-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: AVR Testboard

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283

    AVR Testboard

    Anzeige

    Hi Leute,

    ich hab letzte Woche mal diesen http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0 Beitrag gesehen, und hab mir in den Kopf gesetzt, auch so ein Testboard zu basteln. Es hat zwar nicht so viele Möglichkeiten wie das von Lukas, aber für meine zwecke reichts. Wäre nett von euch wenn ihr mal drüberschauen könnt und mir eventuelle Fehler oder Verbesserungsvorschläge posten könntet!
    Mittlerweile hab ich mir auch einige Sachen bei Robotikhardware bestellt, unter anderem das USB ISP Interface, hoffe daß es bald ankommt und ich loslegen kann meine 1. Programmierversuche mit dem Mega16 machen kann.

    Grüße Kalle
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    bei beiden Megas fehlen je :
    die 100nF Kondensatoren zwischen GND und VCC am µC, der 10k widerstand zwischen vcc und reset , und der 47pf kondensator zwischen Reset und VCC,


    EDIT: der 47pf Kondensator kommt zwischen RESET und VCC

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283
    Hi steveLB, danke für den Hinweis, hab ich glatt vergessen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283
    hi, jetzt hab ich grad den schaltplan ausgebessert und wollte dann auch das board ändern, aber die neuen bauteile erscheinen nicht, doch dafür die Fehlermeldung .... Forward-/BacK- Annotation wird nicht ausgeführt.
    Muß ich jetzt das ganze Board neu zeichnen????

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    ist das mit Eagle ?
    die Bauteile sind aber auf dem Schaltplan, nur nicht aufm Board ?
    drück mal beim Board das Icon mit der Lupe mit nem Rechteck drinn, tauchen die dann auf ?
    hast du vieleicht unbeabsichtigete Brücken drinn ?
    hast du eine ältere Version also ein zwischengespeichertes Ergebniss? so musst schon mal nicht das ganze Board neu layouten .
    wie hast du die Verbindungen gemacht, mit "route" oder mit "wire" ?
    als das bei mir mal aufgetaucht ist, hab ich neu gezeichnet , und das mit Fehler ausgedruckt und als Schablone für den neuen Plan benutzt.

    gruß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283
    Wozu eigendlich der Kondensator zwischen VCC und Reset? In der Grundschaltung im RN-Wissen is auch keiner drin, nur der Widerstand

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Ich hab das aus einer anderen Schaltung aus einem AVR- Tutorial und seid dem übernehm ich das immer und hab kein Problem damit.
    Zitat" Die Resetschaltung, bestehend aus R1 und C1 sorgt dafür, dass der Reseteingang des Controllers standardmäßig auf Vcc=5V liegt. "

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283
    Hi, Jetzt hab ich das Board etwas abgeändert (mit dem R von Reset nach +5V) wäre nett wenn ihr nochmal nen Blick drauf werfen könnt und ein paar kritiken oder Anregungen posten könntet!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    ich habs mir auch mal angeschaut; echt klasse, dein konzept. alles wichtige drinne, aber nicht überladen.
    ich werd es auch für meine zwecke gebrauchen, allerdings etwas erweitert.
    meine Erweiterungen:
    - 2 Quarzfassungen anstatt Jumper ( beide Controller gleichzeitig betreibbar)
    - +5V- und 0V- Leisten an jedem Port ( so kann man mit einem 3pol-Servostecker die meisten Sensoren/aktoren anschliessen. )
    - Teile ein Wenig versetzen, damit ein Lochraster-Aufbau möglich wird.

    Es wird die grosse Ausführung von diesem Teil: Steckbrett-32

    Gruss Stupsi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Hab mir dein .sch mal runtergeladen. Da wirst du mit dem Adler aber nicht viel Freude haben (2 Errors, 117 Warnungen). Benutzt du den ERC nicht? Beseitige erst mal die Fehler im Eagle, dann schauen wir rüber, ob alles paletti ist.
    Beim Arbeiten immer .brd UND .sch laden, sonst geht die Konsistenz verloren und man hat viel Arbeit alles wieder anzugleichen, aber auch dabei hilft der ERC (Electrical Rules Check)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •