-
        

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Thema: Vollausschlag für die Fotosensoren

  1. #51
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Iffeldorf
    Beiträge
    14

    Bauteile?

    Anzeige

    Hallo

    Ich habe mich nun auch dazu entschlosssen, meinen Asuro mit einer IR-LED auszuruesten, allerdings tue ich mich bei der Bauteil-Wahl sehr schwer.

    Ich habe ein bischen im Conrad-Katalog geblaettert und habe eine Unmenge an Bauteilen gefunden, bei denen ich absolut keine Ahnung habe was die Unterschiede sind.
    Folgendes war aufgelistet:

    IR-Sende-Diode
    IR-Diode
    Ir-LED

    Alles gab es in unterschiedlicher Ausfuehrung bezueglich Betriebspannung, Abstrahlwinkel, Leistung sowie transparente und klare Ummantelung.

    Auf was muss ich denn achten?? Welche Spannung liegt ueberhaupt an der roten LED an?? Welche Leistung ist empfehlenswert, wenn man keinen Vollauschlag, sondern nur Werte von 700-800 erhalten will (nur ca.)??

    Desweiteren will ich mir neuen Fototransistoren kaufen.
    Da da die Auswahl nicht so riesig war, wollte ich folgenden verwenden:
    Conrad Bestellnummer: 15 38 05-36.
    Dieser Fototranistor hat den geringsten Oeffnungswinkel. Mit den anderen Angaben konnte ich nichts anfangen.

    Vielen Dank fuer eure Hilfe
    NATHAN

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    199

    Re: Bauteile?

    Zitat Zitat von NATHAN
    Hallo

    Ich habe mich nun auch dazu entschlosssen, meinen Asuro mit einer IR-LED auszuruesten,
    find ich gut ...
    allerdings tue ich mich bei der Bauteil-Wahl sehr schwer.
    ...
    Folgendes war aufgelistet:

    IR-Sende-Diode
    IR-Diode
    Ir-LED

    Alles gab es in unterschiedlicher Ausfuehrung bezueglich Betriebspannung, Abstrahlwinkel, Leistung sowie transparente und klare Ummantelung.
    Du brauchst eine Ir-LED, da sie ja als Ersatz für die rote LED dienen soll. Der Rest (Abstrahlwinkel, Farbe) sollte egal sein, wenn Du eine weiße Abschirmung drum herum baust (30-320 --> 70-980 für einen Fototransistor).
    Auf was muss ich denn achten??
    Weiß ich nicht, wie weiter vorne beschrieben, habe ich einfach eine noname Ir-LED für Fernbedienungen gekauft, und die hat sofort funktioniert.
    Welche Spannung liegt ueberhaupt an der roten LED an??
    Die Frage muß ich an die Experten weitergeben ...
    Welche Leistung ist empfehlenswert, wenn man keinen Vollauschlag, sondern nur Werte von 700-800 erhalten will (nur ca.)??
    Nimm doch einfach irgendeine zum Starten, die kosten nur ein paar Cent. Wenn Du die Abschirmung reduzierst, oder innen mit einer für Ir-Licht nicht optimalen Farbe (Rot!) versiehst, solltest Du die Werte auf 700-800 reduzieren können -- ich sehe aber eigentlich keinen Grund dafür ...


    P.S:
    Habe den Beitrag schon letzten Sonntag in der DJH Hitzacker am Internet Terminal gesehen, war dann aber die Woche über in der DJH Zielow Internet-los.
    Ob ich nächste Woche antworten kann hängt davon ab, ob die DJH Borkum einen Internet Zugang besitzt ...

  3. #53
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Iffeldorf
    Beiträge
    14

    Ibfrarot ist klasse

    Hallo

    Ich habe meinen Asuro jetzt endlich mit einer Infrarot-LED ausgeruestet und bin ueberwaeltigt!!! Werte von 100(schwarz) bis 840 (weiß)!!!
    @HermannSW danke dass du diesen Thread eroeffnet hast.

    Falls jemand ebenfalls auf eine Infrarot-LED umsteigen moechte, habe ich die verwendeten Bauteile und deren Eigenschaft aufgeschreiben:
    Ich verwende als Fototransistoren die urspruenglichen SFH300 und als Infrarot-LED die LD271 Sende Diode.
    Obwohl die Infrarot-LED im 950 nm Bereich liegt (die optimale Empfindlickkeit der Fototransistoren liegt, wie frueher schon gesagt, bei 880 nm), bekommt man diese super Werte. Sie hat zwar nur einen Oeffnungswinkel von 25 Grad, aber das spielt selbst bei dichter Montage ueber dem Boden keine Rolle. Man muss sich auch ueber Vorwiederstaende keine Gedanken machen. Die Infrarot-LED vertraegt bis zu 2.5 Volt. Auch die 20 mA, die maximal vom Prozaessorpin bereitgestellt werden koennen, reichen vollkommmen aus. Ich verwende dabei eine schwarze Abschirmung aus Buchsenleisten (Ja, den selben Teilen, die auch fuer die Erweiterungsplatine verwendet werden).



    Ich wuerde auch empfehlen, gleich mehrere der Bauteile zu kaufen. Ich brauchte z.B. auch neue Fototransistoren und hab mir gluecklicherweise gleich 3 gekauft. Einer hat naemlich nur Werte von 100 bis 500 geliefert. Ich habe ihn dann ausgetauscht und siehe da es ging.
    Noch ein weiterer Tipp:
    Wie stochri schon gesagt hat, ist die richtige Lage der Fototransistoren extrem wichtig. Selbst minimlae Aenderungen machen schon einen grossen Unterschied! Ich hab mit kippen der Fotoransistoren die Werte um fast bis zu 200 veraendern koennen!! Ein bischen Feintunig ist da sehr wertvoll.

    @HermannSW
    Wenn Du die Abschirmung reduzierst, oder innen mit einer für Ir-Licht nicht optimalen Farbe (Rot!) versiehst, solltest Du die Werte auf 700-800 reduzieren können -- ich sehe aber eigentlich keinen Grund dafür ...
    Sorry hab mich ungaenau ausgedrueckt.
    Ich will keinen Vollausschlag fuer weiß.
    Der Grund ist naemlich, dass weiß nicht die hellste Farbe ist die mein Asuro erkennen muss. Bei manchen Wettbewerben (z.B. Robo-Cup-Junior Rescue) muessen auch silberfarbene Abschnitte erkannt werden. Dafuer moechte ich natuerlich noch ein bischen Spielraum nach oben haben. Wenn es bei silber dann einen Vollausschlag gibt, habe ich natuerlich nichts dagegen.

    Gruss
    NATHAN

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Es bleibt zu erwähnen, dass man mit einer ultrahellen LED im sichtbaren Bereich auch sehr gute Werte erhält. IR hat immer noch den Nachteil, unsichtbar zu sein.

    stochri

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    199

    Re: Ibfrarot ist klasse

    Hallo Nathan,
    Zitat Zitat von NATHAN
    ...
    Obwohl die Infrarot-LED im 950 nm Bereich liegt (die optimale Empfindlickkeit der Fototransistoren liegt, wie frueher schon gesagt, bei 880 nm), bekommt man diese super Werte. Sie hat zwar nur einen Oeffnungswinkel von 25 Grad, aber das spielt selbst bei dichter Montage ueber dem Boden keine Rolle.
    klasse, daß es für Dich genauso gut klappt! (und mit denselben Werten/Beobachtungen)
    Ich verwende dabei eine schwarze Abschirmung aus Buchsenleisten (Ja, den selben Teilen, die auch fuer die Erweiterungsplatine verwendet werden).

    Vielen Dank für diese Information, daß die schwarze Abschirmung auch solch hohe Werte erzeugen hilft, ist mir neu! Die weiße Abschirmung ist bei mir historisch bedingt, da ich ja erst den Wertebereich der roten LED von 0-80 damit auf 0-320 heben konnte.

    Eine schwarze Abschirmung scheint also für infrarotes Licht einen genauso aufhellenden Effekt wie eine weiße zu haben ...

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •