-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ladeschaltung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460

    Ladeschaltung

    Anzeige

    Hallo!
    Ich habe eine Schaltung, die Kondensatoren auf 200 Volt auflädt, bei einer Eingangsspannung von 12 Volt. Nun möchte ich, dass sich die Schaltung von selbst ausschaltet, wenn die Kondensatoren 200 Volt erreicht haben. Wenn dann die Spannung unter 200Volt fällt, sollen die Kondensatoren wieder auf 200 Volt geladen werden.
    Ich will das mit Zehnerdioden machen, aber ich brauche irgendeinen Transistor, der immer leitet, außer wenn er Stom bekommt. Welchen Typ kann man da nehmen, und wie schließe ich das mit den Zehnerdioden zusammen? Der Transistor braucht ja einen gewissen Strom, damit er schaltet.
    Könnt ihr mir helfen?

    MfG
    Christoph

    EDIT: Ich habe mir das so gedacht, dass der Transistor die 12 Volt direkt nach dem Bleiakku unterbricht. Er muss dann ca 5 A aushalten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Warum nicht einen Spannungsteiler und Komparator der dann den Transistor (MOSFET) steuert. Brauchst nur ne einfache Z-Diode und kannst bei entsprechender Schaltungsauslegung die Spannung per Poti einstellbar machen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Ich weiß nicht genau was du meinst mit spannungsteiler, kannst du mir eine skizze machen?

    MfG
    Christoph

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    schau in Wickipedia.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Könnte es auch mit einem Relais gehen?

    Ich habe hier mal einen Schaltplan gezeichnet so wie ich mir das vorstelle. Ich habe einfach 2 Stück 100V z dioden in serie zu einer 12V Relaisspule geschalten, also sollte das relais ca bei 208-211V auslösen, oder?

    Hier der Plan http://www.directupload.net/file/d/1...kEnFcM_jpg.htm

    Den Schließer des relais verwende ich gleich um eine Led zu schalten, die anzeigt, wenn der Kondensator voll ist.

    MfG
    Christoph

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Könnte..
    halten deine z-dioden den strom aus, den das relais braucht?

    PS.:
    Eagle ist kostenlos, leicht zu bedienen und übersichtlich (zum zeichnen)
    du mußt nur erstmal die name auf englisch rausfinden dann klappts gut
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Die z Dioden halten 1,3 Watt aus. Das heißt 1,3/100 A - 0,013 A.
    Das wird wohl nicht reichen. Also muss ich irgendwas mit einem Transistor machen.
    Irgendwie so:
    (+200V) - (Widerstand) - (Basis des Transistors)
    (Emitter des Transistors) - (Relaisspule)

    Wenn der Widerstand 250 Ohm ist, bekommt der Transistor bei 5V 20 mA
    Das sollte doch reichen, dass er durchschaltet, oder?

    MfG
    Christoph

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •