-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: c-control MainUnitPlus + Lcd ansteuerung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85

    c-control MainUnitPlus + Lcd ansteuerung

    Anzeige

    Hallo!
    Ich will an meine Main unit Plus(die mit dem Start und Resettaster) das Wintek 4*27 zeichen lcd von pollin ansteuern.
    Hab es mit Basic++ versucht, klappt aber nicht.
    Elektrische verbindung zum display dürfte in Ordnung sein
    Jetzt ist meine Vermutung, dass die Anweisungen
    LCD.init
    lcd.pos
    lcd.print usw.
    meine unit plus nicht versteht
    ist das möglich??

    Also hab ich mich mal dran gewagt die Initialisierung selbst zu schreiben:
    Code:
    define dis byteport[2]
    define en port[15]
    dis = 11000000b
    en = 1
    en = 0
    pause 1
    dis = 11000000b
    en = 1
    en = 0
    pause 1
    dis = 11000000b
    en = 1
    en = 0
    pause 50
    dis = 01000000b
    en = 1
    en = 0
    pause 50
    
    Print "System Set"
    
    dis = 01000000b
    en = 1
    en = 0
    pause 50
    dis = 00010000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    
    Print "display ein"
    
    dis = 00000000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    dis = 00110000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    
    Print "clear display"
    
    dis = 00000000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    dis = 10000000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    pause 100
    
    
    Print "entry mode set"
    dis = 00000000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    dis = 01100000b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    do
    Print "A"
    dis = 01000010b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 50
    dis = 00010010b
    en = 1
    en = 0
    
    pause 1
    Pause 20
    loop until 1=2
    Das funktioniert aber auch nicht richtig
    Es blinkt zwar was aber ich seh noch in der ersten zeile den Balken (macht das lcd wenn es mit strom versorgt wird)
    Wahrscheinlich hab ich die binärcodes verdreht!!???
    kann jemand meinen code mal berichtigen oder tipps geben an was es liegen könnte??

    Danke im voraus,
    gruß martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Hallo Martin,
    ja die LCD-Befehle verstehen nur die neuere Units.
    M-Unit 1.2, M2.00 und Station2 unterstützen diese LCD-Ansteuerung.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85
    Hi Dierk!
    danke für deine schnelle Antwort!
    Gibt es eine andere möglichkeit mit basic++(ich weiß du willst das nicht gerne hören, aber ich find mich zurzeit mit basic++ auch ganz gut zurecht)
    das lcd anzusteuern, manuell mit den binärzahlen wie ich es schon versucht habe, könnte das klappen?
    irgendwie muss es ja gehen, denn auf dem applicationsboard is ja extra ein displaystecker...

    gruß martin

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Schau mal hier unter "LCD Ansteuerung manuell".
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...ntrol_M-Unit_2
    Das müsste auch mit einer Unit 1 funktionieren, wenn Du das so anschließt.

    (ich weiß du willst das nicht gerne hören, aber ich find mich zurzeit mit basic++ auch ganz gut zurecht)
    ???

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85
    Ok Danke, haut hin(hätt ich auch selber finden können)

    (ich weiß du willst das nicht gerne hören, aber ich find mich zurzeit mit basic++ auch ganz gut zurecht)
    vergiss es

    gruß martin

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85
    Hallo,
    auf der cc-plus is doch auch ein eeprom drauf, wo glaub ich mal gelesen zu haben, auch das programm gespeichert wird. kann ich darauf auch variablen dauerhaft speichern und das ganze noch mit basic++??
    meine Suche im netz ergab nur was mit iic, oder ccbasic, jedenfalls bin ich nicht schlauer geworden, kann mir da jemand helfen??
    wäre sehr nett,
    gruß martin

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Das geht ganz einfach mit fprint und finput oder mit dem EEPROM-Objekt. Letzteren kann aber nur für einmaliges Schreiben oder Llesen genutzt werden. Mehrere Werte können mit fprint/finput geschrieben/gelesen werde.

    Code:
    ' schreibe irgendwas:
    
    open for write
    fprint 1
    fprint 2
    fprint 3
    close
    
    define x as word
    
    open for read
    do
    finput x
    print x
    loop until eof
    close

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85
    hi dierk!
    danke für deine hilfe!
    ok bytes kann ich schon speichern, aber
    1) bei word Variablen speichert er über 255 andere zahlen, d.h. wenn ich zb. die zahl 350 speichern will, speichert er aber irgendeine andere zahl.
    oder geht das mit der alten cc-plus wieder nicht?

    und zum eeprom-objekt:
    2) in der basic++ anleitung steht:
    i = EEPROM.READ
    da sagt der compiler aber "Befehl unbekannt"
    jetzt schreib ich EEPROM.READ i <= das geht

    2)und warum gibt er mir read befehl 150 aus??
    i=150
    EEPROM.WRITE i
    EEPROM.CLOSE
    EEPROM.APPEND 200
    EEPROM.CLOSE
    EEPROM.READ i <= hier 150??
    EEPROM.CLOSE

    gruß martin

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Hi,
    vergiss mal die Bezeichnung CCPlus. Du hast eine Main-Unit. Die Bezeichnung CCPlus verwirrt nur.
    Ich kann aber nicht wirklich sagen, ob das EEProm Objekt richtig funktioniert.
    Beim Read-Befehl müssen aber immer die Variablen danach kommen, weil nicht nur eine übergeben werden kann.
    http://www.csslabs.de/ccontrol/help/eeprom.html

    Mit write schreibst Du 150 rein. Danach schreibst Du 200 mit append noch hinten dran. Dann liest einmal (den ersten Wert) und schließt dann das EEProm Objekt.

    Zu den eventuellen Bugs: Die würde ich dem Stefan im Basic++ Forum ( www.fdos.de/forum ) mal direkt posten.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85
    hallo,
    tut mir leid dass ich so spät schreibe, aber ich hab ein bisschen rumprobiert,...
    noch ne frage:
    ich habe 3 variablen die ich zu unterschiedlichen zeiten speichern, und auslesen will.
    bisher hab ich immer alle 3 variablen auf einmal gespeichert und auch ausgelesen und zwar so:
    eeprom.write a, b, c
    eeprom.read a, b, c
    kann ich das auch einzeln mit adressangabe(so wie beim I2C eeprom)?

    gruß martin

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •