-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Hilfe Gabellichtschranke nervt mich

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    12

    Hilfe Gabellichtschranke nervt mich

    Hab mir jetzt erstmals so eine Bauteil Gabellichtschranke von Tec zugelegt. Ist ja im Prinzip nur eine LED mit einem Fototransistor in einem Gehäuse.
    Aber irgendwie bekomm ich es nicht gebacken das Bauteil so zu beschalten das es auch funktioniert.
    Kann mir da mal jemand helfen?

  2. #2
    Gast
    Probier es mal so:



    Widerstand ist abhängig vom dem Typ. Ich würde es mal mit 1 KOhm probieren. Eventuell auch kleiner bis zu 400 Ohm!
    Wenn Du es genau machen möchtest, schau ins Datenblatt

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.11.2003
    Beiträge
    53
    Hehe, ich hab zwei aus nem Floppy-Drive ausgebaut, die liefen auch nicht. Hab sie kurzerhand auseinandergesägt und benutz sie nun als Liniensensor.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    12
    Ach bin ich blöd! Such stundenlang nach Fehler und dabei ist nur Batterie leer! Ich nehme zum testen immer ne Batterie, daher. Schaltung funktioniert nu. Dennoch danke!
    1 KOhm war bei mir ideal!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2003
    Alter
    39
    Beiträge
    49
    auch wenn der fehler gefunden ist, für alle die die auf gehackte Servos abfahren und keinen platz für nen radencoder haben. Bei den meisten Servos die mir untergekommen sind war nach dem entfernen der lästigen platine so viel platz das man bequem nen encoder aus einer reflexlichtschranke und dem ersten zahnrad des abtriebs bauen konnte. Allerdings gibt das mächtig viel impulse bei einer vollen radumdrehung des kompletten Antriebes. ein teiler ist demnach sehr sehr sinnvoll.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2003
    Alter
    39
    Beiträge
    49
    bilder zu dem servo folgen ( hätte ich die doch bloß vor dem einbau gemacht )

  7. #7
    Gast
    Habe eine Gabellichtschranke von Everlight:ITR8105

    http://www.distrelec.at/cgi-bin/supp.../1/1/ITR+8105# (datasheet)

    Habe diese Lichtschranke folgendermaßen angeschlossen:

    C-------------------------------------Multimeter+
    E-------------------------------gnd--Multimetergnd

    Andode----1kWiderstand----5V
    Kathode------------------------gnd

    Ich erhalte jedoch egal ob die Lichtsranke geöffnet oder geschlossen ist ein Signal. Habe ich einen Fehler in der Testschaltung?

    Mfg
    Fabian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo Fabian-Gast,
    Du brauchst noch einen Widerstand von C nach 5V+ (so 10k)
    Gruss, Michael

  9. #9
    Gast
    Zitat Zitat von Michael
    Hallo Fabian-Gast,
    Du brauchst noch einen Widerstand von C nach 5V+ (so 10k)
    Gruss, Michael
    Danke
    aber es geht leider noch immer nicht es ist jetzt konstant bei 5V
    Jetzt hängt doch E an ground und an Multimetergnd
    und C an 5 V und an Multimeter+
    Da Mess ich ja diese 5V oder?

    Hab auch schon andere Möglichkeiten ausprobiert aber es kommt tut sich nichts. kann es sein dass mir der Transistor eingegangen ist? (denke aber nicht da ich keine durchgang zwischen C und E habe)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo Fabian-Gast,

    und C an 5 V
    schrieb ich nicht, du sollst einen Widerstand zwischen C und 5V setzen???
    Naja, ist eh zu spät, der Transistor ist ziemlich sicher hinüber.
    Und andere Möglichkeiten gibt es bei deiner Anwendung eh nicht.
    Gruss, Michael

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •