-
        
+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Digital-Funkkamera selbst bauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Ich wohne zwar an einem Ort, lebe jedoch nicht dort, wo ich wohne.
    Beiträge
    172

    Digital-Funkkamera selbst bauen

    Tach Leute

    Wie kann man sone Kamera bitte selber bauen?
    oder könnte man ne ganz einfache Digitalkamera für Fotos auseinanderbauen und die Einzelteile so benutzen, dass man dann ne Funkkamera(für digitale Filme) draus basteln kann?

    Und wenn das geht, kann man dann die Frequenz selber bestimmen, auf der man die Signale sendet? Dann könnte ich die auch in Unterwasserfahrzeuge jeglicher Art einbauen, ohne dass ich den Boili benötigen würde, was bei Ströhmung ja eußerst unangenehm ist


    Danke schonmal im Vorraus für die Antworten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Re: Digital-Funkkamera selbst bauen

    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Tach Leute
    Wie kann man sone Kamera bitte selber bauen?
    oder könnte man ne ganz einfache Digitalkamera für Fotos auseinanderbauen und die Einzelteile so benutzen, dass man dann ne Funkkamera(für digitale Filme) draus basteln kann?
    Und wenn das geht, kann man dann die Frequenz selber bestimmen, auf der man die Signale sendet? Dann könnte ich die auch in Unterwasserfahrzeuge jeglicher Art einbauen, ohne dass ich den Boili benötigen würde, was bei Ströhmung ja eußerst unangenehm ist
    Danke schonmal im Vorraus für die Antworten.
    Also selber bauen ist extrem schwer, da seh ich schwarz. Das würde sich wahrscheinlich auch nicht lohnen...

    Dann zum Thema Sender bauen. Leider Gottes ist das in Deutschland nur den Profis o. Funkamateuren erlaubt, ich geh mal davon aus das du keiner bist . So einen Sender zu bauen ist auch nicht ganz trivial. Da gehört nicht nur elektronisches Wissen dazu sondern auch ne Menge Erfahrung...höchstwahrscheinlich würde der nicht sonderlich weit funken oder mit der 6,5ten Oberwelle dein TV-Programm über Opa Willis geliebten Musikantenstadel legen. Bei sowas können Opas echt ungemütlich werden

    Wenn Sender, dann nen vorhandenen eventuell umbauen...ohne in den Funktechnischen Bereich einzudringen.

    Und zum Schluss, Funk wird unter Wasser sowieso nicht sonderlich weit funktionieren, nach 1-2m wird Schluss sein...

    Gruß, Sonic

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Ich wohne zwar an einem Ort, lebe jedoch nicht dort, wo ich wohne.
    Beiträge
    172
    Lohnen würde es sich auf jeden Fall... ist sicher billiger als ne fertige, die schon umgebaut wurde.
    Ich wollte ja auch nur nen vorhandenen Sender um- oder nachbauen. Da wollte ich dann die Sendefrequenz auf die Frequenz des Fernsteuerungsquarz bringen, so dass das locker unter Wasser geht.

    Wieso dürfen das eigentlich Funkamateure? Haben die ne Sonderausbildung?

    Zum TV-Programm: Ich wollte kein TV-Programm, sondern auf ner sehr hohen Frequenz den Sender basteln, so dass das weder Radio noch TV stöhrt, sondern nur in meiner Fernsteuerung, oder nem Extragerät ankommt.

    Hierbei gehts mir außerdem nicht um das komplette Selbstbauen, sondern eher ums kostengünstige(unter30Euro) Zusammenbasteln von Einzelteilen zu einer Funkkamera, die eine sehr hohe Frequenz hat, und so durch das Wasser senden kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Lohnen würde es sich auf jeden Fall... ist sicher billiger als ne fertige, die schon umgebaut wurde.
    Kann ich mir nicht vorstellen, jedenfalls nicht wenn das unter Wasser funktionieren soll...

    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Ich wollte ja auch nur nen vorhandenen Sender um- oder nachbauen. Da wollte ich dann die Sendefrequenz auf die Frequenz des Fernsteuerungsquarz bringen, so dass das locker unter Wasser geht.
    Ich befürchte das Videodatenübertragung und die Fernsteuerung sich nicht besonders gut vertragen werden...Beides gleichzeitg ist wahrscheinlich gar nicht drin bei den Datenraten die du übertragen willst.
    Das gibt Probleme die du ohne die entsprechende Messtechnik nur mit Glück oder viel Erfahrung in den Griff bekommst. Kaufs einfach, bei ebay gibt's doch diese kleinen Funkvideokameras, die sind auch recht günstig.
    Aber halt Funk...

    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Wieso dürfen das eigentlich Funkamateure? Haben die ne Sonderausbildung?
    Ja haben sie.

    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Zum TV-Programm: Ich wollte kein TV-Programm, sondern auf ner sehr hohen Frequenz den Sender basteln, so dass das weder Radio noch TV stöhrt, sondern nur in meiner Fernsteuerung, oder nem Extragerät ankommt.
    Naja, wenn du an nem Sender rumfummelst kannst du das wahrscheinlich nicht mehr ausschliessen. Stichwort Oberwellen. Ich würds lassen, oder eben nur mit Geräten die eine geringe Reichweite/Leistung haben ausprobieren...

    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Hierbei gehts mir außerdem nicht um das komplette Selbstbauen, sondern eher ums kostengünstige(unter30Euro) Zusammenbasteln von Einzelteilen zu einer Funkkamera, die eine sehr hohe Frequenz hat, und so durch das Wasser senden kann.
    OK, also doch kaufen...dann ebay & Konsorten.
    Wie hoch willst du denn mit der Frequenz gehen?
    Die Videosets bei ebay senden meistens auf 2,4GHz. Deine Mikrowelle sendet glaub ich mit 2,8GHz weil da die Funkwellen am besten vom Wasser absorbiert werden.

    Gruß, Sonic

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Ich wohne zwar an einem Ort, lebe jedoch nicht dort, wo ich wohne.
    Beiträge
    172
    Komisch... 40MHz gehen recht tief ins Wasser... warum dann die nicht?
    Naja... die Quarze, die dabei eingebaut sind könnte ich einfach "rausrupfen" und nen neuen reinpflanzen Oder?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Komisch... 40MHz gehen recht tief ins Wasser... warum dann die nicht?
    Naja... die Quarze, die dabei eingebaut sind könnte ich einfach "rausrupfen" und nen neuen reinpflanzen Oder?
    Das mit dem Quarz in gewissen Grenzen schon, aber auf keinem Fall unbegrenzt.

    Zum Thema Unterwasserfunk wird hier eigentlich alles gesagt.
    http://forum.electronicwerkstatt.de/...c_4664_18.html

    Gruß, Sonic

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Ich wohne zwar an einem Ort, lebe jedoch nicht dort, wo ich wohne.
    Beiträge
    172
    Danke,
    aber die sagen auch rein garnichts über den Kram, wie das genau geht, sondern so wie hier manchmal "so und so geht das nicht" und was illegales mach ich bei der Umgebung bei mir hier lieber nicht.
    Nen Kabel würde das bei jedem Stein festhalten, und ne Boje, die eigentlich Boili heißt, würde an den Rasenmähern hängenbleiben.

    Wenn das schon keiner weiß, wie das nu genau geht, ohne gegen die Gesetze zu verstoßen oder irgendwo hängenzubleiben, kann mir dann wer sagen, wie ich nen Miniaturgreifarm baue, der wasserdicht ist, und sich vor-zurück, hoch-runter, liks-rechts bewegen und liks-rechtsrum drehen kann? Da braucht man doch eigentlich 4 Servos, einen Bowdenzug und ne menge Dichtungszeugs und 2Rohre mit sonem "Gummikragen" für, oder?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Küchenschabe
    Danke,
    ...
    Wenn das schon keiner weiß, wie das nu genau geht, ohne gegen die Gesetze zu verstoßen oder irgendwo hängenzubleiben,
    ....
    Naja, soooooooo schlimm ist das auch nicht wenn man mal mit der Funktechnik experimentert. Man muss halt wissen was passieren kann und was nicht. Wenn man die Leistung sehr begrenzt hält würde ich sagen das fällt unter gesunden Forscherdrang. Es gibt gewisse Frequenzen bei denen sehr sensibel reagiert wird (Polizei, Flugfunk, Funknavigation, Militär usw.) die sollte man in Ruhe lassen, und wissen das auch Oberwellen diese Bereiche stören können.
    Meistens wird es wahrscheinlich eher an den physikalischen Gesetzen scheitern die nicht beachtet werden.

    Gruß, Sonic

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hi Sonic,
    1. Funkamateure dürfen zwar Sender bauen und betreiben -aber nur in den zugelassenen Frequenzen. Videos darf man im 2m Band 144MHz senden aber nur ein Bild/sekunde.

    2. Videobilder von einer analogen Kamera sind technisch bedingt mit 5,5 Mhz Hub amplitudenmoduliert d.h. wenn Du auf 27MHz sendest dann sendest Du zwischen 24,25 - 29,75 Mhz. Viel Spaß mit der RegTP !
    Bei diesen "Niederfrequenzen 27MHz - 40MHz" kommst Du mit wenigen Milliwatt schon relativ weit. Also tapeziere Dein Bastelzimmer mit Alufolie.

    Gruß Hartmut

    Hi Küchenschabe,

    hohe Frequenzen werden unter Wasser "weggespült" deshalb sind Unterwasserkameras immer kabelgebundene Exemplare. Der Seefunk für U-Boote arbeitet im hohen Ultraschallbereich von 200 bis 500kHz und das mit einer absolut besch..en Sprachqualität obwohl auch hier die Digitaltechnik Einzug gehalten hat.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Hessibaby
    Hi Sonic,
    1. Funkamateure dürfen zwar Sender bauen und betreiben -aber nur in den zugelassenen Frequenzen. Videos darf man im 2m Band 144MHz senden aber nur ein Bild/sekunde.

    2. Videobilder von einer analogen Kamera sind technisch bedingt mit 5,5 Mhz Hub amplitudenmoduliert d.h. wenn Du auf 27MHz sendest dann sendest Du zwischen 24,25 - 29,75 Mhz. Viel Spaß mit der RegTP !
    Bei diesen "Niederfrequenzen 27MHz - 40MHz" kommst Du mit wenigen Milliwatt schon relativ weit. Also tapeziere Dein Bastelzimmer mit Alufolie.

    Gruß Hartmut
    Ich glaub du hast den Thread nicht ganz gelesen, kann das sein?

    Sonic

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •