-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Zwei Achsen Roboter per USB, welche Komponenten?

  1. #1

    Zwei Achsen Roboter per USB, welche Komponenten?

    Anzeige

    Hallo Roboterfreunde!

    Ich bin recht neu in diesem Bereich und würde gerne eine recht einfache Roboterkonstruktion bauen (ich vermute mal in diesem Forum steht alles was ich brauchen könnte schon, allerdings wüsst ich jetzt noch nicht wonach ich suchen müsste - daher der neue Thread ).
    Es soll eine cam (im ersten anlauf) in zwei Achsen bewegt werden können, Kugelkoordinaten-mäßig (allerdings reicht es aus wenn der Polarwinkel positiv ist, also eine Halbkugel sozusagen). Ich dachte hier an zwei Schrittmotoren die sich jeweils um eine Komponente kümmern, diese würde ich über einen Controller an die USB Buchse meines Powerbooks steuern. Die softwareseitige Steuerung kriege ich (theoretisch ) hin, allerdings hätt ich keine Ahnung welche Komponenten ich jetzt kaufen müsste und hoffe Ihr könnt mir helfen!

    (Die endgültig Last wäre um die 3-4Kg, ich würde dann über USB 2-3 Schrittmotoren steuern wollen (erst 2 dann evtl. später mal 3).

    Danke für eure Hilfe!

    Jelveh

  2. #2
    Hmm ich hab jetzt etwas rumgeschaut und überlege ob ich mit sowas weiterkommen:

    http://www.mercateo.com/p/139-114604..._EVAL232R.html

    Daran müsste ich ja dann die tatsächliche Motorsteurung anschliessen, würde sowas gehen, wenn ja gibt es eine empfehlungswerte Motorsteuerung?

    bg

  3. #3
    1) Du brauchst einen Mircocontroller. Der übernimmt die Ansteuerung der Schrittmotoren und die Verbindung zum PC. Ich möchte keine ATMEGA vs PIC - Schlacht starten, gibt verschiedene Möglichkeiten. (bin Fan von PIC18F2550 oder 18F4550) gibt sowohl 1inall-Lösungen als auch externe USB-Seriell-ICs (von FTDI)

    2) Nimm Servos statt Schrittmotoren. Da ersparst du dir den Treiber und der läuft einfach mit einer PWM vom uC.

    3) Der Rest ist Software [-o<


    Edit: Ich seh grad, du hast nochmal gepostet. Ich glaub das was du da gefunden hast ist ein RS232 auf USB-Modul von FTDI. k.a. ob das auch Ausgänge hat... eignet sich aber glaub ich nicht...

  4. #4
    Zitat Zitat von Der Gärtner
    1) Du brauchst einen Mircocontroller. Der übernimmt die Ansteuerung der Schrittmotoren und die Verbindung zum PC. Ich möchte keine ATMEGA vs PIC - Schlacht starten, gibt verschiedene Möglichkeiten. (bin Fan von PIC18F2550 oder 18F4550) gibt sowohl 1inall-Lösungen als auch externe USB-Seriell-ICs (von FTDI)
    Danke für den Tip! Bin gerade dabei mir ein paar Seiten dazu anzusehen.

    Zitat Zitat von Der Gärtner
    2) Nimm Servos statt Schrittmotoren. Da ersparst du dir den Treiber und der läuft einfach mit einer PWM vom uC.
    Ok, und das geht dann auch mit einem der o.g. controller, oder?

    Zitat Zitat von Der Gärtner
    3) Der Rest ist Software [-o<[]
    heh


    Zitat Zitat von Der Gärtner
    Edit: Ich seh grad, du hast nochmal gepostet. Ich glaub das was du da gefunden hast ist ein RS232 auf USB-Modul von FTDI. k.a. ob das auch Ausgänge hat... eignet sich aber glaub ich nicht...
    Ok dann fliegt das raus

  5. #5
    Ob an dem Controller jetzt ein Servo hängt oder was anderes ist ihm ziemlich egal, solange der Pin nicht zu sehr belastet wird, was bei PWMs o.ä. eh nie der Fall ist. Zum Servo findest du auch ne Menge in der Wiki, die Dinger verwendet man im Modellbau, d.h. sie gibts in alles Größen. Man kann sie auch leichter Montieren als Motoren, da sie in nem Rechteckigem Gehäuse mit Schraubanschlüssen stecken.

    Zur Wahl des Controllers:
    Unter www.sprut.de findest du ALLES was PIC's betrifft, in der Wiki hier findest du alles zum Einstieg von AVRs. Da du auch einen Programmer (aka Brenner) brauchst, schau dich zuerst mal nach einer "Einsteigerlösung" um. ein offizielles EntwicklerKit um ~100€ ist weit überteuert. Aber langsam gehöhrt das eher in ein anderes Unterforum

  6. #6
    Danke! Hab dir nochmal ne PN geschickt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •