-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: LCD von Conrad-Applicationboard mit Mega8 ansteuern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    LCD von Conrad-Applicationboard mit Mega8 ansteuern

    Hallo!

    Das LCD vom Application-Board hat doch schon einen Chip auf der Platine.
    Kann ich den Chip per Mega8 ansprechen?
    Das sind 8 Pins oder so, weiss jetzt nicht.

    Könnt ihr mir Tipps geben, um das Display anzusteuern?
    MfG,
    ShadowPhoenix

  2. #2
    Gast
    Das LCD vom Application Board war (bis es kaputt ging) auch mein erstes LCD und funktionierte tadellos, wenn auch etwas Kontrstarm. Es handelt sich hierbei um einen Standard Controller, welcher ohne Probleme mit den ATMELs verwendbar ist.
    Anschlussbelegung: (7-10=DB0-DB3 wird nicht für 4-Bit Modus benötigt),11-DB4, 12-DB5, 12-DB6, 13-DB7, 6-/Enable, 4-RS, 2-VCC(+5V), 3-Vee(Contrast) an 10k Potischleifer und VCC/GND an die Enden, 1-GND(0V), 5-RW (HI-legen). Kontakte 15/16 sind meist nicht vorhanden.
    ACHTUNG: Pinnummerierung von der Platine ablesen. Diese ist auch auf den Datenblättern zu finden z.B. Hier: http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/183342-da-01-ml-lcd-modul_16x2_zeichen_de-en.pdf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Tja, was kann man da noch sagen?
    Vielen, vielen Dank! Alles, was ich wissen wollte =)

    MfG,
    ShadowPhoenix

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.04.2004
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    288
    Ich hätte noch ne Frage :
    muss man RW nicht Low-legen ? Wenn an ihn Hi legt, dann würde des doch heisen, dass man nur von LCD lesen kann und nicht reinschreiben ?!

    mfg Javik

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •