-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Drehmoment

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    149

    Drehmoment

    Anzeige

    Hi,

    irgendwie stehe ich mit der Mechanik immer auf Kriegsfuss.Hab schon gegoogelt, aber keine passend Antwotrt gefunden:

    Ich habe einen Motor mit einem Drehmoment von 1 Nm, d.h. doch, dass bei einem Hebelarm von einem Meter eine Kraft von 1 Newton verfügbar ist ?!
    Wenn ich jetzt ein Getriebe von 1:10 vorschalte, habe ich eine Kraft von 10 N zur Verfügung (bei gleichem Hebelarm) oder ?
    Aus meiner Schulzeit weiss ich noch, das Nm eine Energie ist Nm=Ws=Joule , daher ist das Drehmoment trotz des Getriebes immer noch 1 Nm.
    Wo mache ich da den Denkfehler ?

    Gruss

    Wolfgang
    "Jedes hinreichend mächtige formale System ist entweder widersprüchlich oder unvollständig"
    Kurt Gödel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    weil sich das ding auch 10X langsamer dreht=> energie bleibt gleich

    Nm energie ist nicht gleich Nm drehmoment, da sind die einheiten gleich, aber die größe ist nicht die selbe. Drehmoment ist die kraft mal hebellänge und bei der energie kraft mal verschiebelänge.

    aus der rechnung sieht man aber was gemeint ist.
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2005
    Alter
    46
    Beiträge
    179
    Ja, die Nm haben da schon einige Verwirrung gestiftet Geh' mal über die Leistung ran und betrachte das Getriebe als "black box":

    Leistungsberechnung: technische Anwendung @wikipedia

    Vereinfacht: Da die Leistung (wenn man die Reibungsverluste ignoriert) über das ganze System gleichbleibt, hat man "hinten" zwangsläufig ein geringes Drehmoment bei hoher Drehzahl oder ein hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl.

    Viele Grüße,
    Thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    149
    Hm,

    in der Tat etwas verwirrend. Ich denke also, nach dem Getriebe kann ich dann mit 10 Nm weiterrechnen.
    Vom elektrischen Seite ist das kein Problem, da der Motor mit Getriebe ja auch längere Zeit drehen muss (also statt 1s dann 10s) und dann stimmts auch mit den Ws.

    Gruss

    Wolfgang
    "Jedes hinreichend mächtige formale System ist entweder widersprüchlich oder unvollständig"
    Kurt Gödel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •