-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sensor aus CD-Rom Laufwerk

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645

    Sensor aus CD-Rom Laufwerk

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich hab vor kurzem ein DC-Rom Laufwerk zerlegt.
    In der Leseeinheit war so ein mysteriöser kleiner Chip:



    Ich hab das Bild mal "LDR" genannt, bin mir aber recht sicher das es keins ist... aber was ist ES und wie funktioniert ES. Das ES Reflexionen von der CD erfasst ist mir klar... aber wie kann man ES verwenden?
    Wenn ich zwei best. Pinns mit dem Oszi verbinde bekomm ich (wenn ich mit nem Laser draufleuchte) einen Spannungsverlauf wie man ihn vom Laden und Entladen eines Kondensators kennt...
    Kann mir jemand weiterhelfen?
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Das ist ein Fotodioden-Array, durch Verwendung von 4 Fotodioden kann die Fokussierungslogik die Linse vor der Optik entsprechend ansteuern. Ob man es für irgendwas gebrauchen kann - ? Vielleicht nen CD-Player draus bauen

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    14
    Es gibt ne prima Anwendung für einen solchen CD-Laser. Auf CDs gibts ja bekanntlich Fächen die Reflektieren und welche die jenes nicht tun. Nimmt man nun ne CD, wo diese "1"en und "0"en einen festen Abstand haben, könnte man daraus einen Wegsensor bauen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Aha, also eine Art PSD...
    Danke, ich hab schon ne Anwendung... Aber die Idee mit dem Wegsensor find ich total Klasse, alse wenns funktioniert. Ist ja dann seeeeehr Hochauflösend.
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Hier ist ein Überblick über die Leseeinrichtung mit den Sensoren A,B,C,D und E,F:
    http://www.andrew.cmu.edu/user/cchao...heCDsystem.htm

    Fig. 2-5 If the disk is too close, quadrants A and C will get more light than quadrants B and D [18]

    Fig. 2-6 If the disk is too far away, quadrants B and D will get more light than quadrants A and C [18]

    When focusing is done, the optical head has to be kept on track by the tracking servo control system, ...






    Der CD code und die Reflexion sind auch hier beschrieben:
    http://www.laesieworks.com/digicom/Storage_CD.html

    The typically used laser for CD players is an AlGaAs laser diode with a wavelength in air of 780 nm (± 10 nm).
    The wavelength inside the polycarbonate is a factor of n=1.55 smaller (about 500 nm). The pit is fabricated so that it is a quarter of a wavelength high.
    The idea here is that light striking the land travels 1/4 + 1/4 = 1/2 of a wavelength further than light striking the top of the pit. The light reflected from the land is then delayed by 1/2 a wavelength, and so is exactly out of phase with the light reflected from the pit. These two waves will interfere destructively, so effectively no light is reflected.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    42
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Xtreme
    Aha, also eine Art PSD...
    Danke, ich hab schon ne Anwendung... Aber die Idee mit dem Wegsensor find ich total Klasse, alse wenns funktioniert. Ist ja dann seeeeehr Hochauflösend.
    Du kannst natürlich auch einen kleinen Roboter bauen, der auf der CD von innen nach außen im Kreis fährt und dabei die Datenspur auswertet und das Signal auf einem Lautsprecher....


    Gruß,
    Lev

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •