschließe (unter last), kommt da alles andere als ein Konstanter Strom raus, dieser ist abhängig von der Spannungsquelle (Eingang).
    Deshalb frage Ich mich jetzt ist der LM317 kaputt?
    Oder wo könnte noch der Fehler liegen?

    Kann mir da jemand weiterhelfen??
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung_ksq80m.gif  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Aber max. 80mA kommen da heraus. Abhängig von der Eingangsspannung ist der Strom nur bis der max. Wert erreicht ist. Wie groß ist der Widerstand deiner Last und wie hoch ist die Eingangsspannung.
    Hubert

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    31
    Bei 12V Gleichstrom kommen etwa die 80mA raus aber bei 20V kommen da 120mA raus.
    Als Last benutzte Ich 12 LED,
    4 Zweige parallel verschaltet mit jeweils 3LEDs.
    Aufgefallen ist mir das ganze, als ich zum Test die Spanunnung ein bisschen (ca. 20V) vergrößert habe, Ich bin davon ausgegangen, dass die Leuchtkraft Konstant bleibt.
    Bei mir leuchten die LEDs jedoch um so heller je mehr Spannung Ich am Eingang anlege.

  4. #4
    Hallo,

    hast Du den Gleichrichter wirklich so (falsch!) angeschlossen?
    Die Wechselspannung sollte an 2 und 4 angeschlossen sein.
    An 3 ergibt sich + und an 1 -

    Gruß,
    Frank

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    31
    Ist nur im Schaltplan falsch, ich habe dazu ein fertigen Brückengleichrichter genommen, auf dem Gehäuse (SOIC-4) sind die Pins gut beschriftet.
    Ich glaub Ich habe den LM317 beim löten zerstört, der funktioniert jetzt wie ein Widerstand, seltsam.
    Ich werde den mal auswechseln.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    31
    Problem gelöst,
    funktioniert endlich
    Ich hatte den LM317 falsch herum eingebaut.
    Zum glück waren die beiden Pins auf der anderen Seite NC.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •