-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Druckerlichtschranke

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Crimmitschau
    Alter
    27
    Beiträge
    2

    Druckerlichtschranke

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Ich habe neulich nen kaputten Drucker demontiert (Canon i320) und der hat zur Positionsbestimmung des "Tintenwagens" ne Lichtschranke, die über ein Streifenband läuft.

    Die Lichtschranke hab ich von der Platine abgebastelt und wüsst jetzt gern wie ich die anschließen muss, damit ich die in meinem Roboter verwenden kann...

    Also die hat 2 Anschlüsse die oberhalb des Spaltes wahrscheinlich den Sender versorgen (nehm ich mal an) und 4 die unten rangehn, aber wieso braucht der Empfänger 4 bei den Optoreflexkopplern die ich schon verwendet habe sind es insgesamt 4 Anschlüsse... Einer von oben war mit einem von unten zusammen auf einer Leiterbahn, vermutlich Ground...
    Nen Datenblatt würde mir auch reichen, aber auf dem Ding steht keine Bezeichnung, die ich irgendwo finden konnte (Auf der unter Seite steht 15 D7 hat das ne Bedeutung?)

    Danke schon mal

    DeKi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wahrscheinlich ist in dem Ding schon ein Vorverstärker integriert, so dass "hinten" direkt digital verwertbare Signale herauskommen. Zwei Fotodioden für Quadratur wäre auch denkbar, halte ich aber für weitgehend sinnfrei, der Drucker weiss schliesslich selbst, in welche Richtung er verfährt. Die Belegung müsstest Du wohl anhand der Reste des Druckers herausfinden und dann messen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Crimmitschau
    Alter
    27
    Beiträge
    2
    Macht sich schwer da viel heraus zufinden, weil das auf einer extra Platine war, die mit nem ziemlich viel adrigen Kabel zur Hauptplatine und darauf einfach an den Controler des Druckers gehn...

    Hab ich ne möglichkeit durch testen die Belegung heraus zu bekommen ohne das Teil zu schrotten?

    Greetz

    DeKi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Masse und Betriebsspannung, so es denn ein Empfänger mit eingebauter Elektronik ist, solltest Du nicht vertauschen. Viele Adern sind kein Grund, die kann man durchpiepsen. So lässt sich zumindest schon mal GND und Vcc ausfindig machen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •