-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: RS232 ohne SUB-9-Anschluss am Laptop?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    114

    RS232 ohne SUB-9-Anschluss am Laptop?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    Ich möchte die RS232 Schnittstelle eines AtMega32 benutzen, habe aber keinen 9 polige SUB-D Buchse an meinem Laptop.
    Gibt es eine Möglichkeit ohne große Komplikationen eine andere Schnittstelle z.B. die 25 polige SUB-D Buchse anzusteuern?

    Ich habe auch überlegt einen Adapter zu nehmen der aus der 25 poligen Buchse eine 9 polige Buchse macht. Würde sowas gehen?


    Vielen Dank!
    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    ja, ist die 25er buchse am lappi ne serielle ? Wenn ja geht das mit nem adapter
    wenn die 25er eine parallele ist, dann kannst du den adapter nicht benutzen

    Gruß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    114
    Es ist eine parallele Schnittstelle!
    Und jetzt? Bdeutet das, dass ich über diesen Laptop gar nicht die RS232 Schnittstelle des Controlers anschließen kann oder gibt es da noc ndere Lösungen?

    Danke,
    Thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Wenn du einen USB-Port hast, dann kannst du dir einen RS232<->USB - Wandler kaufen. Aber Achtung: Es gibt auch schlechte Wandler, die z.B. beim ISP probleme machen. Schau einfach mal in ein paar Foren, welche Wandler brauchbar sind. Oder kauf auf gut Glück.

    Gruß,
    SIGINT

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    14
    Ich würd Dir ein USB-Chip empfehlen, denn du an den Controller anschließen kannst. Zu den meisten Chips gibts gleich passende Treiber dazu, womit du einen virtuellen COM-Port auf deinem Rechner erzeugts und über diesen ein serielles Signal übertragen und empfangen kannst. Der Aufwand dürfte nicht allzu hoch sein. Ich selber benutze aber ein Seriell-USB-Kabel, aber dann muss an dem Controller noch ein MAX232 dran hängen. Bei dieser Lösung musst du auf die Spannungen aufpassen 0-5V am Controller und -12 - +12V am PC.

    Gruss
    evil

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Ist mir eben wieder eingefallen:
    http://www.recursion.jp/avrcdc/

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    wie erwähnt einen USB zu RS232 wandler kaufen oder selber bauen, bei selber bauen , beachten der ftdichip ist in smd , also schwer zu löten.

    wenn du die serielle schnittstelle des controllers nutzen willst , kannst du mit dem parralellen port nichts anfagen
    aber da man mit dem parallelen port auch steuern kann, kannst du den parallenport einfach als ein/ausgang benutzen und mit dem conntroller abfragen, wie das genau geht weiß ich nicht

    Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    114
    Danke!

    Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es also Wandler, die man an dem USB-Port anschließen kann und die aus dem USB-Port quasi einen 9 poligen COM-Port machen, den ich dann genauso nutzen kann, wie z.B. im Wiki unter AVR-Einsteiger erklärt ist, oder?

    Das ist glaube ich die einfachste Lösung, ich denke so werde ich das auch machen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es also Wandler, die man an dem USB-Port anschließen kann und die aus dem USB-Port quasi einen 9 poligen COM-Port machen, den ich dann genauso nutzen kann, wie z.B. im Wiki unter AVR-Einsteiger erklärt ist, oder?
    Ja,so haben es die Anderen auch gemeint.
    Wie gesagt gibt es leider einige Modelle die etwas Zickig sind.
    Im Zweifelsfalle kaufst du statt übern Versand lieber direkt im Laden und erklärst dem Verkäufer das Problem dann bekommst du meist auch die "unkomplizierte" Zusage das Teil im Zweifelsfalle wieder zurückzugeben.
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    14
    Ich möchte hier auf keinen Fall Werbung machen, aber mit den USB-ICs von FTDI hab ich bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht. Ausserdem find ich deren Homepage recht übersichtlich und man bekommt eine Menge Informationen.
    Es gibt auch entsprechende RS232-USB-Wandler mit diesen Chips im Handel.

    evil

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •