-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: OP problem

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    8

    OP problem

    Anzeige

    hallo,
    habe mir hier eine OP-schaltung(nicht-invertierender verstärker) aufgebaut, mit einem TL082.
    habe den eingang auf masse gelegt, also sollten eigentlich dann 0volt am ausgang sein statt ca. 8,2volt?????
    ausserdem ist am invertierten eingang ca.039volt und am nicht invertierten 0,5volt zu messen(gemessen an den pins)???
    betriebsspannungen durch einen max232(ca. +9,4 und ca. -9,0).

    keine ahnung warum iss dads dingen hin???
    im anhang die schaltung!

    thx im voraus fubu
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken projekt1.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Das Gleichspannungspotential am nicht-invertierenden ERingang ist nicht definiert. Dadurch kann man praktisch jedes beliebige Signal am Ausgang erwarten.
    Dadurch, dass der Eingang des TL082 sehr hochohmig ist, ist die direkte Spannungsmessung nicht aussagekräftig. Der Strom, der durch das Voltmeter fließt, verfälscht die anstehende Spannung stark.
    Abhilfe: Man kann den nicht invertierenden Eingang über einen hochohmigen Widerstand (z.B. 100 kOhm) auf GND (Null Volt) ziehen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    Und wenn du die +9,4 und -9V gegen GND gemessen hast, dann isses ja kein wunder, dass am Ausgang etwas weniger als 9V anliegen. Denn dann is GND für -9V wie +9V (wenn man sich -9V als 0V vorstellt, was der Verstärker ja quasi tut) und für +9,4V isses wie n Minus von 9,4V (wenn man sich 9,4V als 0V ansieht).

    So siehts der Verstärker: an +9,4V liegen 18,4V an, -9V ist 0V ist GND für Verstärker, und an GND liegt +9V an.


    Schlagt mich, wenn ich Müll red!
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Es wurde ja schon von Ranke gesagt, das Potential an E+ ist zu definieren, z.B. mit einem Widerstand gegen Masse.

    Bei geploten Elkos ist auf die Polarität zu achten, für AC Signale eignen sie sich nur bedingt als Koppelkondensatoren.

    Manfred

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    8
    hallo,
    danke an alle bin heut moin selber schon drauf gekommen das ich den widerstand vergessen habe.
    hab jetzt nen Mohm genommen und alles oki. trotzdem thx an alle!!!!!!!

    @alki: kein plan was du vermitteln wolltest^^

    gruss an alle

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •