-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Auslesen des DS18S20 mit dem PIC16F84A

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    15

    Auslesen des DS18S20 mit dem PIC16F84A

    Anzeige

    Hi,

    also meine Problem besteht darin das ich den 1-Wire Baustein nicht auslesen kann bzw das ich die Funktionweise dieses Bausteins nicht verstehe!

    Kann mir vvl jemand von euch ein Flussdiagramm malen wie man diesen Ansteuert nur zum verständniss?

    mfg
    schally

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo schally!

    Das alles ist sehr kompliziert, kannst Du aber finden in Datenblatt (data sheet) als .pdf Datei vom Dallas Semiconductors / MAXIM:

    http://www.datasheetarchive.com

    MfG

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    15
    hi,
    habe soweit jetzt alles fertig und stehe ich vorm nächsten prob wie kann ich den Binär Code in einen BCD Code umwandeln?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo schally!

    Ich habe mal ein ASM Programm fur hex->dec Wandlung geschrieben. Das werde ich in dem entstehendem Wiki Artikel "PIC Assembler" beschreiben. Aber wenn Du es nötig brauchst, kann ich es schon jetzt machen, bloss die Kommentare nicht reich sind.

    MfG

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von PICture
    Hallo schally!

    Ich habe mal ein ASM Programm fur hex->dec Wandlung geschrieben. Das werde ich in dem entstehendem Wiki Artikel "PIC Assembler" beschreiben. Aber wenn Du es nötig brauchst, kann ich es schon jetzt machen, bloss die Kommentare nicht reich sind.

    MfG
    Hi
    das ware richtig cool von dir!

    mfg
    schally

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    O.K.

    Kurze Eiführung:
    Das ist ein Unterprogramm der mit call Hex_Dec aufgerufen wird. Es gibt 4 Register mit 32 Bits, sie müssen (wegen FSR) so wie im Code nacheinander liegen (die absolute Adressen sind nicht wichtig). In erstes Register "A" wird die bin Zahl eingeschrieben und im "D" befindet sich die umgewandelte dec Zahl. A3 und D3 sind MSB und A0 und D0 sind LSB. Die "B" und "C" sind Hifsregister. Wachrscheinlich nicht alle aufgelisteten Register (ausser A,B,C,D und Flags) sind nötig, aber ich habe es bloss aus meinem Programm schnell kopiert. Schau mal bitte, was in dem Unterprogramm vorkommt. Ich Glaube, dass alle DTmpX, FTmp und TTmp nicht und Unterprogramm Copy DC auch nicht, aber das ist ein Teil grösseres Programms und kann noch kleiner gemacht werden.

    MfG
    Code:
    #define	_RP0	STATUS,RP0
    #define	_C	STATUS,C
    #define	_Z	STATUS,Z
    #define	_DC	STATUS,DC
    #define	_Fcra	Flags,0
    #define	_Fcrp	Flags,1
    #define	_Fdca	Flags,2
    #define	_Ferr	Flags,3
    A3		EQU	0x20
    A2		EQU	0x21
    A1		EQU	0x22
    A0		EQU	0x23
    B3		EQU	0x24
    B2		EQU	0x25
    B1		EQU	0x26
    B0		EQU	0x27
    C3		EQU	0x28
    C2		EQU	0x29
    C1		EQU	0x2A
    C0		EQU	0x2B
    D3		EQU	0x2C
    D2		EQU	0x2D
    D1		EQU	0x2E
    D0		EQU	0x2F
    Flags		EQU	0x30
    DTmp1		EQU	0x31
    DTmp2		EQU	0x32
    DTmp3		EQU	0x33
    DTmp4		EQU	0x34	
    ATmp		EQU	0x35
    FTmp		EQU	0x36
    HTmp		EQU	0x37
    RTmp		EQU	0x38
    TTmp		EQU	0x39 
    
    Hex_Dec    	call	CClr			;Hex>A, D>Dec
    		call	DClr
    		movlw	1
    		movwf	C0
    		movlw	0x20			;32 bit Hex > 32 bit Dec (8 digits)
    		movwf	HTmp
    HexDecL	btfsc	A0,0
    		call	AddDC
    		call	CopyCB
    		call	AddCB
    		call	ARotRb
    		decfsz	HTmp,1
    		goto	HexDecL
    		return
    CClr		clrf	C0
    		clrf	C1
    		clrf	C2
    		clrf	C3
    		return
    DClr		clrf	D0
    		clrf	D1
    		clrf	D2
    		clrf	D3
    		return
    CopyCB	movf	C0,0
    		movwf	B0
    		movf	C1,0
    		movwf	B1
    		movf	C2,0
    		movwf	B2
    		movf	C3,0
    		movwf	B3
    		return
    CopyDC	movf	D0,0
    		movwf	C0
    		movf	D1,0
    		movwf	C1
    		movf	D2,0
    		movwf	C2
    		movf	D3,0
    		movwf	C3
    		return
    AddCB		movlw	B0			;C+B>C
    		movwf	FSR
    		goto	AddR
    AddDC		movlw	C0			;D+C>D
    		movwf	FSR
    AddR		bcf	_Ferr			;add two register
    		bcf	_Fcrp
    		movlw	4			;4 bytes long
    		movwf	ATmp
    AddRL		bcf	_Fdca
    		bcf	_Fcra
    		movf	INDF,0
    		movwf	RTmp
    		movlw	4
    		addwf	FSR,1
    		btfss	_Fcrp
    		goto	AddRN
    		movlw	1
    		addwf	INDF,1
    		call	DecCor
    AddRN		movf	RTmp,0
    		addwf	INDF,1
    		call	DecCor
    		btfss	_Fdca
    		goto	AddCor1
    		movlw	6
    		addwf	INDF,1
    AddCor1	btfss	_Fcra
    		goto	AddCor2
    		movlw	0x60
    		addwf	INDF,1
    		btfsc	_C
    		bsf	_Fcra
    AddCor2	movf	INDF,0
    		andlw	0xF0
    		sublw	0xA0
    		btfss	_Z
    		goto	AddCor3
    		movf	INDF,0
    		andlw	0x0F
    		clrf	INDF
    		addwf	INDF,1
    		bsf	_Fcra
    AddCor3	bcf	_Fcrp
    		btfsc	_Fcra
    		bsf	_Fcrp
    		movlw	5
    		subwf	FSR,1
    		decfsz	ATmp,1
    		goto	AddRL
    		btfsc	_Fcra
    		bsf	_Ferr
    		return
    DecCor	btfsc	_DC			;decimal correction (equ DAW)
    		bsf	_Fdca
    		btfsc	_C
    		bsf	_Fcra
    		movf	INDF,0
    		andlw	0x0F
    		sublw	9
    		btfss	_C
    		bsf	_Fdca
    		movf	INDF,0
    		andlw	0xF0
    		sublw	0x90
    		btfss	_C
    		bsf	_Fcra
    		return
    ARotRb	movlw	A3			;rotate A register 1 bit right
    		movwf	FSR			
    RRotRb	movlw	4			;rotate 4 bytes
    		movwf	ATmp
    		bcf	_Fcrp
    		btfsc	A0,0
    		bsf	_Fcrp
    RRotRbL	bcf	_Fcra
    		btfsc	INDF,0
    		bsf	_Fcra
    		bcf	_C
    		btfsc	_Fcrp
    		bsf	_C
    		rrf	INDF,1
    		bcf	_Fcrp
    		btfsc	_Fcra
    		bsf	_Fcrp
    		incf	FSR,1
    		decfsz	ATmp,1
    		goto	RRotRbL
    		return

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    15

    Auslesen des Sensors DS18S20

    Hi,
    erstmal THX für den CODE.
    Hab heir Hilfe gefunden...
    http://www.piclist.com/techref/micro...h-8b3d-jsv.htm

    mfg
    schally

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    15
    Hi,
    habe den Code mal ausprobiert und nun bekomme ich dieses hier ausgegeben.


    und die tatsächliche Temp ist


    Hier ist mein Code:
    Code:
    ;*******************************************************************************
    ;* Bestimmung des Prozessortyps für den Assembler und das Programmiergerät     *
    ;*******************************************************************************
    		LIST p=16F84A
    ;*******************************************************************************
    ;* Includedatei für den 16F84A einbinden (vordef. Reg. und Konst.)             *
    ;*******************************************************************************
    
    		#include <p16f84A.INC>
    
    ; Diese Datei enthält Vordefinitionen für wichtige Register und Konstanten.
    ; (Z.B. gibt es die Konstante PORTB mit der sich ohne Angabe der
    ; absoluten Adresse H'0006' der Port B des Prozessors ansprechen lässt)
    
    
    ;*******************************************************************************
    ;* Konfigurationseinstellungen für IC-Prog vordefinieren                       *
    ;*******************************************************************************
    
    		__CONFIG _PWRTE_ON & _CP_OFF & _HS_OSC & _WDT_OFF
    
    ; Hier werden verschiedene Prozessoreigenschaften festgelegt:
    ; PWRTE_ON schaltet den Power Up Timer ein, d.h. der Prozessor wartet nach
    ; dem Einschalten ca. 70ms mit dem Programmstart, um sicher zu sein,
    ; dass alle angeschlossene Peripherie bereit ist.
    ; CP_OFF schaltet die Code-Protection des Prozesors aus. Damit ist das im Prozessor
    ; befindliche Programm jederzeit auslesbar und überschreibbar.
    ; HS_OSC spezifiziert einen Quarzoszillator (Highspeed) als Zeitbasis für den Prozessor.
    ; WDT_OFF schaltet den Watchdog-Timer des Prozesors aus.
    
    
    ;*******************************************************************************
    ;*                         Register / Variablen  festlegen                     *
    ;*******************************************************************************
    ; hier werden Adressen von Registern / Variablen festgelegt. Diese werden beginnend
    ; mit der Adresse H'20' aufsteigend vergeben.
    	CBLOCK	H'20'
    	         
    		d0
    	         d1
    	         d2
    	         zaehler ;Variable für einen Zähler
    	         temp1   ;Variable für die Temp. des Sensors in Binärer Form
    	         temp2   ;Variable zum Merken ob die Temp POS/NEG ist
    	         DS18S20 ;Variable an die die Commands geschrieben werden
    	         w2
    
    		
    		
    				
    	ENDC
    ;*******************************************************************************
    ;*                         Konstanten festlegen                                * 
    ;*******************************************************************************
    
    ; Hier sollten alle im Verlauf des Programms verwendeten Konstanten deklariert werden.
    ; Die Deklaration sieht z.B. folgendermaßen aus:
    
    ;*******************************************************************************
    ;*  Definition von einzelnen Bits in einem Register / in einer Variable        *
    ;*******************************************************************************
    ; hier kann mit Hilfe der #DEFINE Direktive einzelnen Bits in einem Register ein
    ; Name zugewiesen werden.
    ; Eine Definition sieht z.B. folgendermaßen aus:
    ;
    rest                  EQU 0x18
    loops                 EQU 0x0C
    loops2                EQU 0x0D
    huns                  EQU 0x1D
    tens                  EQU 0x1E
    ones                  EQU 0x1F
    ;*******************************************************************************
    ;*       Name       *       Port       * Bedeutung / Funktion                  *
    ;*******************************************************************************
    #DEFINE  Sensor            PORTA,0        ;Anschluss für 1-Wire Sensor
    #DEFINE  TH                PORTA,1        ;Taster für höchste Temperatur -->TH =Temp High 
    #DEFINE  TL                PORTA,2        ;Taster für niedrigste Temperatur -->TL =Temp Low 
    
    #DEFINE  T1                PORTB,7        ;Transistor T1 --> Für Anzeige 1
    #DEFINE  T2                PORTB,6        ;Transistor T2 --> Für Anzeige 2
    #DEFINE  T3                PORTB,5        ;Transistor T3 --> Für Anzeige 3  
    #DEFINE	bank1		STATUS, RP0 ;Spezielle Register Bank
    ;*******************************************************************************
    ;*******************************************************************************
    ;*                                  Programmstart                              *
    ;*******************************************************************************
    	ORG	H'00'		; Das Programm wird ab Speicherstelle 0 in den Speicher geschrieben
    	GOTO	init		; Springe zur Grundinitialisierung der Ports A und B
    ;*******************************************************************************
    ;*                                  Initialisierung                            *
    ;*******************************************************************************
    init	BSF	bank1		; wechsle zu Registerbank 1 (spezielle Register)
    	MOVLW	B'00011111'
    	MOVWF	TRISA		; RA0 .. RA4 Eingänge
    	MOVLW	B'00000000'
    	MOVWF	TRISB		; RB0-RB7 Ausgänge
    	BCF	bank1		; wechsle zu Registerbank 0 (normaler Speicherbereich)
            
    	CLRF	PORTA		; Port A löschen
    	CLRF	PORTB		; Port B löschen
            
    ; Die Register TRISA und TRISB legen fest, welche Bits in den jeweiligen Ports Ein- bzw.
    ; Ausgänge sind. Eine '1' an der entsprechenden Stelle setzt das Bit des Ports als Ein-
    ; gang eine '0' setzt das Bit als Ausgang.
    ;*******************************************************************************
    ;*                                  Hauptprogramm                              *
    ;*******************************************************************************
    
    main
             clrf rest               ; rest löschen
             
             CALL UP_read_temp
             CALL UP_convert_temp
             CALL UP_Send_Temp                 
             
             GOTO main     
    
                          
                          
    
    
    
    ;*******************************************************************************
    ;*                                 Unterprogramme                              *
    ;*******************************************************************************
    
    ;*****************************Schleifen*****************************************
    UP_Wait_1s
    			;4999993 cycles
    	movlw	0x2C
    	movwf	d0
    	movlw	0xE7
    	movwf	d1
    	movlw	0x0B
    	movwf	d2
    UP_Wait_1s_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	$+2
    	decfsz	d1, f
    	goto	$+2
    	decfsz	d2, f
    	goto	UP_Wait_1s_0
    
    			;3 cycles
    	goto	$+1
    	nop
    
    			;4 cycles (including call)
    	return
    ;*******************************************************************************
    UP_WAIT_480µs              ;
    			;2393 cycles
    	movlw	0xDE
    	movwf	d0
    	movlw	0x02
    	movwf	d1
    UP_WAIT_480µs_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	$+2
    	decfsz	d1, f
    	goto	UP_WAIT_480µs_0
    
    			;3 cycles
    	goto	$+1
    	nop
    
    			;4 cycles (including call)
    	return
    ;*******************************************************************************
    UP_WAIT_60µs               ;
    			;295 cycles
    	movlw	0x62
    	movwf	d0
    UP_WAIT_60µs_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	UP_WAIT_60µs_0
    
    			;1 cycle
    	nop
    
    			;4 cycles (including call)
    	return 
    ;*******************************************************************************
    UP_Wait_50µs
    			;244 cycles
    	movlw	0x51
    	movwf	d0
    UP_Wait_50µs_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	UP_Wait_50µs_0
    
    			;2 cycles
    	goto	$+1
    
    			;4 cycles (including call)
    	return
    ;*******************************************************************************
    UP_Wait_600µs
    			;2993 cycles
    	movlw	0x56
    	movwf	d0
    	movlw	0x03
    	movwf	d1
    UP_Wait_600µs_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	$+2
    	decfsz	d1, f
    	goto	UP_Wait_600µs_0
    
    			;3 cycles
    	goto	$+1
    	nop
    
    			;4 cycles (including call)
    	return
    ;*******************************************************************************
    UP_Wait_80µs
    			;394 cycles
    	movlw	0x83
    	movwf	d0
    UP_Wait_80µs_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	UP_Wait_80µs_0
    
    			;2 cycles
    	goto	$+1
    
    			;4 cycles (including call)
    	return
    ;*******************************************************************************
    UP_Wait_3µs
    			;10 cycles
    	movlw	0x03
    	movwf	d0
    UP_Wait_3µs_0
    	decfsz	d0, f
    	goto	UP_Wait_3µs_0
    
    			;1 cycle
    	nop
    
    			;4 cycles (including call)
    	return            
    ;*************************Sensor Unterprogramme*********************************
    UP_init_ds18s20;Dient zur Initialisierung des 1-Wire Sensors DS18S20
                      CALL UP_Ausgang
                      BCF PORTA, 0
                      CALL UP_Wait_600µs        ;600 µs low -> Reset
                      BSF PORTA, 0
                      CALL UP_Eingang            
                      CALL UP_Wait_50µs         ;50 us Pause
    
    init_ds18s20_loop
                      BTFSC PORTA, 0
                      GOTO init_ds18s20_loop   ;Warten bis Presence = Low
                      Return
    ;*******************************************************************************
    UP_write_ds18S20
                      CALL UP_Ausgang   ;Setze PORTA,0 als Ausgang
                      MOVLW D'8'        ;Lade 8 in die Variable
                      MOVWF zaehler     ;zaehler
    
    write_ds18S20_loop
                      RRF DS18S20, f           ;Nach rechts verschieben                      
                      BTFSS STATUS, C          ;Prüfe Carrybit auf 1...
                      GOTO write_zero          ;ist es nicht auf 1 dann rufe UP_write_zero auf
                      CALL UP_write_one        ;wenn es auf ist dann Rufe UP_write_one auf
                      GOTO verkleinere         ;
    write_zero        CALL UP_write_zero       ;
    verkleinere       DECFSZ zaehler, f        ;Verkleinere Zähler
                      GOTO write_ds18S20_loop  ;Weitermachen, bis alle 8 Bits gesendet
                      CALL UP_Eingang          ;Setze nun PORTA,0 wieder als Eingang
                      RETURN
    ;*******************************************************************************
    UP_read_ds18S20
                      CLRF DS18S20               ;lösche den Inhalt von der Variable
                      BCF STATUS, C              ;setze Carrybit auf 0
                      MOVLW D'8'                 ;Lade 8 in die Variable zaehler
                      MOVWF zaehler     
    
    read_ds18S20_loop
                      CALL UP_Ausgang
                      BCF PORTA, 0            ;Ziehe ihn nun auf Low
                      nop
                      CALL UP_Eingang
                      BSF PORTA, 0            ;High, wird nicht ausgegeben
                      CALL UP_Wait_3µs
                      BSF STATUS, C
                      BTFSS PORTA,0           ;Prüfe auf 1 
                      BCF STATUS, C           ;setze Carrybit auf 0
                      RRF DS18S20, f          ;Nach rechts verschieben ins File Register
                      CALL UP_Wait_80µs       ;80 µs Pause
                      DECFSZ zaehler, f 
                      GOTO read_ds18S20_loop  ;Weitermachen, bis alle 8 Bits empfangen
                      
                      RETURN
    ;*******************************************************************************
    UP_read_temp;Lese aus dem Sensor die Temperatur aus -->Binär Daten
                      CALL UP_init_ds18s20       ;DS1820 initialisieren & erkennen
                      CALL UP_Wait_600µs         ;Warte 600µs
            
                      MOVLW 0xCC                 ;ROM-Kommando 0xCC: Skip ROM
                      MOVWF DS18S20      
                      CALL UP_write_ds18S20      
                      CALL UP_Wait_600µs
            
                      MOVLW 0x44                 ;Kommando 0x44: Convert Temperature
                      MOVWF DS18S20
                      CALL UP_write_ds18S20      
                      CALL UP_Wait_1s
            
                      CALL UP_init_ds18s20
                      CALL UP_Wait_600µs
            
                      MOVLW 0xCC                 ;ROM-Kommando 0xCC: Skip ROM
                      MOVWF DS18S20
                      CALL UP_write_ds18S20      
                      
                      MOVLW 0xBE                 ;Kommando 0xBE: Read Scratchpad
                      MOVWF DS18S20
                      CALL UP_write_ds18S20      
                      CALL UP_read_ds18S20       ;Aufruf des Unterprogrammes UP_read_ds18S20
                      
                      MOVWF DS18S20
                      MOVF temp1                 ;Temperatur LSB
                      
                      CALL UP_read_ds18S20
                      MOVWF DS18S20
                      MOVLW temp2                ;Temperatur MSB
                      
                      Return
    ;*******************************************************************************
    UP_convert_temp       
                          ;This routine will return the number of decimal 
    ;hundreds from an 8-bit binary
    ;Input: w
    ;Output: w
    ;RAM:2
    ;Cycles: 12-24
    
    GETHNDS		movwf	temp1
                    clrf    w2
    gethnds_loop	movlw	.100
    		incf	w2,f
    		subwf	temp1,f
    		btfsc	STATUS,C
    		goto 	gethnds_loop
    		decf	w2,w
    		return		
    ;---
    ;This routine will return the number of decimal 
    ;tens from an 8-bit binary
    ;Loop based, so it might take some time...
    ;It needs getones too
    GETTENS		movwf	temp1
                    clrf    w2
    gettens_loop	movlw	.10
    		incf	w2,f
    		subwf	temp1,f
    		btfsc	STATUS,C
    		goto 	gettens_loop
    		decf	w2,w
    		goto	GETONES
    
    ;---
    ;This routine will return the number of decimal 
    ;ones from an 8-bit binary	
    GETONES		movwf	w2
    		movlw	.10
    deltens_loop	subwf	w2,f
    		btfsc	STATUS,C
    		goto 	deltens_loop
    		addwf	w2,w	
    		return
    ;*******************************************************************************
    UP_Send_Temp      ;Dient zum Senden der Temperatur
                      MOVLW temp1
                      MOVWF PORTB
                      call UP_Wait_1s
                      
                      
                      Return
                      
    ;*******************************************************************************
    UP_Eingang      ;Unterprogramm das dazu dient einen Ausgang als Eingang zusetzen  
                      BSF STATUS, RP0
                      BSF TRISA,0
                      BCF STATUS, RP0
                      Return
    
    ;*******************************************************************************
    UP_Ausgang      ;Unterprogramm das dazu dient einen Eingang als Ausgang zusetzen  
                      BSF STATUS, RP0
                      BCF TRISA,0
                      BCF STATUS, RP0
                      Return
    
    ;*******************************************************************************
    UP_write_zero     ;Dient zum Schreiben einer log 0.
                      BCF TRISA,0        
                      CALL UP_WAIT_60µs
                      BSF TRISA,0
                      Return
    ;*******************************************************************************
    UP_write_one      ;Dient zum Schreiben einer log 1.
                      BCF TRISA, 0      
                      CALL UP_WAIT_60µs
                      BSF TRISA,0
                      CALL UP_WAIT_60µs                    
                      Return
    ;*******************************************************************************
    END
    Habe ich irgendwas vergessen bzw gebe ich den BCD Code falsch aus?

    mfg
    schally

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo shally!

    Deine Frage kannst Du selber am schnellsten beantworten, wenn Du ein kleines Testprogramm für Ausgabe von dem Register wo sich die bin Zahl befindet, schreibst. Ein Fehler kann am schnellsten gefunden werden, wenn man von Ende eines Programms anfängt. Wenn die Ausgabe i.O. ist, dann kann das Auslesen des DS 18S20 fehlerhaft sein, u.s.w. Jeder ausser Dich selber braucht viel mehr Zeit um ein Fehler zu finden, weil keiner das Programm so gut, wie Du, kennt.

    MfG

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    15
    Hi,
    also ich habe mal geschaut irgendwie ändert sich die Temp garnicht.
    Der Code ist im Anhang komme echt nicht mehr weiter.

    Mfg
    schally
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •