-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: ATmega8 Protobed Version 1b

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1

    ATmega8 Protobed Version 1b

    Wie in meinen bisherigen Veröffentlichungen:
    Kleines kompaktes Basisboard diesmal für den ATMEL mega 8 in gleicher Platinengröße.
    Oh Wunder es funktioniert auch .
    Darwin

    Nachtrag:
    Neue Version V1b, jetzt mit den Kondensatoren am Quarz:

    Die Kritik vom Michael konnte ich einfach so nicht stehen lassen.
    Nochmal THX

    Die Datei habe ich verschoben und ist jetzt im Downloadbereich

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/dlo...gory&cat_id=17

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Hat schon jemand das Teil nachgebaut?
    Ich würde mich über Resonaz freuen.
    Darwin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo darwin.nuernberg,
    aus welchem Grund hast du die Kondensatoren am Quarz weggelassen?
    Gruß, Michael

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Weils auch so geht.
    Bei einem meiner ersten Versuche hatte einer der C's einen Schluß und es gin garnix. Nachdem ich den dann weg gelassen habe gings auch ohne diese Kondensatoren. Zudem müssen die Kondensatoren zum Quarz passen.

    Stimmt, ich hätte korrekterweise die Kondensatoren zumindest vorsehen müssen. Aber wie gesagt mit 8Mhz und auch mit 10MHz gehts auch ohne.

    Evtl. mach ich mal nen neuen Entwurf. Ansonsten kann man die C's auch auf der Lötseite "rankleben". Das ist auch gängige Praxis in der Industrei wenn was nicht so geht wie es soll .

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo darwin.nuernberg,
    daß es auch "so" geht ist meines Erachtens kein Grund, sie wegzulassen. Gerade Anfänger merken sich solche schlechten Angewohnheiten.
    Aber wie gesagt mit 8Mhz und auch mit 10MHz gehts auch ohne.
    Das liegt vermutlich an parasitären Kapazitäten in der Nähe, darauf verlassen würde ich mich nicht.
    gängige Praxis in der Industrei
    Welche Industrie? In meinem Industriezweig würde der Entwickler schlicht entlassen
    Gruß, Michael

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Michel,
    Schön, dass es noch sowas wie Qualität geben soll,
    alleine der Glaube fällt mir schwer.
    (Ich habe schon in den verschiedensten Geräten sowas gesehen (auch in PC'S und Peripheriegeräten)).

    ICH GEBE DIR RECHT Danke.

    Man soll sich sowas garnicht erst angewöhnen.
    (ich gelobe Besserung )

    Ich habe mir Deine Anregung zu herzen genommen und Nachgebessert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hi @ you2!
    Also ich habe auch in so manchen Geräten schon so prowisorisch angelötete Bauelemente gesehen!
    Auf meinem alten Motherboard sind sogar Kabel quer über die Platine verlegt!
    Naja, war ja auch n Noname-Motherboard! *lol* ;o)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Neue Version V1b verfügbar. (siehe ganz oben)

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi darwin,

    ja mit Kondensatoren sieht das schon sicherer, ohne hätte ich auch bedenken.
    Ich hab gesehen das du jede Zeichnung als einzelne PDF speicherst. Ich denke du könntest erheblich an Upload-Platz sparen, wenn du den Schaltplan etc. als GIF ablegst.

    Gruß Frank

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Frank
    Ich hab gesehen das du jede Zeichnung als einzelne PDF speicherst. Ich denke du könntest erheblich an Upload-Platz sparen, wenn du den Schaltplan etc. als GIF ablegst.
    Schön und Gut, aber wenn man schon mal den Acrobat offen hat und dann noch ein Proggi und evt. noch eins und noch eins..........

    Danke für den TIPP

    Ich bleibe aber bei dem PDF's, allerdings habe ich den Schaltplan, wie alles andere, mit 1200dpi gespeichert, hier reichen 300dpi oder sogar noch weniger.
    Die Layout's lasse ich bei 1200dpi aus Qualitätsgründen. In weiteren Veröffentlichungen werde ich wie beschrieben vorgehen.

    Zu guterletzt hat sich Acrobat aus guten Gründen als Standard definiert,
    und wenn es dann auch noch gute Tools gibt mit denen man das auch noch kostengünstig erstellen kann (http://www.pdf995.com/)...

    THX
    Darwin

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •