-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: elektromagnet / ferrofluid

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    London
    Beiträge
    6

    elektromagnet / ferrofluid

    Anzeige

    moinsen,
    Suche elektromagnete welche sich in ihrer spannung steuern lassen.
    sollten recht stark sein weil ich damit ferrofluide deformieren moechte.

    kennt jemand anbieter oder typen von solch magneten... irgendwie dimmbar.?

    die dinger werde von einem robot an der decke via Sensoren und arduino dann gesteuert.

    hoffe bin hier richtig

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Es kommt schon sehr auf die Konfiguration an, hier sind es recht kleine Magnete.
    http://www.youtube.com/watch?v=uAO5dTBMDkY
    Wenn es von der Decke aus gehen soll (also aus einem großen Abstand), dann ist es sicher eine ganz spezielle Lösung.
    Manfred

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    London
    Beiträge
    6
    na von der decke erstmal nicht...

    so was wie deises snoil waere nett aber schon ein wenig starker.nicht das nur so kleine blubs zustande kommen.

    gibt es da hersteller links.
    koennte man die staerke eine e-magneten mit einem lichtdimmer einstellen, dh. der dimmer wird ueber Sensoren gesteuert?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Woher bekommt man eigendlich Ferofluid?
    Hab ein bischen gesucht aber nichts brauchbares gefunden (nur ebay USA)

    MfG Matthias

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    London
    Beiträge
    6
    habs aus UK

    http://www.scuddlebutt3.co.uk/Ferrofluid.htm

    aber kann man auch selber basteln...
    aceton und alte tapes ...

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Ich könnte Dir bei interesse ein paar Ferrofluidkonfigurationen zeigen.
    Es fängt bei Hele Shaw Zellen an und geht über Rosensweigpeaks hin zum Anheben über ca. 30mm aus der Ebene.
    Für die letzte Variante wird eine Spule mit 1000Wdg bei 5A eingesetzt.
    Bei einer verbesserten Konfiguration läßt sich die Distanz auch erhöhen.
    Fertige Spulen könnten ganz schön teuer sein.

    Wie sieht es mit der Konfiguration und dem Budget aus?
    Manfred

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    London
    Beiträge
    6
    ui.. naja.. braeuchte 2 magneten

    sollten stueck preis von 100,- nicht uberschrieten...

    aber evtl. wenns was kleienres gibt erstmal zum testen waere super..

    Hele Shaw Zellen, Rosensweigpeaks, 1000Wdg bei 5A sagt mir alles nix, noch total neuling in diesem gebiet.. werde das mal googlen.

    wichtig ist nur das die spannung aenderbar ist.. so das ich verschieden deformierungen erreiche. geht auch eher um ein kunstproject....
    hier mal nen bild
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken non_body.jpg  

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    London
    Beiträge
    6
    hmmkeiner tipps?

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Ganz allgemein gibt es Spulen und Eisenkerne für Schulversuche bei Leybold.

    http://www.leybold-didactic.de/phk/

    Wenn man den Draht kauft und ihn aufwickelt ist es etwas billiger.
    Manfred

  10. #10
    Hey,
    ich würde das Thema wieder gerne eröffnen, da ich selbst gerade ein Projekt mit Ferrofluid mache, aber an der Elektromagnet Komponente in meinem Plan scheitere.

    Momentan arbeite ich an einer Art Equalizer aus Ferrofluid.
    Über einen Midi Controller steuere ich die Elektromagnete an.

    Mein Problem ist nun, dass ich keine Magnete mit genügend Kraft finde, um genug Ausschlag zu bewirken, bzw. die Anzahl an Newton nimmt nach wenigen mm so stark ab, dass damit nichts mehr anzufangen ist.

    Mein benutzter Magnet:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/5...HOP_AREA_17391

    Weiß jemand mit welchem Magnet ich einen stärkeren Ausschlag bekommen könnte?
    Am besten 12 oder 24V DC damit mir der MIDI Controller nicht durchschmort. Und wenn möglich unter 50€.

    Starke Ansprüche, aber leider wenig Geld zum umsetzen...

    Christian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •