-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: IR-Lichtschranke mit TSOP

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5

    IR-Lichtschranke mit TSOP

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    Ich surfe schon einer Weile in diesem Forum hin und her um die Eine oder Andere Frage zu beantworten (über die sehr nützliche Suchfunktion) und muss sagen: Es gefällt mir hier bestens.

    Nun habe ich allerdings ein Problem, zudem ich mit der bisherigen Methode noch keine Antwort gefunden habe.
    Dazu sei noch zu sagen, dass ich absoluter Elektronik-Neuling bin und ihr deswegen keine Glanzleistungen erwarten dürft.

    Unzwar will ich eine Lichtschranke bauen, die hinterher so funktionieren soll, dass wenn der Lichtstrahl unterbrochen wird, ein Relais abfällt.
    Das Problem dabei ist nur, dass ich eine relativ weite Entfernung von 3-4 Metern überbrücken will.
    Zuerst habe ich an Laser gedacht, nur das kommt nicht in Frage, weil in dem Bereich auch Leute herumlaufen werden und das Ding in Augenhöhe angebracht werden soll. - Also Laser ist zu gefählich.

    Dann dachte ich an IR. Ich habe mir gedacht, dass die Fernbedienungen von TV usw. ja auch diese Entfernungen überbrücken können, und herausgefunden, dass die (teilweise) mit TSOPs funktionieren und mir so ein Ding zugelegt.

    Dabei habe ich mich hauptsächlich auf diese Website gestützt:
    http://www.the-starbearer.de/Roboter...ake/IRBake.htm

    Ich hatte mir eigentlich vorgestellt, das Relais direkt an den OUT vom TSOP schalten zu können, aber das wird wahrscheinlich nicht funktionieren (Signal ist dafür viel zu schwach).

    Als Empfänger hab ich eingentlich den Selben Aufbau wie auf der Website oben genutzt, als Kondensator habe ich einen 4,7µF Elko verwendet.

    Und als Sender die Schaltung im Anhang.
    Sie sollte eigentlich ein 38kHz-Signal erzeugen so, wie der TSOP es braucht.

    Nur leider funktioniert das nicht.

    Die IR-LED leuchtet, das hab ich überpfüft (Webcam), ich kenn nur leider ihre Frequenz nicht. (Ich hab kein geeignetes Messgerät).

    Ich weiß jetzt noch nicht einmal ob der Fehler im Sender oder Empfänger liegt.

    Ich hab den Empfänger übrigens mit TV-Fernbedienungen getestet, die LED flakert.

    Ich weiß nur jetzt nicht was ich falsch mache.
    Hat jemand da eine Idee?
    Ich bin um jeden Beitrag dankbar!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_497.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    264
    hallo,

    tja, die Frage ist eben, ob dein Sender wirklich die 38KhZ macht. das zu überprüfen wäre der erste schritt.
    Hast Du mal versucht, ein wenig an dem Poti rum zu drehen, ob da der Empfänger reagiert?

    Florian

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5
    Hallo,

    Ja, das hab ich versucht. Hat aber leider auch nicht geholfen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wenn Du wie im Schaltplan wirklich einen 1pF-Kondensator verbaut hast, rechne nochmal nach. Die Größenordnung müsste 1nF sein. Für 3-4m mag es so gehen, ich muss mit den TSOPs auf 6-10m im Aussenbereich kommen (natürlich mit Optik), da muss ich mich dann schon daran halten, was der Hersteller für eine Signalform vorgibt (Impulsbreite, Impulspaketbreite, Abstand zwischen Impulspaketen usw), sonst arbeitet die Verstärkungsregelung im TSOP nicht korrekt.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5
    Es gibt da noch weitere Vorgaben?

    Ich dachte, da wäre nur die Frequenz vorgegeben!

    Kannst du das vielleicht etwas näher erläutern? Vielleicht liegt es ja daran.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Nein, ein Dauerträger reicht für kurze Strecken auf jeden Fall. Ich habe auch schon mehrere Meter ohne nennenswerte Optik geschafft, nur mit der korrekten Modulation ist die Störsicherheit höher. Viel zu erläutern gibt's da nicht, steht alles im TSOP-Datenblatt. Aber wie gesagt, mit Dauerträger muss er diesen mit einem low am Ausgang quittieren. Da hilft wohl nur noch messen.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5
    Du hattest vollkommen recht!
    Ich habe mich einfach um den Faktor 1.000 verrechnet und immer mit einem 1nF Kondensator gerechnet !

    Ich werde dann der vollständigkeit halber noch mal posten, obs damit geklappt hat.

    Vielen Dank!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5
    Hallo,

    Ich hab es leider erst jetzt geschafft zu schreiben , aber es funktioniert jetzt einwandfrei.

    Vielen Dank noch mal, shaun!

    Also bis demnächst

    k. A.

  9. #9
    Hi,
    Ich wollte auch so eine Lichtschranke bauen, nur leider ist dieser Thread schon sehr alt und der Link zu der Empfänger-Schaltung ist down.

    Kann mir jemand einen Tipp für die Schaltung geben (oder hat vielleicht noch das "original" da)?

    Danke
    MfG
    Huelke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •