-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Bausatz oder Selbstbau?

  1. #1

    Bausatz oder Selbstbau?

    Anzeige

    Hallo,
    ich bin ein Physikstudent und habe im April mit 5 weiteren Studenten ein Projektpraktikum. Wir habe es uns zur Aufgabe gemacht einen Fahrzeug zu bauen, das eine Ultraschall-, Lichtquelle verfolgen soll. Dies soll aber rein mit einer Schaltung geschehen (also nicht programmieren).
    Nun stellt sich folgende Frage:
    Sollen wir einen Fertigbausatz kaufen, also Reifen, Motoren, Zahnräder,... schon vorhanden oder sollte man die Teile selbst kaufen und versuchen diese richtig zusammen zu bauen?

    Wir haben keinerlei Erfahrung mit dem Bau von solchen Fahrzeugen und wir haben nur 2 Wochen Zeit.

    Außerdem haben wir vielleicht vor 2 solcher Fahrzeuge zu bauen, die sich gegenseitig beeinflussen, sodass wir vielleicht gewisse Gesetzmäßigkeiten von verschiedenen Parametern wie Geschwindigkeit und Lichtintensitäten abhängig machen können.

    Vielleicht noch eine letzte Frage:
    Sind Darlington-Schaltungen für die Stromverstärgung, (um die Motoren anzusteuern), geeignet und wenn nein, könntet ihr mir da Tipps geben?

    Vielen Dank für die Hilfe und eure Erfahrungen.

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Zwei Wochen sind schon ein bisschen kurz für Planung Beschafffung, mechanischen und elektrischen Aufbau und Test wenn man nicht viel Erfahrung hat.
    Habt Ihr eine Funktionsübersicht, eine Zeitplan?
    Bestellungen werden zeitkritisch sein, gibt es Zugriff auf Material für mechanische und elektronische Aufbautechnik?
    Gibt es Spielzeugfahrzeuge, einen Laden für Elektronik?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    6
    Moin.

    Also wenn ihr nicht so besonders viel Ahnung und die Möglichkeit (Werkstatt) habt, um ein solche Grundplattform zu bauen, würde ich empfehlen eine solche zu kaufen (z.B. ein RC-Modellauto). Ich könnte mir sonst vorstellen, dass das sehr lange dauern wird und auch mindestens eine Fehlkonstruktion dabei raus kommt oder es wird eine Konstruktion an der ständig verbessert werden muss. Dann lieber den Bausatz.

    Gruß
    woodstock

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Bei zwei Wochen ist es unsinn was selber zu bauen. Kauft irgend ein billiges RC Auto für 20€ da habt ihr praktisch alles drin. Motorregelung Servos für die Lenkung und Akkus.

    Statt dem Funkmodul einfach eure Elektronik einbauen. Aber wenn ihr wirklich nur zwei Wochen für alles habt. Dann würd ich jetzt schon versuchen nen Schaltplan zu machen. Oder ihr betreibt 24/7

  5. #5
    Also wir haben eine Werkstatt, die könnte uns Alles mögliche Bauen (Zahnräder ...). Elektronische Teile bekommen wir auch alle in der Uni.
    Wir haben 2 Wochen für das Projekt an sich. Die Teile oder den Bausatz wollen wir schon jetzt bestellen, damit alles schon da ist wenn wir anfangen.

    Einen Schaltplan haben wir auch schon. Ist nur die Frage, ob der funktioniert. Ist eine Darlington-Schaltung zur verstärkung eines Signals gut geeignet?

    Was heißt "24/7"?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    24 Stunden 7 Tage lang schaffen , heißt 24/7 , bei 2 wochen bleibt euch nichts anderes übrig als zu bestellen, bedenkt bestellen egal ob fertig oder zum selber bauen braucht auch ne gewisse zeit , also fangt mal an ..
    gruß

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @songokoussj2 kommt nicht auf die IDee ein Zahnrad selber bauen zu wollen. Ich hab das mal durchrechnen müssen für die Uni. Wenn du die Flanken und Evolventen berechnen sollst wirst du verrückt (danach ham wir es noch handgezeichnet).

    Nehmt ein fertiges Auto, reisst alle unwichtige Elektronik raus und wenn ihr glück habt könnt ihr den Fahrtregler auch noch verwenden.

    Werkstatt ist gut und Elektronik auch. Wenn ihr jetzt ein halbes Jahr Zeit habt, dann natürlich selber basteln. Aber Zeit ist knapp und warum was neu erfinden was andere auch schon gebaut ham.

    Wenn alles die Uni zahlt, dann kauft euch ein ordentliches Chassie, bei selberzahlen tuts auch ein Auto für 40€

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Songokoussj2

    Eine Darlington Schaltung (Darlingtontransistor?) ist am besten als Stromverstärker geeignet.

    Wenn ich Dein Schaltplan sehe, (hoffentlich) kann ich sagen was funktionieren könnte.

    MfG

  9. #9
    Wir haben erst den Anfang der Schaltung aber so sollte das ungefähr aussehen.
    http://home.arcor.de/songokuu/Teil.PNG

    Wir haben vor die gleiche Schaltung nochmal hinzuzufügen, damit wir 2 Photodioden haben, eine für links und eine für rechts. Trifft mehr Licht auf eine der Photodioden, so wird der Motor auf der gegenüberliegenden Seite mehr Strom zugeführt, sodass das Fahrzeug sich in die Richtung der Lichtquelle dreht.

    Wir haben auch vor das Ganze nicht nur mit Licht sondern auch mit Ultraschall oder Hallsonden zumachen.

    Vielleicht kommt noch eine kleine Verbindung direkt von der Stromquelle zum Motor hinzu aber mit variablen Widerstand, sodass man den Motoren eine variable Anfangsgeschwindigkeit geben kann.

    Vielleicht wird auch noch irgendwie eine Schaltung eingebaut, die dazu dient einen der Motore drehen zu lassen wenn keine der beiden Photodioden ein Signal geben, damit sich der Roboter dreht, wenn er kein Licht sieht aber vielleicht beisst sich das mit der Variablen Anfangsgeschwindigkeit oder der Empfindlichkeit der Photodioden.

    Ist diese Schaltung soweit geeignet oder gibt es Verbesserungsvorschläge?

    Welcher Bausatz ist zu empfehlen?(Uni zahlt)

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.04.2007
    Ort
    31711
    Alter
    30
    Beiträge
    26
    warum nehmt ihr nicht einfach einen fertigne robo ? sowas wie den asuro oder so und setzt dann zusätzlich noch die Sensoren drauf ? müsste man halt schauen, inwieweit das geht ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •