-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: JTAG evertool nachbauen copyright?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336

    JTAG evertool nachbauen copyright?

    Anzeige

    Hallo

    Hat jemand eine Ahnung wo der Schaltplan von evertool herkommt? Ist dieser von Atmel? Ist dieser Schaltplan rechtlich geschützt oder kann diesen jeder nachbauen?

    Warum steht da nicht für kommerzielle Zwecke? Ist das ein unterschied ob jemand diesen nachbauen will oder verkaufen will?

    Hat den jemand schon gebaut und seit ihr zufrieden?
    http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/av...ool/index.html

    gibts vom JTAG ICE 50 auch einen Schaltplan?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Natürlich ist das ein Unterschied. Für Dich darfst Du alles nachbauen, in bestimmten Maße dürftest Du Plagiate auch verschenken. Sobald Du es verkaufst, liegt gewerbsmäßige Nutzung vor und da steht der ordentliche Deutsche zwar stramm, aber stramm mit einem Bein im Knast, egal was er tut.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    ja wenn dieser Schaltplan aber frei währe oder ist dann dann dürfte das jeder verkaufen oder nicht?

    Weil er schreibt
    "If you earn money with my work, you owe me a part of your profit."

    aber wenn der Schaltplan von ATMEL ist dann darf dieser kein geld verlangen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    34
    Der Schaltplan ist nicht von Atmel, nur einiges ist von Atmel.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    was heist einiges? der Schaltplan besteht fast nur aus Abblockkondensatoren und ein par Widerständen. Wenn nun jemand einen Kondensator weniger rein macht kann dieser wieder behaupten dass der Schaltplan von ihm sei.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    34
    was heist einiges? der Schaltplan besteht fast nur aus Abblockkondensatoren und ein par Widerständen. Wenn nun jemand einen Kondensator weniger rein macht kann dieser wieder behaupten dass der Schaltplan von ihm sei.


  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Der schaltplan ist echt nur in standard beschaltung von dem mega und wie man das mit jtag macht steht grob im datenblatt des megas , das programm für den mega muss man sich auch bei atmel runterladen.
    das einzige was der plan hat, ist das er umgesetzt wurde, also man hat es bildlich vor sich und nicht nur die beschreibung ausm db wie das geht
    Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Eine Applikationsschaltung aus dem DB unterliegt auch Nutzungsbeschränkungen, wenn man aufgrund der darin enthaltenen Informationen eine eigene Schaltung entwirft und vor allem auch zeichnet und nicht einfach kopiert, ist die Eigenleistung nachweisbar. Was willst Du eigentlich, poplige JTAG-Adapter verkaufen? Lohnt den Aufwand nicht, zumal unser grandioser Gesetzgeber da noch ein paar Fallstricke inszeniert hat, gegen die das Copyright lächerlich einfach zu durchdringen ist.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    Ja also wenn dies rechtlich funktioniert und mehrere Leute an so einem JTAG interresiert sind dann würde es sich lohnen eine Platine atzen zu lassen. Schaltplan und Layout habe ich selbst gezeichnet. Ich bin auch voll zufrieden mit meinem JTAG.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    das habe ich auch, meine platine hat usb-> jtag , dann noch LPT-> ISP und noch USB-> RS232, ist auch fertig gefräst und zum teil bestückt, da ich grad nur USB -> jtag brauch
    wie shaun schon sagt, lohnt sich nicht wirklich die dinger selber zu bauen, klar kannst du sie als bausatz verkaufen und so dem rechtlichen ausm weg gehen, aber obs sich lohnt ?
    gruß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •